Zodlikeproductions
Would you like to react to this message? Create an account in a few clicks or log in to continue.

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

3 posters
Post new topic   Reply to topic

Page 3 of 4 Previous  1, 2, 3, 4  Next

Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Sep 26, 2021 1:29 pm

Hier ein paar neuere Infos über Studien mit mRNA/Vektor Experimentalimpfstoffen in Afrika, welche auch abgebrochen wurden weil sie versagt haben und das brandaktuell. Reicht die nytimes als Quelle?

https://www.nytimes.com/2021/08/31/health/hiv-vaccine-south-africa.html

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Sep 26, 2021 1:39 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Geschichte-der-mRNA-Impfstoffe/Re-die-lehnen-die-Impfung-nicht-ab/posting-39687485/show/

Re: die lehnen die Impfung nicht ab

der_mick schrieb am 26.09.2021 12:32:


Wasnu schrieb am 26.09.2021 12:22:


es ist nur nicht notwendig, alle Gruppen erneut zu impfen , sondern nur die, wo erwiesenermaßen eine Auffrischung der Impfung notwendig erscheint:

- ältere Menschen, deren Immunsystem eh nicht mehr so gut ist
- jüngere mit entsprechender Indikation

Ist das so schwer zu verstehen?

Die Wissenschaftler der FDA sehen das ein bisschen anders als du.

Zitat:
"We the medical establishment can not confidently call out the anti-covid-vaccine acitivists, who publicly claim: The vaccines harm more than they save. The fact that we do not have the clinical evidence to say that these activists are wrong, should terrify us all"

Zitat:
"The statistics show, we kill two people to save one life"

Zitat:
"We were led to believe that covid-vaccines are safe, but this is simply not true.

Was genau willst du uns nochmal verklickern?



...............

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Geschichte-der-mRNA-Impfstoffe/Die-Inkonsistenzen-im-offiziellen-Narrativ-kann-die-FDA-nicht-mehr-ignorieren/posting-39687528/show/

Die Inkonsistenzen im offiziellen Narrativ kann die FDA nicht mehr ignorieren

shopykop schrieb am 26.09.2021 12:42:


Z.b. aus dem Vortrag bei der FDA von Peter Doshi:

In den Antragsunterlagen wird als Grund für die Auffrischungsimpfung eine nachlassende Immunität genannt, aber die niedrigste Zahl, die für die Wirksamkeit des Impfstoffs genannt wird, liegt bei 83,7 Prozent.


(Übersetzt von https://alschner-klartext.de/2021/09/24/arzt-skeptiker-der-covid-impfungen-sind-besser-informiert-als-geimpfte-studien-sind-wertlos/ )

D.h. die haben einerseits behauptet, dass die Impfungen super wirksam sind, andererseits, dass sie Auffrischungen brauchen. Und das ist nicht die einzige Inkonsistenz.

Gegen die Impfungen sprechen sie sich nicht aus, die müssen nur ihr kaputtes Narrativ neu aufbauen, sonst merkt es jeder.


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Sep 26, 2021 6:41 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Geschichte-der-mRNA-Impfstoffe/Die-Geschichte-der-mRNA-Impfstoffe-Und-was-wissen-wir-tagesaktuell/posting-39687430/show/

Die Geschichte der mRNA-Impfstoffe: Und was wissen wir tagesaktuell?

uncle_bens schrieb am 26.09.2021 12:16:


Zusammenfassung der Pressekonferenz aus dem Pathologischen Institut in Reutlingen (Achtung, rote Pille, verstörende Inhalte)

[https://www.bitchute.com/video/lLDU2RygQYP5/ ]

Ehrlich gesagt, weiß ich das seit über einem Jahr. Ich hatte aber noch den letzten Funken Hoffnung, daß ich mich irre.




_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Sep 26, 2021 6:46 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Geschichte-der-mRNA-Impfstoffe/Re-Ungebildet-und-ahnungslos-aber-mit-grosser-Klappe/posting-39688807/show/


Re: Ungebildet und ahnungslos, aber mit großer Klappe

Rundulator schrieb am 26.09.2021 17:59:


Und was kann dieser RFID Transponder?
Steht im Heise Artikel.

Mich bitte nicht falsch verstehen, ich halte den Alarm das jeder per Impfung einen Tag erhält für unrealistisch.
Das Technische, naja bei 90Ghz sieht es wohl anders aus.

Was aber zu 100% zutrifft, ist das seit über 100 Jahren die Hochfinanz jeden Erdenbürger durchnummerieren will.
Dazu
Wem ist schon die American Breeders Association und das Eugenics Record Office(ERO) bekannt?
Sie wirken umfangreich bis heute tief und fest, weltweit verankert.
Die Carnegie NATO alias Neo-Eugeniker (American Breeders Association, Willet Hays, Eugenics Record Office, "John Birch Society"+++), Versicherungskonzerne und andere dabei.

Die Zeit der großen Eugeniker umbei als A. Grotjahn und P. Ehrlich lebten.
"Den weltweiten Gültigkeitsanspruch US-amerikanischer Eugenik betont 1912 der stellvertretende Landwirtschaftsminister und Initiator der American Breeders Association, Willet Hays, in seinem Artikel "Constructive Eugenics".
Jeder Erdenbürger soll eine elfstellige Kennummer zugeteilt bekommen.
Aus diesem Code soll sich die Abstammung ablesen lassen; dazu kommen Daten für ein "genetisches Rating":
"Wer außer den Prüden würde widersprechen, wenn öffentliche Ämter jeder Person eine Abstammungsziffer und Prozentzahlen für genetische Ratings geben würden, damit der eugenische Wert jeder Familie und jeder Person all jenen zur Verfügung steht, die die Wahrheit wissen müssen über die wahrscheinliche Effizienz des Nachwuchses."
....
"In Amerika wurde diese Schlacht, vollständige ethnische Gruppen auszulöschen, nicht von schwerbewaffneten Armeen ausgefochten, und auch nicht von hasserfüllten Sekten am Rande der Gesellschaft.
--> Vielmehr wurde dieser gehässige Krieg mit weißen Handschuhen von hoch angesehenen Professoren geführt, von Elite-Universitäten, reichen Unternehmern und Regierungsbeamten, die zusammenarbeiteten in einer rassistischen, pseudowissenschaftlichen Bewegung, die man Eugenik nannte."

"... niemals wäre Amerikas weitreichender wissenschaftlich [verbrämter] Rassismus über den Status dummer Pöbelei hinausgekommen ohne die Unterstützung der Stiftungen großer Konzerne."
"
Alles nachlesbar Ploppa, "Hitlers amerikanische Lehrer".
https://www.cshl.edu/archives/institutional-collections/eugenics-record-office/
https://eugenicsarchive.ca/discover/connections/5233cf7b5c2ec500000000ac
http://www.eugenicsarchive.org/html/eugenics/static/themes/20.html

Aktuell werden alle Bundesbürger und auch nicht Bundesbürger(Ausländer) die in Deutschland leben unter der persönlichen Steuer ID subsumiert.
Auch Ausländer erhalten zwangsweise diese Steuer ID.
Das Registermodernisierungsgesetz, E-Evidence nebst Vermögensregister sind im Anflug und werden, so wie es aussieht, nicht aufgehalten.
Nebensächlichkeiten, Streit scheinen vielen Menschen wichtiger zu sein.

Wir müssen alle Wachsam sein und bleiben.
Dieses "TAGGING" Bestreben sind nicht aus einer VT entsprungen, es kommt aus der Hochfinanz, begleitet durch die Bildungselite.

In dem Sinn, einen netten Sonntag.


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Mon Sep 27, 2021 2:04 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Geschichte-der-mRNA-Impfstoffe/Keep-on-sleeping-my-sheep/posting-39689366/show/


Keep on sleeping my sheep.

maningi schrieb am 26.09.2021 20:32:


Dominus schrieb am 26.09.2021 17:18:


Das Dilemma: Wir Geimpften können nicht die Nichtexistenz der Nanobots beweisen, da es sie nicht gibt und Querdenker die bestehenden Beweise nicht akzeptieren. Ihr, die ihr die Behauptung aufstellt, müsstet die Existenz beweisen was ihr aber nicht macht obwohl es genug Elektronenmikroskope und Impfblut gibt, da sonst euere Welt zusammenbricht.

Naja, die Erde war mal ne Scheibe,
Jahrhundertelang. Man schließt die Augen und negiert alles, was einem nicht passt.
Mit Wissenschaft haben sie eher wenig am Hut - man folgt dem verordneten Narrativ.

Paar (zuvor gepostete) Links zu dem, was es Ihrer Meinung nach nicht gibt oder geben darf. Keep on sleeping my sheep.


Nanorobotik:
> https://newatlas.com/nanobots-blood-drug-delivery/38064/

Synthetische Biologie:
> https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0167779918302580

Autonome DNA Nanoroboter:
> https://www.science.org/doi/10.1126/science.1214081

............................

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Geschichte-der-mRNA-Impfstoffe/Re-Der-Witz-an-Nanobots-ist-eher/posting-39689574/show/

Re: Der Witz an Nanobots ist eher...

forgoden schrieb am 26.09.2021 21:16:


murdock01 schrieb am 26.09.2021 18:00:



Nebenbei, so eine Fertigungsanlage hat etwa eine Kapazität von 1000 Wafern (1 Mio. Chips) pro Tag.
Nehmen wir mal für einen Moment an, an den Nano-Chips in den Impfdosen wäre etwas Wahres dran.
Für die bisher verimpften knapp 6 Milliarden Impfdosen bräuchte eine Fab wie die in Dresden 6000 Tage, also etwas mehr als 16 Jahre.



Diese Chips wären aber viel kleiner als diese Standard-Chips in Nvidia, Intel oder AMD, damit die überhaupt in den Blutadern passen. Also müsste pro Wafer 100.000 Chips sein. Und auf 1000 Wafern sind das rechnerisch schon 100 Mio. Kommt gut hin. Aber ob das die richtige Fab für Nanobots sind, bezweifle ich dann irgendwie.

Übrigens, gibt es bereits diese Nanoporen-Kanäle für DNA-Sequenzierung:
https://www.youtube.com/watch?v=RcP85JHLmnI

Also, wie werden diese Nanoporen hergestellt? Wie funktioniert die Umwandlung in elektrische Signale?

Und überhaupt, woher kommt die Technologie denn jetzt auf einmal her? Wieso wusste das keiner. Na sowas aber auch.

Wenn Nanoporen on Chips möglich sind, dann müsste vieles mehr möglich sein. Also sind wir von den Nanobots gar nicht mehr so weit entfernt. Ich würde sagen dass die vlt weder Intelligenz noch Motorsteuerung haben, aber für irgendwas als Bausteine für die zukünftigen Erweiterungen könnten die schon sein.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 28, 2021 3:29 am

Das kam am 30.04.2021

https://www.salk.edu/news-release/the-novel-coronavirus-spike-protein-plays-additional-key-role-in-illness/

Leider wurden die in den letzten Monaten mit Geld zugeschixxen.

........................................................

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Geschichte-der-mRNA-Impfstoffe/Re-Ich-verweise-nochmals-auf-das-Salk-Institute/posting-39694907/show/

Re: Ich verweise nochmals auf das Salk Institute

Jahwe2021 schrieb am 27.09.2021 17:29:


...wären so unglaublich, dass ich mich immer noch wehre, daran zu glauben.

Wie oft seit Anfang 2020 hast du diesen Schub aus ungläubigen Horror, dieses Schockempfinden, größer als alles was du aus Geschichtsbüchern kennst, schon erlebt?

Ernsthaft! Die Finger beider Hände dürften nicht mehr reichen, oder?

Die Hersteller des Drecks haben ja im Vorfeld und auch währenddessen irgendwelche Studien gemacht. Im Nachgang weiß man nun...

Nur die interessierte Öffentlichkeit (also nur ein paar Prozent) weiß es erst im Nachgang. Die Einsicht, dass die Suppression des Immunsystems notwendig ist, um das Serum in den Körpern der Menschen machen zu lassen, was es machen soll, schließt den Gedanken aus, dass die Täter von der Suppression des Immunsystems erst durch Studien erfahren haben.

Die Alternative dazu, also das zielgerichtete Schwächen der Körperabwehr und die daraus resultierenden genozidalen Folgen wären so unglaublich, dass ich mich immer noch wehre, daran zu glauben.

You ain't seen nothing yet.

Es ist eine weit verbreitete, vielleicht sogar natürliche Reaktion des Menschen, seinen jeweils aktuellen Lebenszeitpunkt als eine Art Spitze einer Entwicklung zu begreifen. Wow, was die Medizin heute alles kann! Wow, was die Physik alles über das Universum weiß! Wow, was technisch heute alles möglich ist! Der dann immer folgende Satz, dass die Gegenwart ja noch nicht das Ende der jeweils bewunderten Entwicklung ist, wird zwar ausgesprochen und auch ehrlich so gemeint, er hat aber keinerlei emotionalen Gehalt, keinerlei Wow-Effekt.

Und die gleiche Reaktion zeigen wir alle auch im Bereich negativer Wow-Erlebnisse. Wow, Sarah Palin, eine hohlere Marionette kann das Kapital jetzt aber nicht mehr finden! Enter Baerbock. Wow, Horst Köhler, einen unwürdigeren Bundespräsidenten kann man jetzt wirklich nicht mehr finden! Enter Wulff. Wow, Christian Wulff, einen unwürdigeren Bundespräsidenten... Enter Gauck. Wow, Joachim Gauck, einen unwürdigeren Bundespräsidenten...  Enter Steinmeier.

Und ganz deutlich in Bezug auf den Coronacaust: Seit Anfang 2020 höre ich aus den Reihen der Regimekritiker, dass jetzt aber das Ende der Terrorfahnenstange endgültig erreicht sei. Jedes mal. Ich kann es inzwischen nicht mehr ertragen!

Ausnahmslos jede einzelne Foltermaßnahme war immer das Schlimmste, immer das, was man sich noch nicht mal vorstellen konnte, immer das Ende einer Fahnenstange so wie die Fähigkeiten der heutigen Medizin zumindest emotional (Wow-Effekt) das Ende einer Fahnenstange sind.

In diesem Sinne meine obige Frage: Wie oft warst du seit 2020 schon überzeugt, dass dich gerade das absolute Ende der Fahnenstange "Menschenunwürdige Verwerflichkeit" aus der Bahn geworfen hat? Das Folterpapier des Innenministeriums im März 2020? Seine Anwendung als Söder in einem Telefoninterview mit einer 10-Jährigen tatsächlich damit gedroht hat, sie würde ihre Oma töten, wenn sie in den kommenden Osterferien mit anderen Kindern spielen würde? Das Verbot, die sterbende Oma im Altersheim zu besuchen? Das Knebeln im Bus?

Nicht nur sämtliche Finger dürften nicht reichen, auch zusätzlich sämtliche Zehen reichen nicht.

Und jetzt das Serum. Dass das, was das Serum im Körper der Menschen machen soll und wofür das Immunsystem unterdrückt werden muss, von Anfang an nichts mit einem Schutz vor einem Erkältungsvirus zu tun hatte, kann inzwischen jeder wissen, dem seine charakterliche Ausstattung Wissen noch erlaubt. Was das Serum denn dann in den Menschen machen soll, können wir noch nicht wissen.

Aber die Hoffnung, dass unser momentaner Wissenstand um die genauen Pläne für Ziele und Exekution des Coronacaust bereits das Ende der Fahnenstange "Menschenunwürdige Verwerflichkeit" sei, ist unendlich naiv. You ain't seen nothing yet. Wir sind aufklärungstechnisch maximal am allerersten Anfang. Das aufklärende Re-Engineering des "Coronapandemie" genannten, alles bisherige um Dimensionen übersteigenden Terroranschlags hat noch nicht mal richtig begonnen.

Das pogromartige Niederknüppeln der Aufklärung entsprechend auch noch nicht. Auch da ist die Polizeigewalt in z.B. Australien noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 28, 2021 1:48 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Forencheck-2G-Party-geimpfte-Covid-Tote-und-Lieferkettengesetz/Lassen-wir-die-Zahlen-sprechen-correctiv/posting-39696317/show/

Lassen wir die Zahlen sprechen, correctiv
Hab gerade den zitierten Faktencheck kurz auf Plausibiltaet geprueft. Erstens gibt es ein update der Zahlenbasis des "Public Health England" vom 3. September 21.

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1014926/Technical_Briefing_22_21_09_02.pdf

Frage 1: Warum hat Frau Blume nicht das aktuelle Material zurate gezogen?

Dann schauen wir mal in besagte Tabelle 5, die detailliert Aufschluss gibt ueber die aufgelaufenen Not- und Todesfaelle von Deltapatienten. Der Einfachheit halber vergleiche ich nur ungeimpfte Patienten mit vollstaendig geimpften.

I. Alter >= 50
a) Patient ungeimpft
Anzahl Faelle: 6,724
Anzahl Todesopfer: 437
Sterberate: 0.065

b) Patient geimpft
Anzahl Faelle: 51,420
Anzahl Todesopfer: 1,054
Sterberate: 0.021

II. Alter < 50
a) Patient ungeimpft
Anzahl Faelle: 212,989
Anzahl Todesopfer: 99
Sterberate: 0.00046 (sic!)

b) Patient geimpft
Anzahl Faelle: 62,403
Anzahl Todesopfer: 37
Sterberate: 0.00059 (doppelsic!)

Unabhaengig von der Tatsache, dass das Sterberisiko bei juengeren Covid-19-Patienten sowieso schon sehr gering ausfaellt:
Waehrend man eventuell noch von einem Reduktionsrisiko um den Faktor 3 durch eine Impfung bei Patienten ueber 50 Jahren sprechen kann, so hat die Impfung laut dieser Zahlen keine Auswirkungen auf Patienten unter 50. Eine Risikoreduktion ist nach diesem Zahlenmaterial fuer diese Zielgruppe nicht existent.

Frage 2: Irgendwelche Fehler in meiner Analyse? Ich korrigiere mich gern.

............

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Forencheck-2G-Party-geimpfte-Covid-Tote-und-Lieferkettengesetz/Re-Lassen-wir-die-Zahlen-sprechen-correctiv/posting-39698920/show/

Re: Lassen wir die Zahlen sprechen, correctiv

Naja, anscheinend geht es ja um die tatsächlich Erkrankten, nicht nur mit positivem Test. Das hatte ich vorher falsch verstanden.

Es macht aber doch schon etwas aus, angenommen die Impfquote sei 70 % und der Anteil der Erkrankten wäre 90 %. Der Anteil der Todesfälle ist immerhin auch 70 %. Wenn das Verhältnis geimpft/ungeimpft in der Bevölkerung 70/30 ist und bei den Todesfällen ebenso 70/30, dann schützt die Impfung jedenfalls nicht vor dem Sterben. Wenn das Verhältnis bei den Erkrankten aber 89/11 ist bei gleicher Impfquote, dann hat man mit der Impfung eine höhere "Chance" zu erkranken.

Oder ist da ein Denk-/Rechenfehler drin? Leider wurde in dem verlinkten Dokument nichts dazu erwähnt, ich habe mir jetzt die Zahlen dort nochmal angeschaut. Ich sehe Sie haben hier nur die seit 14 Tagen "vollständig Geimpften" genommen. Wenn man aber die 6.724 Ungeimpften der Gesamtheit von 71.107 gegenüberstellt, dann wird es noch mieser.

Sprich, wenn in einer Alterskohorte 10 % geimpft sind und 10 % der Erkrankten/Toten waren ebenfalls geimpft, dann ist die Schutzwirkung der Impfung wie hoch? Meiner Berechnung nach = 0. Ist die Impfquote höher als der Anteil Erkrankter, dann wirkt sie positiv, ist es umgekehrt, dann erhöht die Impfung die Erkrankungswahrscheinlichkeit. So etwas geschah ja auch schon bei den Grippe-Impfungen, nicht dass jemand Uninformiertes so etwas für ausgeschlossen hält.

........................

Nachtrag:

Re: Lassen wir die Zahlen sprechen, correctiv

Hier findet man die Quote leider nur bezogen auf die gesamte Population:

https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&time=2020-03-01..latest&facet=none&pickerSort=asc&pickerMetric=location&Metric=People+fully+vaccinated&Interval=New+per+day&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=DEU~GBR

da hatten sie am 31. August knapp 63 %, der Anteil der >50 in der Gesamtbevölkerung ist ~39 %. So, und wenn ich mir in der Schule die Formeln brav gemerkt hätte, könnte ich jetzt locker überprüfen, ob das mit den 50/90 % Impfquote hinkommen kann beim Verhältnis 61/39 Gesamtbevölkerung. Leider rechne ich sowas seit Jahrzehnten "freihändig", habe aber momentan ein kleines Blackout. Ansonsten käme ich bei >50-jährigen auf ~80 % Impfquote, wenn die <50-jährigen zu 50 % geimpft wurden.

Mag etwas nervig sein, aber ich bin ein Zahlenfreak und habe auch bei anderen von den MSM verbreiteten Daten schon einige Klöpse gefunden. Mathe scheint bei Journalisten unbeliebt gewesen zu sein in der Schule. Schön wieder bei der Wahl, wo munter "Prozent" und "Prozentpunkte" verwechselt wurden.

(Anmerkung, BBC nannte für die >50 eine Quote von 90 %, ich komme nur auf 80 %, falls ich richtig gerechnet habe)

...........................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 28, 2021 4:43 pm

The last part above in English:

Addendum:

Here, unfortunately, you can only find the rate relative to the entire population:

https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&time=2020-03-01..latest&facet=none&pickerSort=asc&pickerMetric=location&Metric=People+fully+vaccinated&Interval=New+per+day&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=DEU~GBR

there they had close to 63% on 31 August, the proportion of >50 in the total population is ~39%. So, if I had memorised the formulas in school, I could easily check whether the 50/90 % vaccination rate can be correct for the 61/39 total population ratio. Unfortunately, I have been calculating such things "freehand" for decades, but at the moment I have a slight blackout. Otherwise, I would arrive at a vaccination rate of ~80 % for >50-year-olds, if the <50-year-olds were vaccinated at 50 %.

May be a bit annoying, but I'm a numbers freak and have found some clunkers in other data disseminated by the MSM. Maths seems to have been unpopular with journalists at school. Nice again in the election, where "percent" and "percentage points" were blithely confused.

(Note, BBC gave a rate of 90 % for the >50, I only come to 80 %, if I have calculated correctly).

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 28, 2021 7:22 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Forencheck-2G-Party-geimpfte-Covid-Tote-und-Lieferkettengesetz/Mal-was-anderes-Commission-s-advisory-panel-on-COVID-19-E03719/posting-39699135/show/

Re: Mal was anderes: „Commission’s advisory panel on COVID-19 (E03719)“

Klabusterbär schrieb am 28.09.2021 14:00:


Die EU-Kommission, die den EU-weiten Umgang mit Covid-19 festlegt, hat für Covid-19 einen eigenen Beraterstab, der sich „Commission’s advisory panel on COVID-19 (E03719)“ nennt.

Und ratet mal, wer da die EU-Kommission berät? Neben den in Deutschland bekannten Personen Christian Drosten und Lothar Wieler sitzt da auch ein belgischer Arzt namens Peter Piot, der der EU-Kommission sagt, was sie in Sachen Covid-19 zu tun hat.

Damit aber nicht genug, Peter Piot hat bei der EU nämlich eine Sonderrolle.

Er ist der persönliche „Special Advisor“ (also Sonderberater) für Covid-19 von EU-Kommissionschefin Uschi von der Leyen. Und mit Beratern hat die Dame bekanntlich Erfahrung. Überrascht es da noch irgendjemanden, dass die EU-Kommission schon im Mai beschlossen hat, in Zukunft ausschließlich den Impfstoff von BionTech/Pfizer zu kaufen, wenn der ehrenwerte Bill Gates, der Sponsor von Peter Piot, bei den beiden Firmen ein wichtiger Aktionär ist?

So leicht kann man erklären, warum die EU nicht auf AstraZeneca, Johnson&Johnson, oder Moderna setzt. Deren Impfstoffe haben schlechte Presse bekommen (wer hat den Medien Millionen überwiesen?) und wurden so aus dem Rennen genommen.

Daher hat die EU-Kommission Anfang Mai 2021 bei Pfizer 1,8 Milliarden Impfdosen bestellt, wobei die EU jedoch nur 450 Millionen Einwohner hat. Bei einem Preis von etwa 20 Dollar pro Impfdosis machen Pfizer und dessen Aktionäre inklusive Bill Gates allein mit dieser Bestellung fast 40 Milliarden Dollar Umsatz. Wenn man nun noch bedenkt, dass die Staaten des Westens den Impfstoffherstellern auch die Entwicklungskosten für den Impfstoff bezahlt haben, dann ist das fast ein Reingewinn von 40 Milliarden.

Daran sieht man, dass Bill Gates und andere geschickt investiert haben, als sie Medien, Universitäten und sogar der WHO zusammengenommen Milliarden „gespendet“ haben. Das waren Werbungskosten, die nun zehnfach wieder eingespielt werden.

Die Leopoldina.
Die Leopoldina gilt in Deutschland in Zeiten der Pandemie als eine der fachlichen Autoritäten in Sachen Covid-19 und sie berät natürlich auch die Bundesregierung. Wie es der Zufall will, sitzt Peter Piot auch bei der Leopoldina und gibt der Akademie wichtige Tipps für den Umgang mit Covid-19 und vor allem mit den Impfungen.

Wie transparent die Leopoldina mit Informationen umgeht, zeigt sich, wenn man auf der Seite über das Leopoldina-Mitglied Peter Piot auf die Spalte „Auszeichnungen und Mitgliedschaften“ klickt. Da erfährt man ganz viel lobenswertes über Peter Piot. Er hat viele Auszeichnungen bekommen und ist Mitglied von mehreren nationalen medizinischen Akademien. Ein wirklich hochrangiger Experte.

Nur eins findet man dort nicht: Die Leopoldina verliert kein Wort darüber, dass er Senior Fellow bei Bill Gates ist und dass seine Londoner Hygieneschule dreistellige Millionenbeträge von Bill Gates erhalten hat. (...)

Ich erwähne CEPI nur der Vollständigkeit halber, denn inzwischen dürften es Sie nicht überraschen, dass Peter Piot auch bei CEPI sitzt.

Bei dieser weltweit wichtigsten Lobbyorganisation der Impfstoffhersteller sitzt Peter Piot als stimmberechtigtes Mitglied im Vorstand. Bei CEPI hat Piot übrigens auch mit Christian Drosten zu tun, der dort als Experte in einem Komitee sitzt. Die Welt ist klein.

Es gibt noch mehr Beispiele für die Verbindungen von Peter Piot, aber ich denke es ist klar geworden, welche Rolle er spielt. Daher will ich nur noch eine NGO aufzeigen, in der Peter Piot sitzt, falls noch jemand Zweifel daran hat, dass der Mann, der die EU-Kommission (und über die Leopoldina) auch die Bundesregierung in Sachen Covid-19 und Impfungen berät, ein Pharmalobbyist ist. (...)“


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 28, 2021 7:28 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Forencheck-2G-Party-geimpfte-Covid-Tote-und-Lieferkettengesetz/Zu-1-Eine-Zusammenfassung/posting-39696577/show/

Marcel Leutenegger schrieb am 28.09.2021 08:07:


Ich versuchte im Juni vergeblich, eine massgeschneiderte Impfung zu kriegen (1. Impfung: 2/3 Dosis BioNTech, 2. Impfung: 1/3 Dosis BioNTech). Stattdessen liess ich mich am 30. Juni auf eine volle erste Impfdosis ein, deren Nachwirkungen bis heute anhalten und die für mich jede weitere Impfung mit diesem Wirkprinzip verbieten.

Ich nehme unsere Regierungen beim Wort ("Wenn alle ein Impfangebot erhalten haben, werden die Massnahmen aufgehoben.") und verpflichte sie gnadenlos darauf. Die Gründe hierfür sind nachstehend zusammengefasst.

Am 14. November 2019 warnte ein US-Geheimdienst die USA, die NATO, Israel und vermutlich auch die Schweizer Regierung (als NATO-Partner für Frieden) vor einer neuen Atemwegserkrankung in Wuhan. Dieser Geheimdienst hatte geradezu hellseherische Fertigkeiten, Vollzugriff auf sämtliche relevanten IT-Systeme in Wuhan, und/oder entsprechendes Vorwissen. Diese Warnung wurde von einem israelischen Geheimdienst per Pressemitteilung direkt bestätigt, weil besagter Geheimdienst Vorwürfe von Untätigkeit nicht auf sich sitzen liess.

Von unseren Regierungen

a) hatte scheinbar keine den Anstand und die Integrität, den chinesischen Behörden einen heissen Tipp zu stecken,
b) hatte keine die Weitsicht und Klugheit, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern,
c) nahmen stattdessen alle eine Durchseuchung unserer Bevölkerungen billigend in Kauf.

Die Punkte (b) und (c) sind seit Frühjahr 2020 durch die Handlungen, Unterlassungen und Aussagen unserer Behörden bewiesen. Der Punkt (a) ist nahezu sicher, da die chinesische Regierung andernfalls eine andere Gangart gegenüber dem Westen eingelegt hätte.

Das Fenster für die Verhinderung einer Ausbreitung schloss sich spätestens im März 2020 mit der grossflächigen Verbreitung von SARS-CoV-2 durch Ischgl-Urlauber. Seither ist eine endemische weltweite Verbreitung von SARS-CoV-2 und seiner Mutanten nicht mehr zu vermeiden. Sämtliche Massnahmen müssen sich folglich daran orientieren, wie dies mit möglichst geringem Schaden erreicht wird.

Hierzu zählt erstens, dass sämtliche Länder ihre Risikogruppen durch Impfung und Behandlung schützen können. Es ist ein Unding, in unseren Staaten Strafaktionen gegen Ungeimpfte auszurollen, während die bei uns gebunkerten Impfdosen anderswo mit Kusshand verimpft würden.

Hierzu zählt zweitens, dass die präventive medikamentöse Behandlung erforscht und eingesetzt wird. Stattdessen wurden SARS-CoV-2-Infizierte ohne Behandlung zu Hause in Isolation geschickt. Viel zu oft wurde/wird mit der Behandlung erst nach der Einlieferung in die Notaufnahme begonnen. 18 Monate nach der ersten Welle gibt es für dieses Vorgehen keine Entschuldigung mehr. Ich stufe dies inzwischen als strafbare Verweigerung medizinischer Hilfe ein.

Hierzu zählt drittens, dass Erfolg und Misserfolg sämtlicher verordneter Massnahmen systematisch untersucht werden, um unwirksame oder schädliche Massnahmen zu beenden. Mir ist nicht bekannt, dass diese Untersuchungen beauftragt, durchgeführt und ausgewertet wurden.

i) Die Kontaktnachverfolgung funktionierte beispielsweise nie zufriedenstellend und kann ersatzlos gestrichen werden.

ii) Die Schulschliessungen entwickelten nur geringe Wirkung, weil Schüler sich in erster Linie bei Erwachsenen und untereinander infizieren, dabei sehr selten schwer erkranken und allenfalls ihre Eltern gefährden. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene benötigen keine Impfung, da sie selbst im Allgemeinen nicht davon profitieren. Kontraproduktive Massnahmen könnten und müssten von den Verantwortlichen nur eingestellt werden, um einen Regelbetrieb zu gewährleisten.

iii) Die Impfung von SARS-CoV-2-Genesenen ist für ihren persönlichen Schutz praktisch wirkungslos, verursacht aber besonders häufige und schwere unerwünschte Wirkungen, die das Gesundheitssystem auf Jahre hinaus belasten werden. Die Impfstoffe wurden nur an Personen getestet, die keine Immunantwort auf SARS-CoV-2 zeigten. Die Impfstoffe erhielten folglich nur dafür eine bedingte Zulassung. Die Verantwortung für Impfschäden nach Impfung Genesener liegt vollumfänglich beim impfenden Arzt und/oder der Behörde, die dieses Vorgehen empfiehlt.

iv) Die Impfungen sind experimentell wegen des neuen Wirkprinzips und der verkürzten, nicht abgeschlossenen Erprobung. Sie fallen somit unter den Nürnberger Kodex ([https://dg-pflegewissenschaft.de/wp-content/uploads/2017/05/NuernbergKodex.pdf]), dessen Absatz 1 ausführt, dass ausschliesslich mündige und in allen Details aufgeklärte Probanden einer Behandlung freiwillig zustimmen können. Erschleichung der Zustimmung durch unvollständige oder fehlerhafte Information, Druck, Nötigung oder gar Zwang sind absolut verboten. Zudem ist eine umfassende gesundheitliche Betreuung während des gesamten Experiments vorgeschrieben.

So sehr ich es begrüsse, dass wir Impfstoffe haben, die für Risikogruppen das Erkrankungs- und Sterberisiko senken, so glasklar ist die Impfkampagne hochgradig und vorsätzlich kriminell. Zu Impfende werden weder vorab auf Immunität gegen SARS-CoV-2 untersucht, noch wird systematisch erhoben, welche Wirkungen sich einstellen. Es ist besonders verwerflich, dass keine Behörde mit Beginn der Impfkampagne eine umfangreiche Dosisfindungsstudie durchführen liess. Im Ergebnis wird der Moderna-Impfstoff ungefähr fünffach und der BioNTech-Impfstoff ungefähr zweifach überdosiert geimpft. Gut für die Pharma, schlecht für die jüngeren Geimpften, und ganz schlecht für die Weltbevölkerung ("Impfstoffmangel").

v) Behörden und Medien glauben, Propaganda und Peitsche könnten die fehlende wissenschaftliche Datenbasis ersetzen, die notwendig wäre und die hätte erhoben werden können, wäre der politische Wille vorhanden.

Beispiel: Etwa 10% der Geimpften entscheiden sich gegen eine zweite Dosis. Da sich 10-20% der Leute auf natürliche Weise gegen SARS-CoV-2 immunisierten und bei Genesenen besonders viele Impfkomplikationen auftreten, würde eine einfache Abfrage des Grunds für den Verzicht auf die vollständige Impfung ausreichen, um jeden Zweifel auszuräumen. Machbar in einer Woche und ebenfalls ein unentschuldbares Versäumnis.

vi) Die aktuell verfügbaren Impfungen verursachen eine Immunantwort im Körperinnern. Sie sind ungeeignet, die Ansteckung mit und die Weitergabe von SARS-CoV-2 zu verhindern, sind somit keine Impfung im herkömmlichen Sinn. Es ist bekannt, dass der Schutz vor Erkrankung und Tod in den ersten Monaten nach der vollständigen Impfung hoch ist und sich danach verschlechtert. Eine verantwortungsvolle Politik würde folglich dafür sorgen, dass sich möglichst viele Personen mit SARS-CoV-2 infizieren, solange sie den höchsten Schutz geniessen. Diese Infektion würde für einen breiten Schutz der Atemwege gegen diverse Varianten des Virus sorgen.

Die aktuellen Massnahmen sind kontraproduktiv, weil sie die Erkrankungslast in den Winter oder das nächste Frühjahr verschieben. Dann wird der Impfschutz schwächeln und die Infektionslast in Innenräumen hoch sein. Würde eine Durchseuchung noch vor Wintereinbruch angestrebt, wäre eine tatsächliche Inzidenz von 10'000 pro Woche und 100'000 Personen nötig. Bei einer gemessenen Inzidenz von 500 dauert es 2-3 Jahre, SARS-CoV-2 einmal durchlaufen zu lassen. Es mag sich jeder selber ausrechnen, wie oft über diese Dauer nachgeimpft werden müsste. Unsere Gesellschaft wäre nach dieser Zeit jedenfalls nicht mehr wiederzuerkennen.

vii) Das neue Wirkprinzip begünstigt die Entgleisung gesunder Immunsysteme, weil die Impfstoffe durch vorhandene Antikörper nicht abgefangen werden können. Die Antigenbauanleitungen werden trotz Immunität in Zellen eingeschleust und von diesen in Proteine umgesetzt. Die betroffenen Zellen sehen sich spätestens nach einigen "Reinfektionen" einer knüppelharten Immunantwort ausgesetzt. Deshalb ist eine Häufung schwerer Autoimmunerkrankungen zu erwarten. Diese werden die Anzahl Nachimpfungen auch für willige Impflinge begrenzen. Ein Altenheim in Nordrhein lernte dies vor einigen Wochen auf die harte Tour: 90 Drittimpfungen führten zu 9 schweren Erkrankungen, drei Wiederbelebungen und einem Todesfall.

viii) 73 Patente auf relevante Gensequenzen von SARS-CoV-2 seit 2008 und 117 Patente auf SARS-CoV-1 und MERS seit 2002 inklusive Beschreibung der Effekte dieser Sequenzen lassen mich schliessen, dass SARS-CoV-2 im Labor entstand und als Biowaffe gezielt in Umlauf gesetzt wurde. Wir erleben eine weltweite Schutzgelderpressung im Stil der sizilianischen Mafia, im Auftrag einiger stinkreicher Bonzen und mittels Handlangern in Behörden und Regierungen. Geben wir dieser Erpressung nach, werden wir bald die nächste Runde mit einem gefährlicheren Virus erfahren. Entsprechende "Vorhersagen" der Verantwortlichen wurden mehrfach veröffentlicht.


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 28, 2021 11:09 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Forencheck-2G-Party-geimpfte-Covid-Tote-und-Lieferkettengesetz/Re-Lassen-wir-die-Zahlen-sprechen-correctiv/posting-39701801/show/


Re: Lassen wir die Zahlen sprechen, correctiv

Ok, hier das update. Die Impfrate in den Alterskohorten entnehme ich Abbildung 1 aus "COVID-19 vaccine surveillance report,
Week 36" (https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1016465/Vaccine_surveillance_report_-_week_36.pdf).

Die Impfrate schaetze ich wie bisher, per Augenmass. Da in Tabelle 5 nur Faelle der Deltavariante erfasst werden und die Deltavariante in UK nach Abbildung 21 aus "Overview of Variants in Countries" (https://covariants.org/per-country) erst Anfang April '21 zum Tragen kam, koennen wir die Impfrate vor KW 14 ignorieren.
Die Impfrate nach KW 14 mittele ich nach Augenmass. Den Bevoelkerungsanteil entnehme ich https://www.ethnicity-facts-figures.service.gov.uk/uk-population-by-ethnicity/demographics/age-groups/latest

I. Alter >= 50
Alter > 80: Impfrate: 94%, Bevoelkerungsanteil: 4.6%
Alter > 75: Impfrate: 94%, Bevoelkerungsanteil: 3.2%
Alter > 70: Impfrate: 93%, Bevoelkerungsanteil: 3.9%
Alter > 65: Impfrate: 92%, Bevoelkerungsanteil: 4.8%
Alter > 60: Impfrate: 90%, Bevoelkerungsanteil: 6.0%
Alter > 55: Impfrate: 88%, Bevoelkerungsanteil: 5.7%
Alter > 50: Impfrate: 83%, Bevoelkerungsanteil: 6.4%

Gemittelt ergibt sich eine Impfrate von 89.71% fuer Personen > 50

I. Alter < 50
Alter > 45: Impfrate: 78%, Bevoelkerungsanteil: 7.3%
Alter > 40: Impfrate: 65%, Bevoelkerungsanteil: 7.3%
Alter > 35: Impfrate: 48%, Bevoelkerungsanteil: 6.7%
Alter > 30: Impfrate: 40%, Bevoelkerungsanteil: 6.6%
Alter > 25: Impfrate: 35%, Bevoelkerungsanteil: 6.8%
Alter < 25: Impfrate: 20%, Bevoelkerungsanteil: 9.4% + 3.7% + 5.8% + 5.6% + 6.2% = 30.7%

Gemittelt ergibt sich eine Impfrate von 29.47% fuer Personen < 50

Die spaete Impfung juengerer Gruppen zieht den Impfanteil massiv nach unten.
Fuer die Gruppe aelter als 50 hatte ich statt 89.71% urspruenglich 90% geschaetzt, das aendert sich nicht. Fuer die juengere Gruppierung nehme ich nun eine Impfquote von 30% an statt 50%. Also lautet das Ergebnis wie folgt:

I. Alter < 50 Jahre
Impfquote (bbc): 30 % -> 7 Ung. / 3 Geim.
Im Krankenhaus (Tab. 5): 212,989 / 62,403 ~= 3 Ung. / 1 Geim.

II. Alter >= 50 Jahre
Impfquote (bbc): 90 % -> 1 Ung. / 9 Geim.
Im Krankenhaus (Tab. 5): 6,724 / 51,420 ~= 1 Ung. / 8 Geim.

Bezeichnenderweise setzt sich nun also auch fuer die juengere Gruppe die Erkenntnis durch, dass der Impfstatus einer Person kaum davor schuetzt, im Krankenhaus behandelt werden zu muessen (was aber zum Glueck eher selten vorkommt). Die Quotienten bleiben nahezu dieselben.

Update der Quintessenz:
Eine Impfung verringert das Risiko eines stationaeren Krankenhausaufenthalts in keiner Alterskohorte. Erkranken juengere Menschen ernsthaft an Covid und muessen stationaer behandelt werden, haben sie unabhaengig ihres Impfstatus dieselben exzellenten Genesungsaussichten. Erkranken aeltere Menschen ernsthaft an Covid und muessen stationaer behandelt werden, erhoehen sie geringfuegig ihre Genesungschancen, die aber ohnehin gut sind (siehe Ausgangspost).

Ich muss sagen, das Ergebnis ist echt ernuechternd.

Hab einen netten Abend

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Sep 29, 2021 1:18 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Forencheck-2G-Party-geimpfte-Covid-Tote-und-Lieferkettengesetz/Neue-Erkenntnisse-zur-Impfstrategie-der-WHO-B-G-und-seine-GAVI/posting-39702162/show/

Neue Erkenntnisse zur Impfstrategie der WHO - B.G und seine GAVI


marie-sofie schrieb am 29.09.2021 00:22:


Insider der WHO lässt Bill Gates und seine GAVI auffliegen – neue Erkenntnisse
Quelle:

[ https://uncutnews.ch/insider-der-who-laesst-bill-gates-und-seine-gavi-auffliegen-neue-erkenntnisse/ ]

außerdem siehe auch:

Covid-19: Tausende von Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern unterzeichnen aus Protest die „Erklärung von Rom“ und starten eine neue Informationsplattform

4000 Ärzte und Wissenschaftler beschuldigen Covid-Politiker der „Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Quelle:

[ https://uncutnews.ch/covid-19-tausende-von-aerzten-und-medizinischen-wissenschaftlern-unterzeichnen-aus-protest-die-erklaerung-von-rom-und-starten-eine-neue-informationsplattform/ ]

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Oct 03, 2021 8:52 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Medienkritik-Es-lebe-das-Doppelmass/Re-Mal-zum-Technischen/posting-39727725/show/

Green Tentacle schrieb am 03.10.2021 17:58:



Auf Youtube waren die ganz gewiss nicht angewiesen. Die hatten eigene Kanäle, die schwimmen durchweg im Geld (der Fossilindustrie). Vor einem Jahr waren das die absoluten Stars des TP-Forums: die wurden dauernd verlinkt. Behaupte bloß nicht, Du wüsstest das nicht.

Aber es hat sie eben aus der Kurve getragen. Ganz ohne Zensur.

Na immerhin hast du ein Feindbild, damit sollte Dein Tag Struktur haben.

Kleine Überraschung am Rande: Die Leute die Dir die unumstößliche Wahrheit verkaufen sind mindestens auch so gut vernetzt wie du es sicher auch bei den "zu recht gelöschten" auf Youtube belegen wirst:

https://clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2021/09/Netzwerkanalyse-Corona-Komplex.pdf

Die roten Linien markieren Zahlungen diverser Organisatoren und Vermögensverwalter, Stiftungen und Medienunternehmen. Da gibt es also keine Absprache um die öffentliche Meinung zu manipulieren? Die machen das alle nur weil sie gute Kumpels sind und sich alle aus dem Kindergarten und Schulzeiten kennen oder wie?

Einfach mal durchblättern, und siehe da...Wer macht da mit wem Geschäfte?

Alle Fäden laufen beim großen Geld zusammen, auch die Erdölindustrie gehört dazu, die selben die in Erdöl investieren investieren auch in "grüne" Industrie oder Pharmazie. Die haben es gar nicht nötig einen medialen Gegenpol zu installieren. Denen gehört längst die öffentliche Meinung, und deine scheinbar ganz besonders.

Edward Barneys:
»Die bewusste und zielgerichtete Manipulation der Verhaltenweisen und
Einstellungen der Massen ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer
Gesellschaften. Organisationen, die im Verborgenen arbeiten, lenken die
gesellschaftlichen Abläufe. Sie sind die eigentlichen Regierungen in
unserem Land. Wir werden von Personen regiert, deren Namen wir noch nie
gehört haben.«

Sorry, aber so unreflektiertes Jubeln über die krasse Medienzensur die aktuell stattfindet, mag sie sich auch deiner Wahrnehmung entziehen, ist brandgefährlich.

Ich kann zufällig auch etwas russisch und ich sage dir eines, die Stimmung dort ist nicht gut ob dieser einseitigen Propaganda des Westens gegenüber Russland. Seit Ende der Sowjetunion wurde von dort die Hand ausstreckt und diese immer wieder durch die EU/US beiseite geschlagen.

Es mag sein das RT seine Inhalte pro-Russisch gestaltet, aber das tut die Deutsche Welle in Russland in umgekehrter Form ebenso und hetzt geradezu gegen die amtierende Regierung. Ist das also legitim? Damit wird eine ziemlich bigotte Haltung deutscher Staatsmedien zu Kritischer Berichterstattung immer offensichtlicher.

Deshalb war RT auf Youtube, da ein Reichweitenstarkes Medium, durchaus geeignet kontroverse Debatten anzustoßen und andere Meinungen und Sichtweisen für die Bürger in Deutschland zur Verfügung zu stellen. Das Datum der Löschung war auch eigenartig: 28.09.2021 Tag der Informationsfreiheit

wer hier keinen Zynismus erkennen mag...naja...70Jahre bundesrepublikanische Gleichschaltung hat vermutlich bei den meisten Spuren hinterlassen die dem ausgesetzt waren. Ich hab mindestens schon eine Revolution hinter mir, wie viele Diktaturen hast du schon so erlebt? Ernste Frage, echt jetzt. Und da ich es aus Erfahrung kenne sage ich wehret den Anfängen, denn aktuell ist Deutschland keine ernstzunehmende Demokratie mehr. Egal ob Cum-ex, Maut Debakel, Beraterverträge, Maskendeals , ÖPP gegen jede Vernunft und Klimaziele die durch Kumpanei mit der Industrie ad absurdum geführt werden. Ich kann nicht erkennen das es in diesem Land noch irgend wo der Wille der Bürger eine Rolle spielt außer das seine Lebensarbeitsleistung an dubiose Schattenbanken verpfändet wird.

Es kann ohne verschiedene Meinungen kein Diskurs entstehen und alle Schlussfolgerungen die sich aus einseitigen, weil zensierten Meinungen ergeben sind in der Geschichte schon mehrfach in ganz übler Ideologie geendet wodurch viele Menschen starben.

Allein aus Überzeugung und vielen Gesprächen mit Zeitzeugen von damals, auch meine 96 Jahre alten Großvater der diese Jahr an Covid verstarb, kann ich inzwischen nachvollziehen wie zuweilen aufrichtige und in der eigenen Wahrnehmung gut informierte Menschen in die irre geführt werden und wie die Eliten dies für ihre Zwecke nutzen. Was sagte mein Großvater zuletzt im Januar zur Tagesschau: "Die Planen den 3. großen Krieg" das hat er ohne Jebsen und Co ganz einfach an der Art und Weise der Berichterstattung erkannt. Btw, mein 94 Jähriger Nachbar hat sich vor kurzem ähnlich geäußert: "...es gibt bald wieder Krieg mit Russland, ...hoffentlich erleb ich's nimmer..."

Das sind Zeitzeugen die damals ebenso wie eine Minderheit heute das Unvermeidliche am Horizont heraufziehen sieht und die schweigende Masse ist dadurch die größte Gefahr für den Fortbestand von Freiheit und Demokratie.

Besonders Problematisch ist:

Besonders die sog. gebildeten Schichten sind anfällig für die Illusion des Informiertseins. Diese Schichten sind aus naheliegenden Gründen in besonderem Grade durch die jeweils herrschende Ideologie indoktriniert – das war im Nationalsozialismus nicht anders als heute; sie sind durch ihre schweigende Duldung ein wichtiges Stabilisierungselement der jeweils herrschenden Ideologien.

Prof. Rainer Mausfeld

In diese Sinne


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Oct 05, 2021 10:53 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Johnson-Johnson-Einmal-Impfung-reicht-wohl-doch-nicht/Springer-Studie-je-mehr-CoV-Geimpfte-je-mehr-CoV-Infizierte-je-mehr-Tote-Hosp/posting-39737282/show/

Springer Studie: je mehr CoV-Geimpfte, je mehr CoV-Infizierte, je mehr Tote* /Hospitalisierte:

maningi schrieb am 05.10.2021 14:49:


Springer Studie: je mehr CoV-Geimpfte, je mehr CoV-Infizierte, je mehr Tote* /Hospitalisierte:

Quelle (engl, Sept. 2021, Übersicht von 68 Staaten):
> https://link.springer.com/article/10.1007/s10654-021-00808-7

Wie erwartet verbiegt sich der Artikel bei der Interpretation (einiger) der Daten ganz offensichtlich. Daher sollte man sich die Zahlen/Daten selber ansehen und zu eigenen Schlussfolgerungen kommen. Aja, für die Anführungen des European Journal of Epidemiology wurde man hier als Forent von den Admins immer wieder gesperrt (>90% meiner Beiträge Aug./Sept. 2021).

Interesssant ist z.B: (Zitat)
"For instance, in a report released from the Ministry of Health in Israel, the effectiveness of 2 doses of the BNT162b2 (Pfizer-BioNTech) vaccine against preventing COVID-19 infection was reported to be 39%, substantially lower than the trial efficacy of 96%."

Erstaunlich, das Zeug wirkt viel weniger als bei der Notzulassung angegeben, oder was?
Übrigens, bei der Notzulassung war ein Impfschutz von mindestens 50% eine der Auflagen. Was bedeutet, dass der Pfizer-BioNTech-Stoff ohne Zulassung ist! Ups. Was soll man dazu noch sagen, verehrt Admins? Werdet ihr jetzt den Springer-Verlag verklagen, sich bei den Forenten entschuldigen, oder was?

Bemerkenswert ist auch folgendes aus dem Artikel:
"It is also emerging that immunity derived from the Pfizer-BioNTech vaccine may not be as strong as immunity acquired through recovery from the COVID-19 virus. A substantial decline in immunity from mRNA vaccines 6-months post immunization has also been reported. Even though vaccinations offers protection to individuals against severe hospitalization and death, the CDC reported an increase from 0.01 to 9% and 0 to 15.1% (between January to May 2021) in the rates of hospitalizations and deaths, respectively, amongst the fully vaccinated".

Aha, natürliche CoV-Infektion schützt besser als diese Gen-Therapie-Impfung?
Unglaublich ist auch, dass die Todesraten (Jan-Mai) lt. CDC bei Geimpften höher sind?

Viel mehr kann man von diesem Spring-Verlagshaus auch nicht erwarten.
Da gibt es qualitativ erheblich bessere Veröffentlichungen, darunter folgende Analyse der VAERS-Daten (US-Datenbank für Impfschäden/Nebenwirkungen) von einem Ingenieur der MIT:
> http://www.skirsch.com/covid/ACIP.pdf
> https://www.skirsch.com/covid/Killed.pdf

*Tote: (CDC Zitat): "CDC Reports 15% Increase In Rate Of Death Among “Fully Vaccinated”.

(edit:titel+bold)

.................................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Oct 05, 2021 11:49 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Johnson-Johnson-Einmal-Impfung-reicht-wohl-doch-nicht/Modulation-des-Immunsystems-Blutbildveraenderung-nach-1-2-Impfung/posting-39737502/show/


Modulation des Immunsystems/ Blutbildveränderung nach 1.+2. Impfung

maningi schrieb am 05.10.2021 15:19:


foobar schrieb am 05.10.2021 15:10:


Die Impfung trainiert das natürliche Immunsystem.

Nein, gerade das tut es eben nicht!


The BNT162b2 mRNA vaccine against SARS-CoV-2 reprogramms adaptive and innate immune responses:
> https://europepmc.org/article/PPR/PPR334978
> https://www.medrxiv.org/content/medrxiv/early/2021/05/06/2021.05.03.21256520.full.pdf

PS:
Wahlweise kann man sich folgendes Video (engl.) ansehen, in dem ein Arzt die Differential-Blutanalyse nach 1. u. 2. Impfung beschreibt u. erklärt:
> https://www.youtube.com/watch?v=ZwR7natWqLk

Kurze Zusammenfassung für den Laien: Die Entzündungsparameter nach Impfung gehen hoch (Granulozyten wg. Gewebenekrosen) und die immun-relevanten Zellen (Lymphozyten, CD4, CD5/8/16, NK-Zellen) rauschen in den Keller. Das immunologische Blutbild entspricht etwa den Werten eines AIDS-Kranken ...

(edit:titel+Zusammenfassung)

...........................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Oct 06, 2021 12:12 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Johnson-Johnson-Einmal-Impfung-reicht-wohl-doch-nicht/Bedingte-Zulassung-von-Humanarzneimitteln-VERORDNUNG-EG-Nr-507-2006/posting-39739786/show/

Bedingte Zulassung von Humanarzneimitteln, VERORDNUNG (EG) Nr. 507/2006

maningi schrieb am 05.10.2021 22:24:


RBA (2) schrieb am 05.10.2021 21:34:


Wie steht es denn generell um eine "Mindeswirksamkeit"?

Ich meine, die WHO hat doch da eine Vorgabe gemacht?


"Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) fordert für die Zulassung von Corona-Impfstoffen weltweit eine Wirksamkeit von mindestens 50 Prozent."

quelle u.a
https://www.br.de/nachrichten/wissen/corona-impfstoffe-die-neachsten-kandidaten,SNxcWWd

Edit
Der User maningi hatte weiter unten einen Report von Springer gepostet, der meiner Frage eventuell etwas Nachdruck verleihen könnte

https://link.springer.com/article/10.1007/s10654-021-00808-7

Daraus
"For instance, in a report released from the Ministry of Health in Israel, the effectiveness of 2 doses of the BNT162b2 (Pfizer-BioNTech) vaccine against preventing COVID-19 infection was reported to be 39% [6],"

Das betrifft nun zwar BNT, aber wer kann darüber aufklären, was passiert, wenn die Wirksamkeit generell unter die geforderten 50% fällt?


Gesetzesgrundlage: Bedingte Zulassung von Humanarzneimitteln, VERORDNUNG (EG) Nr. 507/2006
> https://ec.europa.eu/health/sites/default/files/files/eudralex/vol-1/reg_2006_507/reg_2006_507_de.pdf

Es wird offensichtlich ganz unbekümmert gegen viele der bedingten Zulassungsbedingungen verstoßen.

Aus den EMA Zulassungsdokumenten wurde (im Falle von Corminaty) bekannt,
- dass eine Unterbrechung der Infektionskette in den bisherigen Studien statistisch nicht nachgewiesen wurde, und
- dass die Verhinderung von schweren Verläufen nur vermutet, aber nicht nachgewiesen wird.

Der/die Hersteller war/en verpflichtet in der Zeit ab Impfstoffzulassung ein Haufen Daten nachzuliefern (btr. Pharmakovigilanz, Pharmakokinetik/dynamik, Nebenwirkungen, Zwischenfällen/Risikoanalyse, Verträglichkeit bei Schwangeren/Kindern/Immunsupprimierten, Arzneimittel-Wechselwirkungen, Effektivität etc p.p.) - nichts davon geschehen. Nichts. Bzw. das, was bei der beantragten Booster-Zulassung in den USA an Daten gebracht wurde, war sprichwörtlich eine Farce.

Alles was wir derzeit wissen, stammt aus den Datenbanken über Arzneimittelnebenwirkungen - jedoch nicht von den Herstellern, die komischerweise immer häufiger sog. Rote Briefe verschicken.

So läuft das, wen keinerlei Produkthaftung (die nur bei bedingter Zulassung möglich ist) besteht.


Es liegen mittlerweile Klagen gegen die EMA vor.
Glaube kaum, dass das derzeit etwas bringt - die werden das aussitzen.
Chefin der EMA ist ehemalige BigPharma-Angestellte - rechtzeitig installiert.
Und das Justizsystem ist korrupt bis in die Knochen.
Bitter, aber so sieht es aus.

(edit:typos)


...................................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Oct 06, 2021 12:18 am

Translation:

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Johnson-Johnson-Einmal-Impfung-reicht-wohl-doch-nicht/Bedingte-Zulassung-von-Humanarzneimitteln-VERORDNUNG-EG-Nr-507-2006/posting-39739786/show/

Conditional marketing authorisation for medicinal products for human use, REGULATION (EC) No 507/2006

maningi wrote on 05.10.2021 22:24:


RBA (2) wrote on 05/10/2021 21:34:


What about "minimum efficacy" in general?

I mean, the WHO has set a target, hasn't it?

"The World Health Organisation (WHO) requires a minimum efficacy of 50 per cent for the approval of Corona vaccines worldwide."

source a.o.
https://www.br.de/nachrichten/wissen/corona-impfstoffe-die-neachsten-kandidaten,SNxcWWd

Edit
The user maningi had posted a report from Springer below, which could possibly lend some weight to my question

https://link.springer.com/article/10.1007/s10654-021-00808-7

From it
"For instance, in a report released from the Ministry of Health in Israel, the effectiveness of 2 doses of the BNT162b2 (Pfizer-BioNTech) vaccine against preventing COVID-19 infection was reported to be 39% [6],"

Now this does concern BNT, but who can shed light on what happens when efficacy generally falls below the required 50%?

Legal basis: Conditional marketing authorisation for medicinal products for human use, REGULATION (EC) No 507/2006
> https://ec.europa.eu/health/sites/default/files/files/eudralex/vol-1/reg_2006_507/reg_2006_507_de.pdf

Obviously, many of the conditional marketing authorisation requirements are being violated quite unconcernedly.

From the EMA approval documents it became known (in the case of Corminaty),
- that a break in the chain of infection has not been statistically proven in the studies to date, and
- that the prevention of severe courses of disease is only suspected, but not proven.

The manufacturer(s) was (were) obliged to provide a lot of data (btr. pharmacovigilance, pharmacokinetics/dynamics, side effects, adverse events/risk analysis, tolerability in pregnant women/children/immunosuppressed persons, drug-drug interactions, efficacy etc p.p.) in the period after vaccine approval - none of this happened. Nothing. Or rather, what data was brought to the booster approval application in the US was literally a farce.

Everything we currently know comes from the databases on adverse drug reactions - but not from the manufacturers, who, strangely enough, are sending out so-called red letters with increasing frequency.

This is how it works when there is no product liability whatsoever (which is only possible with conditional approval).

There are now lawsuits against the EMA.
I don't think that will do any good at the moment - they will sit it out.
The head of the EMA is a former Big Pharma employee - installed in good time.
And the judicial system is corrupt to the bone.
Bitter, but that's the way it looks.

[edit:typos)
...................................

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Oct 06, 2021 2:17 am

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 QkJk8kB

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Oct 06, 2021 11:12 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Auffrischimpfung-fuer-alle/Korrektur/posting-39746121/show/


Korrektur

Jahwe2021 schrieb am 06.10.2021 23:01:


marasek schrieb am 06.10.2021 21:41:


https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-662-48678-8_58

Daraus geht eindeutig hervor, dass die Immunität für die bisher bekannten Coronaviren nach einem Jahr durch ist, und zwar nach natürlicher Infektion.

Das bezieht sich (auch im verlinkten Artikel) auf die durch eine Infektion gebildeten Antikörper. Gerade bei Viren ist die Abwehrkette "Antikörper" aber nicht entscheidend. Entscheidend sind die T-Zellen oder Gedächtniszellen. Und da gibt es inzwischen genügend Studien, die zeigen, (1) dass über 80% der Menschen T-Zellen haben, die auch Sars-Cov-2 erkennen (weshalb es diesseits von Drostens PCR-Coup eben auch nie eine wirkliche Pandemie geben konnte) und (2) dass diese T-Zellen-Immunität über Jahrzehnte anhält.

Coronaviren, die es bis zu einer Infektion geschafft haben (Eindringen in menschliche Zellen) nachdem sie die erste Verteidigungslinie, die Schleimhäute, überwinden konnten, werden dann von den T-Zellen erkannt (genauer: die befallenen Körperzellen werden erkannt), die ihnen Killertrupps auf den Hals schicken.

Antikörper können Viren nur unterwegs, also auf dem Weg hin zu einer menschlichen Zelle angreifen und sie sind auch mengenmäßig zu sehr begrenzt als dass sich unser Immunsystem auf sie verlassen könnte. Dass also nach einer natürlichen Infektion die Antikörper nach einem Jahr wieder verschwinden, mag zwar richtig sein, ist immunologisch aber fast egal.

Ein ganz besondere Nummer ist es übrigens, wenn die Viren nicht auf dem natürlichen Weg in den Körper eindringen:

1.)
Der natürliche Infektionsweg für das Gift (hier: Viren) stößt auf eine Vielzahl natürlicher Firewalls im angegriffenen Organismus, die Schleimhäute. Das ist die äußerste Verteidigungskette des Körpers. Diese Schleimhäute werden beim Einspritzen des Giftes direkt in den Körper (hier: Serum, a.k.a. "Impfstoff") vorsätzlich umgangen und dann sogar noch einmal weit krasser umgangen, wenn das Gift (hier: toxische Virenbestandteile, die Spikes sind nicht nur Landemodule des Virus) billionenfach hinter der Verteidigungslinie erst produziert wird.

2.)
Um das in Nano-U-Boote verpackte Gift an weiteren Verteidigungslinien des Körpers vorbeischmuggeln zu können, muss die gesamte Immunreaktion des Körpers heruntergefahren werden. Das wird u.a. erreicht, indem man die Radaranlage des Immunsystems ausschaltet (Toll Like Receptors, vor allem TLR3, TLR4, TLR7 und TLR8). Damit wird das Immunsystem nicht nur gegen Coronaviren blind sondern auch gegen alle möglichen anderen Viren. Daher die bisher noch nie gesehene Zahl jahreszeituntypischer Nicht-Corona-Virenerkrankungen, über die fast alle Krankenhäuser staunen und jammern, und die sie auf Masken und Abstand zurückführen!

3.)
Auf dem natürlichen Infektionsweg kommt das Gift (hier: Viren) eher selten in die Blutbahn. Bei einer Injektion des Gifts (hier: Serum) in den Oberarmmuskel kommt es sehr häufig in die Blutbahn (wie sonst soll es sich vom Muskel aus im Körper verteilen?).

3a.)
Dadurch nistet sich der genetische Befehl, Gift zu produzieren (hier: toxische Virenbestandteile), nicht nur in alle Organe des Körpers ein sondern auch in die Zellen, die die Blutgefäße von Innen auskleiden (Endothelzellen). Auf dem natürlichen Infektionsweg kommen Viren dort so gut wie nie hin. Diese Zellen produzieren dann gemäß ihrer Umprogrammierung Spikes und werden deshalb von Antikörpern zerstört.

Durch Antikörper zerstörte umprogrammierte Endothelzellen sind Verletzungen der Innenseiten des Blutgefäßes, die von anderen Teilen des Immunsystems sofort repariert werden (es sei denn man ist Bluter, was aber auch in diesem Fall wieder kein Vorteil ist). Dieses Reparieren führt zu Verdickungen an der verletzten Stelle, was eben nicht nur bei feineren Blutgefäßen zu Thrombosen führt.

3b.) Je feiner und dünner ein Blutgefäß ist - zum Beispiel im Herzen oder im Hirn - desto schneller kommt es zu einer Thrombose. Erstens weil der Blutfluss geringer ist und deshalb die gespritzten Nano-U-Boote leichter die Gefäßwand angreifen können, und zweitens weil eine Verdickung in dünnen Blutgefäßen das Gefäß schneller dicht macht.

Und zu den vielen Thrombosen kommt es dadurch dass nicht etwa ein Virus auf dem natürlichen Infektionsweg auf Schleimhäute und ein intaktes vielstufiges Abwehrsystem trifft (unter vielem anderem: Toll Like Receptors) sondern unter Umgehung und Unterdrückung sämtlicher Abwehrmechanismen (um das gespritzte Serum in die Zellen zu bekommen!) vom Körper quasi hinter den Verteidigungslinien erst produziert wird.

3c.) Körperzellen im Herzen gehören zu den Körperzellen, die nach einem Verlust nicht ersetzt werden. Wenn weg, dann weg. Jedes Nano-U-Boot, das in die Blutbahn gerät, wird durch das Herz und seine feinen Blutgefäße gepumpt. Alle durch den Befall mit gespritzten Nano-U-Booten zerstörten Zellen im Herzen (Zellen durch Antikörper zerstören lassen, ist ja die offizielle Aufgabe des Serums!) reduzieren die Leistungsfähigkeit des Herzens für das ganze restliche Leben des genetisch kontaminierten Menschen.

Vor allem bei jungen Menschen wirkt sich diese lebensverkürzende zwangsläufige Folge des gespritzten Serums natürlich erst... nunja... eben erst am vorzeitigen Lebensende aus - sofern es nicht gleich zu einer Herzgefäßentzündung oder zu einem Herzinfarkt kommt. In der aktuellen Propagandastatistik laufen sie aber unter "keine Nebenwirkung". Und Spätfolgen darf es aus propagandistischen Gründen teleskopierter Idiotisierung der Bevölkerung ja nicht geben.

Aber Letzteres war jetzt eher eine weiterführende und natürlich keinesfalls erschöpfende Erklärung, wie es zu den vielen Nebenwirkungen der Spritzen kommt. Warum das Verschwinden der Antikörper kein Problem ist, habe ich ja oben erklärt.

......................................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Thu Oct 07, 2021 1:29 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Johnson-Johnson-Einmal-Impfung-reicht-wohl-doch-nicht/Externer-Berater-der-FDA-Steve-Kirsch-zur-Abschaetzung-der-Impfschaeden-in-USA/posting-39738655/show/

maningi wrote on 05/10/2021 18:14:


FDA external consultant Steve Kirsch to estimate vaccine harms in US:

> https://www.achgut.com/artikel/fda_impf_hearing_es_wird_ernst_sehr_ernst

The original sources of Steve Kirsch are linked in the text, those who understand English should read them, although some of them are very extensive.

Not included in these figures are the longer-term damages and deaths to be expected from chronic autoimmune diseases.

But please read for yourself.

By the way: the pathological immunological mechanisms of the side effects are known and described many times in the scientific literature. They have also been described by the FDA. These were also published by the FDA (Oct 2020, i.e. before the start of vaccination) in an internal seminar (Slide 17). They therefore knew about it (because of similar research results on MERS vaccines), i.e. from the very beginning:
> https://www.fda.gov/media/143557/download

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

...........................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Thu Oct 07, 2021 3:37 pm

Deutsche Version unten:

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Langsam-aber-sicher-aus-der-Pandemie-herauswachsen/Das-stimmt-schon-steht-in-den-offiziellen-Pfizer-Studien/posting-39749681/show/

That's true, it's in the official Pfizer studies.


evl wrote on 07/10/2021 14:36:


It's in the official Pfizer 6 month study, but you have to go through the appendum to find the raw numbers: in the vaccine arm of the study 15 people died in the placebo group 14.

A good review of this study can be read here:
https://boriquagato.substack.com/p/pfizer-safety-and-efficacy-6-month

Summary of the somewhat long text: The great-sounding headline numbers were only achieved by including only people 7 days after the second dose in the vaccination arm of the study. This is a serious statistical error which is called "survivorship bias" in statistics. This, of course, masks any immediate side effects of the vaccination.

Adjusted for survivorship bias, the vaccination of about 22,000 people:
- 29 severe covid cases were prevented, but at the cost of at least 110 additional cases of severe hospitalisations. This is a 1 in 200 chance of a severe adverse reaction!
- 2 Covid deaths prevented, but the overall mortality of both study arms is identical, slightly to the disadvantage of the vaccine arm (15 to 14).

Not a good advertisement for the benefits of this vaccination. It must be said that the study participants are not representative of the risk group for Covid, with only 21% of the study participants with a comorbidity.

Therefore, one can conclude from the study that there is no benefit from vaccination for the population outside the risk groups. For the risk groups, this study does not provide enough information. Epidemiologically, it is now fairly certain that vaccination reduces severe cases of disease, but only after one has overcome/survived the "valley of tears" of the two vaccinations. This valley of tears is what makes vaccination so questionable outside the risk groups.

................................................


https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Langsam-aber-sicher-aus-der-Pandemie-herauswachsen/Das-stimmt-schon-steht-in-den-offiziellen-Pfizer-Studien/posting-39749681/show/

Das stimmt schon, steht in den offiziellen Pfizer-Studien


evl schrieb am 07.10.2021 14:36:


Das steht in der offiziellen 6 Monats Studie von Pfizer, man muss sich aber durch das Appendum kämpfen um die ungeschönten Zahlen zu finden: im Impfarm der Studie sind 15 Menschen gestorben in der Placebogruppe 14.

Eine gute Aufarbeitung dieser Studie ist hier zu lesen:
https://boriquagato.substack.com/p/pfizer-safety-and-efficacy-6-month

Zusammenfassung von dem doch etwas langen Text: Die toll klingenden headline-numbers wurden nur dadurch erreicht indem man beim Impfarm der Studie nur Personen einbezieht 7 Tage nach zweiter Dosis. Dies ist ein schwerwiegender statistischer Fehler den man in der Statistik "Survivorship bias" nennt. Dadurch maskiert man natürlich alle unmittelbaren Nebenwirkungen der Impfung.

Um survivorship bias bereinigt hat man durch die Impfung von etwa 22.000 Menschen:
- 29 Schwere Covid Fälle verhindert, aber mit mindestens 110 zusätzlichen Fällen von "severe hospitalisations" erkauft. Dies ist eine Wahrscheinlichkeit von 1:200 für eine schwerwiegende Nebenwirkung!
- 2 Covid Todesfälle verhindert, aber die Gesamtmortalität beider Studienarme ist identisch, leicht zuungunsten des Impfarms (15 zu 14)

Keine gute Werbung für den Nutzen dieser Impfung. Es muss aber gesagt werden das die Studienteilnehmer nicht repräsentativ sind für die Risikogruppe für Covid, mit nur 21% der Studienteilnehmer mit einer Comorbität.

Deswegen kann man aber aus der Studie ziehen das es für die Bevölkerung außerhalb der Risikogruppen keinen Nutzen von der Impfung gibt. Für die Risikogruppen gibt diese Studie nicht genug Informationen her. Epidemiologisch ist es mittlerweile doch ziemlich gesichert das die Impfung schwere Krankheitsfälle reduziert, aber nur nachdem man das "Tal der Tränen" der zwei Impfungen überwunden/überlebt hat. Dieses Tal der Tränen ist es aber was die Impfung so fragwürdig außerhalb der Risikogruppen macht.

................................................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Thu Oct 07, 2021 4:12 pm

Aus gegebenem Anlass, Sperrungen und Begründung:


Hallo,

unsere Foren dienen der Sachdiskussion zum jeweiligen Forumsthema.
Wenn Sie dazu nichts beizutragen haben, dürfen Sie nicht posten.

Ich erteile eine Schreibsperre von 3 Tagen

Bitte beachten Sie künftig unsere Nutzungsbedingungen. Andernfalls wären wir zu unserem Bedauern gezwungen, Ihren Account zu schließen.
(https://www.heise.de/sso/registration/account/terms)

Mit freundlichen Grüßen
heise online
Foren-Administration

......................................................................



Orwell Media
32 Beiträge seit 10.01.2021 ignorieren
22.01.2021 18:54
40 Permalink Melden
Gut, dass die WHO die Epidemische Lage von Nationaler Tragweite beendet hat
Es ist kaum bzw. noch gar nicht im Mainstream angekommen, aber eine Stunde nach Bidens Vereidigung hat die WHO ihre Test- und Auswertungskriterien darastisch korrigiert.

https://www.achgut.com/artikel/who_beendet_epidemische_lage_von_nationaler_tragweite

In der „WHO Information Notice for IVD Users 2020/05“ wird erklärt: Wo das Testresultat nicht mit dem klinischen Befund eines Untersuchten übereinstimmt, da hat eine neue Probe genommen und eine weitere Untersuchung vorgenommen zu werden. Mehr noch: Der Ct-Wert eines Testergebnisses verhalte sich umgekehrt proportional zu der erkannten Viruslast bei einer untersuchten Person. Je mehr Replikationszyklen bei einem PCR-Test gefahren werden müssen, um eine (vermeintliche) Kontamination des Untersuchten mit dem Virus (oder Bruchstücken seiner Erbinformation) zu erkennen, desto geringer ist die Belastung des Untersuchten mit dem Virus bzw. dessen genetischem Material.

Erstaunlicherweise hat dieser gewichtige Hinweis der WHO an die gesamte Menschheit in den vergangenen Stunden noch nicht das mediale Echo gefunden, das ihm in Ansehung einer vielfach angenommenen globalen Pandemie richtigerweise zukommt. Denn die Nutzerinformation der WHO birgt nicht nur labormedizinischen, sondern insbesondere rechtlichen (und mittelbar: politischen) Sprengstoff von wahrhaft planetarer Bedeutung. Bislang ist man beinahe flächendeckend regelhaft davon ausgegangen, dass ein jeder wie auch immer beschaffene positive PCR-Test den Nachweis dafür erbringe, der Getestete sei eine akute Gefahr für seine Mitmenschen. Deswegen wurden Menschen massenweise aus dem Verkehr gezogen oder sonstwie voneinander abgesondert, koste es, was es wolle. Die jetzige Mitteilung der WHO berichtigt die unzutreffende Alarmprämisse nun unzweideutig.

Das ist eigentlich der Hammer. Künftige Klagen werden sich auf die neue Einschätzung berufen können.

.............................

Ihr Beitrag wurde gesperrt, weil er Äußerungen enthält, die gegen folgenden Passus unserer Nutzungsbedingungen verstoßen:

"6. Als Forennutzer verpflichten Sie sich, nicht zu Straftaten aufzurufen, Straftaten nicht gutzuheißen und keine Straftaten anzukündigen. Strafbares Verhalten kann von Heise zur Anzeige gebracht werden."
(https://www.heise.de/sso/registration/account/terms)

Ich erteile eine Schreibsperre von 1 Tag

Bitte beachten Sie in Zukunft unsere Nutzungsbedingungen. Andernfalls wären wir zu unserem Bedauern gezwungen, ein Teilnahmeverbot zu verhängen.

Mit freundlichen Grüssen
heise online
Foren-Administration

======================================================

Re: Re: "Geimpfte wuerde ihre Grundrechte erstmal retur erhalten"

Vielleicht weil dessen VP "private Unternehmer" ins Spiel gebracht hat?

Im übrigen habe ich was gegen offensichtliche Nazis, welche hier das 4. Reich errichten wollen. Wird Zeit für eine Entnazifizierung, aber diesmal von unten und zwar richtig.

........................................................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Oct 10, 2021 7:23 pm


https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Fake-News-und-die-Erosion-der-Fakten-Tatsachen-und-Meinungen-im-Widerstreit/Arendt-Kant-Rove-Orwell-und-die-Realitaet/posting-39760924/show/

(Aubergenie, 09.10.2021 21:31)

Arendt, Kant, Rove, Orwell und die Realität

Und auch die Vertreter der Fake News machen sich diese Erkenntnis mittlerweile zunutze, nicht nur, indem sie erklären, dass »alternative Fakten« genauso wahr sind wie »offizielle Fakten«, sondern auch, indem sie ihre Gegner selbst des Narrativs bezichtigen und ihre Position damit relativieren.

An dieser Stelle kann man noch ein letztes Mal hoffen. Noch lässt der Autor offen, wer ihm z.B. beim Coronathema "die Vertreter der Fake News" sind.

Dies kann jedoch dazu führen, dass Wahrheiten in Meinungen transformiert werden, wenn nämlich viele Menschen die gleiche Position vertreten und die Überzeugungskraft zunimmt, je mehr Menschen es sind.

Das hört sich sogar richtig gut an, nämlich wie eine Warnung vor der Reichweite, die die Medien des Kapitals in unserer Gesellschaft nun mal haben, verglichen mit den vereinzelten und in der digitalen Bücherverbrennung des Kapitals untergehenden Stimmen der Aufklärung.

Ob der Autor das allerdings auch wirklich als eine solche Warnung vor dem "1 Million Fliegen können nicht irren"-Argument gemeint hat, wird sich sicher gleich zeigen.

Die Verwirrung bezüglich Fakten und Meinungen ist heute voll ausgeprägt. Wenn Journalisten und Politiker in einem Video-Interview darüber diskutieren, ob sie glauben, dass das Coronavirus in einem chinesischen Labor erzeugt wurde oder nicht, zeigt sich der intellektuelle Verfall.

Wir nähern uns einem Kipppunkt im Artikel.

Ob eine Diskussion über die Herkunft des Virus Zeugnis des beschriebenen intellektuellen Verfalls ist, müsste anhand des konkreten Interviews entschieden werden. Dieses Urteil kann genauso wenig über jede Diskussion zu diesem Thema gefällt werden, wie jede gemeinschaftliche Überlegung über die Abwägung von Tatsachen und Indizien einer ermittelnden Sonderkommission der Kriminalpolizei per se ein Beispiel für den beschriebenen intellektuellen Verfall ist.

Ohne die Diskussion zu kennen, die der Autor offensichtlich vor dem geistigen Auge hat, kann sein Urteil über die Diskussion nicht beurteilt werden. Das ist so offensichtlich, dass sich der Verdacht aufdrängt, hier vom Autor in sehr unschöner Weise manipuliert zu werden. Deshalb der Eindruck, das sich der Artikel dem Kipppunkt nähert, für den die ganzen objektiv und vernünftig klingenden drei Anfangsviertel Objektivität nur einlullend vorgaukeln sollen.

Mal sehen.

Wir brauchen die Tatsachen, um die Spekulationen in Schranken zu halten. So werden heute von den "alternativen Medien" Tatsachen einfach behauptet, zwar mit dem Nimbus des Belegs, aber diese geben die Wahrheit nicht her, die sie zu liefern vorgeben. Wenn ein Dr. Bodo Schiffmann behauptet, die Regierung wolle die Menschen durch Impfungen vergiften, oder wenn ein Gates-Kritiker Bill Gates als Massenmörder bezeichnet, so gibt es dafür keine Belege und oft werden sie auch gar nicht bemüht.

Der Kipppunkt ist da! Ronald Engert hat nun die vernünftige und Objektivität vorgaukelnde Maske genaus weit von sich geworfen wie ein Unzicker, ein Pomrehn, ein Jehlen oder diese Wasnus, Pewoos, Don Obis oder Frank_Drebbins.

Wahr ist, was der Mainstream sagt.

Im Übrigen (und abschließend, da eine weitere Lektüre dieses verlogenen Machwerks vergeudete Lebenszeit wäre) behaupten Menschen, die von vorsätzlich die Menschheit schädigenden Plänen des Kapitals (und seiner Exekutoren in den Regierungen) ausgehen und Bill Gates in einem großen, allumfassenden Schwung als Massenmörder bezeichnen, nicht, sie hätten empirische Belege für exakt diese Annahmen und Bezeichnungen, wie Engert insinuiert!

Was sie behaupten zu haben (und auch tatsächlich so sicher haben wie den Sonnenaufgang im Osten), sind objektive Statistiken, gegenläufige nachgewiesene Medienlügen (Brutkästen, Massenvernichtungswaffen, Massengräber, heulende Krankenschwestern) veröffentlichte und hochdetaillierte Pläne, denen die "Pandemie" bis hin zum nachgewiesenen und kaum abstreitbaren i-Tüpfelchen folgt.

Aus diesen vorhandenen und trotz aller politischen Interessen nur schwer weglügbaren empirischen Tatsachen schließen die Aufklärer auf vorsätzlich die Menschheit schädigende Pläne des Kapitals (und seiner Exekutoren in den Regierungen) und sie schließen, dass es angebracht sei, Bill Gates und Klaus Schwab (und Politiker und Medienschaffende) als Massenmörder zu bezeichnen.

Das, worüber der Autor sich hier gerne echauffieren möchte, sind also von der Empirie ausgehende und durch Vernunft reproduzierbare Vernunftwahrheiten.

Nach Kant ist Vernunft ohne Anschauung blind (ausgenommen Empirie erst ermöglichende synthetische Urteile a priori, aber das würde hier und jetzt zu weit führen). Im Rahmen der gegebenen Empirie muss auch jeder Vernunftschluss von empirischen Daten ausgehen. Und das tun diese "bösen" Aufklärer.

Mal gehen sie von verifizierbaren Daten aus, mal leider auch von eher falsifizierbaren Daten (natürlich gibt es auch auf Seiten der Aufklärer Schwätzer, sozusagen Gegenlauterbache und Pseudodrosten, Harald Lesche hüben und drüben). Ich habe aber noch nie einen Agit/Prop-Aktivisten gehört, der z.B. all die Events bestritten hätte, auf denen die Pandemie eingeübt worden ist.

Ein paar wenige Beispiele von sehr sehr vielen möglichen Beispielen möchte ich zur Erklärung anführen:

Vor kurzem war ein die Medien beherrschendes Thema der Entzug der Lohnfortzahlung für Ungeimpfte, wenn diese (obwohl gesund und arbeitswillig) vom Staat (Gesundheitsamt) ohne jedes Vergehen zu Quarantänehaft verurteilt worden sind. Dies sei, so wurde immer wieder ganz prominent betont, im Infektionsschutzgesetz so geregelt, als ob es damit automatisch auch gut, gerecht und politisch vertretbar wäre.

Interessant hierbei ist die empirisch nicht wegzuleugnende Tatsache, seit wann dies im Infektionsschutzgesetz so geregelt ist!

Zu einem Zeitpunkt, zu dem noch nicht mal das Memo bei jedem Akteur in Politik und Medien angekommen war, dass jetzt doch "Pandemie" angesagt ist, um genau zu sein am 1.3.2020, wurde das Infektionsschutzgesetz so geändert, dass genau die Streichung der Lohnfortzahlung möglich wird, die kürzlich als weiterer Zivilisationsbruch so "überraschte".

Die alte Fassung des §56 (1) lautete:

(1) Wer auf Grund dieses Gesetzes als Ausscheider, Ansteckungsverdächtiger, Krankheitsverdächtiger oder als sonstiger Träger von Krankheitserregern im Sinne von § 31 Satz 2 Verboten in der Ausübung seiner bisherigen Erwerbstätigkeit unterliegt oder unterworfen wird und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, erhält eine Entschädigung in Geld. Das Gleiche gilt für Personen, die als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtige abgesondert wurden oder werden, bei Ausscheidern jedoch nur, wenn sie andere Schutzmaßnahmen nicht befolgen können.

Am 1.3.2020 wurde dieser wie folgt geändert:

(1) Wer auf Grund dieses Gesetzes als Ausscheider, Ansteckungsverdächtiger, Krankheitsverdächtiger oder als sonstiger Träger von Krankheitserregern im Sinne von § 31 Satz 2 Verboten in der Ausübung seiner bisherigen Erwerbstätigkeit unterliegt oder unterworfen wird und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, erhält eine Entschädigung in Geld. Das Gleiche gilt für Personen, die als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtige abgesondert wurden oder werden, bei Ausscheidern jedoch nur, wenn sie andere Schutzmaßnahmen nicht befolgen können. Eine Entschädigung nach den Sätzen 1 und 2 erhält nicht, wer durch Inanspruchnahme einer Schutzimpfung oder anderen Maßnahme der spezifischen Prophylaxe, die gesetzlich vorgeschrieben ist oder im Bereich des gewöhnlichen Aufenthaltsorts des Betroffenen öffentlich empfohlen wurde, ein Verbot in der Ausübung seiner bisherigen Tätigkeit oder eine Absonderung hätte vermeiden können. (Einfügung von mir hervorgehoben, Aubergenie)

https://www.buzer.de/gesetz/2148/al85918-0.htm

Das ist mehr als nur interessant.

Der Staat verbietet gesunden Menschen mit den "falschen" genetischen Merkmalen ihren Lebensunterhalt zu verdienen, entzieht ihnen die bisher gewährte Ersatzleistung und entzieht damit also gesunden Menschen, die sich nichts zuschulden haben kommen lassen außer genetisch unverändert zu sein, die Lebensgrundlage.

Aber das wirklich spannende hier ist der Zeitpunkt der Gesetzesänderung.

Es ist wichtig zu verstehen, zu welchem Zeitpunkt bis zu welchem Grad an Detailliertheit die Pläne für die Durchführung der Coronaaktion feststanden, so dass sie bereits vor dem 1.3.2020 in Gesetzesform gebracht und am 1.3.2020 verabschiedet werden konnten.

Weder am 1.3.2020 noch deutlich vorher, also zu der Zeit, als diese Gesetzesänderungen beschlossen und ihre Ausformulierungen in Auftrag gegeben wurden, konnte behauptet werden, die Notwendigkeit, Impfverweigerern die Lebensgrundlage entziehen zu können, sei von der damals gegebenen epidemischen Lage abgeleitet worden![1]

Sowohl diese Gesetzesänderung als auch der Zeitpunkt dieser Gesetzesänderung sind empirische Tatsachenwahrheiten, die selbst von einem Unzicker oder einem Ronald Engert nicht bestritten werden können. Die Behauptung, die Pandemie wurde von langer Hand geplant und in vielen Events bis ins Detail geübt, wird mindestens bis an den Rand eines Beweises belegt unter vielem anderen durch den Zeitpunkt dieser Gesetzesänderung. Diese Behauptung ist also eine für jede Vernunft jederzeit nachvollziehbare Vernunftwahrheit, die nur durch propagandistisches Weglügen der zugrunde liegenden empirischen Tatsachenwahrheiten (Gesetzesänderung und ihr Zeitpunkt) regimekonform unsichtbar gemacht werden könnte.

Solche verräterisch zu frühen Zeitpunkte gibt es viele:

Das gleiche gilt z.B. für Merkels und Von Der Leyens ebenso frühzeitige Bekanntmachungen, dass es bei der Coronaaktion des Kapitals nicht um die Gesundheit geht. Ginge es um die Gesundheit der Menschen, hätten sie gesagt, die Pandemie wird vorbei sein, wenn niemand mehr krank wird. Das haben sie aber nicht gesagt. Sie haben statt dessen das wahre Ziel der Coronamaßnahmen genannt: "Die Pandemie ist erst vorbei, wenn wir in alle Menschen dieses Planeten ein bestimmtes Serum hineinspritzen konnten".

Auch diese Verkündung des wahren Ziels der Coronamaßnahmen machten die Top-Exekutoren des Kapitalwillens ganz am Anfang dieser Coronaaktion zur Umsetzung der Ziele, als noch so mancher Sender und so manche Redaktion am unteren Ende der Futterkette noch nicht mitbekommen hatte, dass jetzt tatsächlich eine Pandemie ausgerufen worden war.

Ein drittes Beispiel für verräterisches Timing ist die Aussage, dass das Kapital unser aller Leben, so wie wir es bisher kannten, zerstören wird. Die Aussage "Es wird kein Zurück zur Alten Normalität geben" wurde durch die Medien 7/24 auf allen Kanälen ebenfalls zu einem Zeitpunkt blickdicht über das geistige Auge der Massen tätowiert, als die angebliche Notwendigkeit, unser aller Leben zu zerstören, unmöglich von der damals gegebenen epidemischen Situation abgeleitet worden sein konnte.

Keine dieser beiden Ankündigungen konnte aus dem damaligen, frühen Stand der angeblichen Pandemie abgeleitet worden sein. Sie standen also bereits vor Verkündigung der Pandemie fest, und zwar als Ziele, die es zu erreichen galt. Und auch noch die detailliertesten Gesetzesänderungen, die zur Erreichung der vorgegebenen Ziele etabliert werden mussten, wurden bereits vor Ausrufung der Pandemie auf den Weg gebracht (und z.B. am 1.3.2020 bereits beschlossen).

Die Pandemie war also nicht das Erste, aus dem dann als Zweites im Sinne einer Reaktion auf das Erste die Ankündigungen und Gesetzesänderungen als bedauerliche Notwendigkeiten abgeleitet worden sind, sondern das Erste waren die Ziele, zu deren Erreichen man sich dann als Zweites zu einer Pandemie mit all den Foltermaßnahmen als Mittel zum Zweck entschied.

Auch das Terrorismusstrategiepapier des Bundesinnenministeriums wurde bereits im März 2020 geleakt. Es wurde also bereits deutlich früher als März 2020 mit seiner Erarbeitung begonnen. Das heißt, es wurde zu einem Zeitpunkt geschrieben als die angebliche Notwendigkeit zu einer endgültigen Beendigung des Lebens wie wir es bis dahin kannten und zur Einführung einer "Neuen Normalität" noch nicht mal ansatzweise aus der gegebenen epidemischen Lage abgeleitet worden sein konnte.

Die Vorgabe, dass das Innenministerium ein solches Terrorismusstrategiepapier erarbeiten müsse, musste also bereits lange vor Ausrufung der sog. Coronapandemie an das Inneministerium ergangen sein, und kann keine Reaktion auf irgendeine epidemische Situation gewesen sein.

Das Wissen, dass jetzt (Feb./März 2020) unser bisher gekanntes Leben dauerhaft beendet wird, das Wissen, dass die Pandemie erst vorbei ist wenn alle Menschen "geimpft" sind, und das Wissen, dass die Lohnersatzleistung bei Arbeitsverbot vom Staat für genetisch Unveränderte gestrichen werden muss, waren zum Zeitpunkt ihrer Verkündigung Täterwissen.

Man kann weder die Aussagen und Gesetzesänderungen bestreiten, noch kann man die Zeitpunkte bestreiten, zu denen sie veröffentlicht wurden. Dass es sich zu diesen Zeitpunkten jeweils um Täterwissen gehandelt hat, und was das für den ontologischen Status der "Pandemie" bedeutet, ist eine für jede Vernunft jederzeit nachvollziehbare Vernunftwahrheit.

Es sei denn...

"Sie halten die Realität für etwas Objektives, Äußeres, das seinen eigenen Bestand hat. […] Aber ich sage Ihnen, Winston, daß Realität nichts Äußeres ist. […] Die Realität läßt sich ausschließlich durch die Augen der Partei erkennen."
(Orwell, 1984, S. 299f)

Und noch einer hilft uns, den ontologischen Status der Narrative des Regimes zu bestimmen. Einer, den wohl auch Ronald Engert für unverdächtig halten dürfte. Karl Rove, George W. Bushs ausgelagertes Hirn, erklärte vor 20 Jahren dem Journalisten Ron Suskind:

- - - Zitat nach Suskind - - -

In the summer of 2002 [Aubergenie: also ein paar Monate nach 9/11], after I had written an article in Esquire that the White House didn't like about Bush's former communications director, Karen Hughes, I had a meeting with a senior adviser to Bush [Aubergenie: gemeint ist Karl Rove]. He expressed the White House's displeasure, and then he told me something that at the time I didn't fully comprehend (...).

The aide said that guys like me were "in what we call the reality-based community," which he defined as people who "believe that solutions emerge from your judicious study of discernible reality." I nodded and murmured something about enlightenment principles and empiricism. He cut me off. "That's not the way the world really works anymore," he continued. "We're an empire now, and when we act, we create our own reality. And while you're studying that reality -- judiciously, as you will -- we'll act again, creating other new realities, which you can study too, and that's how things will sort out. We're history's actors . . . and you, all of you, will be left to just study what we do."

- - - Zitat Ende - - -

https://www.nytimes.com/2004/10/17/magazine/faith-certainty-and-the-presidency-of-george-w-bush.html

Wenn die Partei dem Ronald Engert sagt, die Realität ist, was Drosten, Wieler, Spahn und Lauterbach sagen, dann haben beim Ronald nicht nur Fachleute keine Chance sondern auch Statistiken und für jede Vernunft jederzeit nachvollziehbare Vernunftwahrheiten nicht.

Und das ist genau der zentrale Punkt bei Orwell.

In der Schlüsselszene des Romans versucht der Folterknecht der Partei O'Brien in dem (noch) Menschen und also Querdenker Winston das zu zerbrechen, was den Menschen in seinem innersten Wesen ausmacht: Den Verstand, der die Realität und in gegenseitiger Abhängigkeit das Individuum konstituiert.[2]

Um im Querdenker Winston das Narrativ der Partei als Realität installieren zu können, um Winston also soweit zu bringen, "die Realität (...) ausschließlich durch die Augen der Partei erkennen" zu können, um Roves "when we act, we create our own reality" als die eine einzige von den Medien verkündete Drosten-, Lauterbach- und Spahnrealität in Winston etablieren zu können, muss O'Brien das Ich Winstons durch Folter zerstören, um so die Realitätskonstruktion, wie sie in der Fußnote hier ganz kurz geschildert wurde, zu zerstören. Wer den Roman kennt, weiß, was am Ende nach der erfolgreichen Folter von Winston noch übrig geblieben ist.

Was sagt es uns über den bereits erreichten Zerstörungsgrad von Menschen aus, wenn diese, um im Narrativ der Partei (des Kapitals) verbleiben zu können, von sich aus darum betteln, dass ihnen die freie Atemluft verboten wird, dass ihre eigenen Kinder geknebelt werden und dass in ihre eigenen Körper und in die Körper ihrer Kinder und Säuglinge irgendein Serum gespritzt wird?

Was sagt es uns über den bereits erreichten Zerstörungsgrad eines "Members of the Inner Party" Ronald Engert aus, wenn er über drei Viertel seines Propagandastückchens Hannah Arendt und Platon vergewaltigen muss, um am Ende im Brustton des Selbstverständlichen die Realität der Partei als die eine einzige Realität vorauszusetzen und nicht nur verifizierbare Tatsachenwahrheiten sondern auch davon abgeleitete Vernunftwahrheiten als "Fake News" zu denunzieren?

____________

[1] Woher wussten sie vor Ausrufung der Pandemie, dass es überhaupt Impfverweigerer in nennenswertem Ausmaß geben wird?

Wenn ich in einem abstürzenden Flugzeug sitze, muss man mir nicht erst eine Bratwurst versprechen, damit ich einen Fallschirm akzeptiere. Wenn ich aber auf einem alten Hollandfahrrad über einen Feldweg rolle, würde ich vorhersehbar einen Fallschirm verweigern, der sich in den Speichen verheddern und mich erdrosseln kann.

Wussten sie also Ende 2019 bereits, dass es in nennenswertem Ausmaß Menschen geben wird, die das behauptete abstürzende epidemische Flugzeug als altes Hollandfahrrad erkennen werden, deshalb den gefährlichen gespritzten Fallschirm verweigern werden, und dass sie denen neben allen anderen Foltermaßnahmen und dem Ausschluss aus dem Leben auch die materielle Lebensgrundage entziehen können möchten?

[2] Wen's interessiert: Kant sagt, der Verstand (Aubergenie: man darf hier mal übersetzen mit "der Kern des Ich") ist das transzendentale Vermögen zur Synthesis. Als transzendentales Vermögen hat es die erst noch zu konstituierende Empirie nicht als Existenzsicherung bereits zur Verfügung, sondern existiert nur in und durch seine Ausübung. Das empirische Vermögen Fahrrad zu fahren hat die Empirie und damit auch das komplette empirische Ich als Existenzsicherung jederzeit im Rücken, deshalb habe ich auch dann das Vermögen Fahrrad zu fahren wenn ich dieses Vermögen gerade eben nicht ausübe.

Zur Ausübung des transzendentalen Vermögens zur Sysnthesis und damit um überhaupt ein Ich zu haben, braucht es Unverbundenes, das der Verstand (an dieser Stelle der transzendentalphilosophischen Reflexion noch) in den Sinnen vorzufinden meint. Das Ergebnis der Synthesis ist auf der einen Seite die Realität und auf der anderen Seite ein die Realität erkennendes empirisches Ich.

Die Realität ist also existenziell abhängig von einem bewussten Ich, und jedes Bewusstsein ist existenziell abhängig von einem (laut Kant) "unverbundenen Mannigfaltigen in den Sinnen". Transzendentalphilosophie ist trotz Wikipedia und anderen Schwätzern eben KEIN Idealismus. Nicht nur bei Fichte nicht sondern auch nicht bei Kant.

..............................................................................



_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Danke

Post by h4364r Mon Oct 11, 2021 12:17 am

Einfach mal Danke Twisted Evil

h4364r
Guest


Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Mon Oct 11, 2021 12:58 am

Unter anderem dafür war es gedacht. Ich würde aber dringend empfehlen, im "Main News Thread" zu stöbern, dort geht wirklich die Post ab. Obwohl es mir an manchen Stellen doch etwas zu VT-mäßig ist, vor allem das aus USA. Aber dort muss man ja für die Aufmerksamkeit die fette Bazooka auskramen, das lasse ich mal so durchgehen.

Da sich lange Zeit hier keiner blicken ließ, habe ich es mal vor allem für mich als "Notizblock" genutzt, aber auch zur Dokumentation.

pirat

https://www.zodlikeproductions.net/f1-main-discussion-hlavni-diskuze-english

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Oct 13, 2021 11:34 pm


https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Fake-News-und-die-Erosion-der-Fakten-Tatsachen-und-Meinungen-im-Widerstreit/Arendt-Kant-Rove-Orwell-und-die-Realitaet/posting-39760924/show/


Arendt, Kant, Rove, Orwell und die Realität

Und auch die Vertreter der Fake News machen sich diese Erkenntnis mittlerweile zunutze, nicht nur, indem sie erklären, dass »alternative Fakten« genauso wahr sind wie »offizielle Fakten«, sondern auch, indem sie ihre Gegner selbst des Narrativs bezichtigen und ihre Position damit relativieren.

An dieser Stelle kann man noch ein letztes Mal hoffen. Noch lässt der Autor offen, wer ihm z.B. beim Coronathema "die Vertreter der Fake News" sind.

Dies kann jedoch dazu führen, dass Wahrheiten in Meinungen transformiert werden, wenn nämlich viele Menschen die gleiche Position vertreten und die Überzeugungskraft zunimmt, je mehr Menschen es sind.

Das hört sich sogar richtig gut an, nämlich wie eine Warnung vor der Reichweite, die die Medien des Kapitals in unserer Gesellschaft nun mal haben, verglichen mit den vereinzelten und in der digitalen Bücherverbrennung des Kapitals untergehenden Stimmen der Aufklärung.

Ob der Autor das allerdings auch wirklich als eine solche Warnung vor dem "1 Million Fliegen können nicht irren"-Argument gemeint hat, wird sich sicher gleich zeigen.

Die Verwirrung bezüglich Fakten und Meinungen ist heute voll ausgeprägt. Wenn Journalisten und Politiker in einem Video-Interview darüber diskutieren, ob sie glauben, dass das Coronavirus in einem chinesischen Labor erzeugt wurde oder nicht, zeigt sich der intellektuelle Verfall.

Wir nähern uns einem Kipppunkt im Artikel.

Ob eine Diskussion über die Herkunft des Virus Zeugnis des beschriebenen intellektuellen Verfalls ist, müsste anhand des konkreten Interviews entschieden werden. Dieses Urteil kann genauso wenig über jede Diskussion zu diesem Thema gefällt werden, wie jede gemeinschaftliche Überlegung über die Abwägung von Tatsachen und Indizien einer ermittelnden Sonderkommission der Kriminalpolizei per se ein Beispiel für den beschriebenen intellektuellen Verfall ist.

Ohne die Diskussion zu kennen, die der Autor offensichtlich vor dem geistigen Auge hat, kann sein Urteil über die Diskussion nicht beurteilt werden. Das ist so offensichtlich, dass sich der Verdacht aufdrängt, hier vom Autor in sehr unschöner Weise manipuliert zu werden. Deshalb der Eindruck, das sich der Artikel dem Kipppunkt nähert, für den die ganzen objektiv und vernünftig klingenden drei Anfangsviertel Objektivität nur einlullend vorgaukeln sollen.

Mal sehen.

Wir brauchen die Tatsachen, um die Spekulationen in Schranken zu halten. So werden heute von den "alternativen Medien" Tatsachen einfach behauptet, zwar mit dem Nimbus des Belegs, aber diese geben die Wahrheit nicht her, die sie zu liefern vorgeben. Wenn ein Dr. Bodo Schiffmann behauptet, die Regierung wolle die Menschen durch Impfungen vergiften, oder wenn ein Gates-Kritiker Bill Gates als Massenmörder bezeichnet, so gibt es dafür keine Belege und oft werden sie auch gar nicht bemüht.

Der Kipppunkt ist da! Ronald Engert hat nun die vernünftige und Objektivität vorgaukelnde Maske genaus weit von sich geworfen wie ein Unzicker, ein Pomrehn, ein Jehlen oder diese Wasnus, Pewoos, Don Obis oder Frank_Drebbins.

Wahr ist, was der Mainstream sagt.

Im Übrigen (und abschließend, da eine weitere Lektüre dieses verlogenen Machwerks vergeudete Lebenszeit wäre) behaupten Menschen, die von vorsätzlich die Menschheit schädigenden Plänen des Kapitals (und seiner Exekutoren in den Regierungen) ausgehen und Bill Gates in einem großen, allumfassenden Schwung als Massenmörder bezeichnen, nicht, sie hätten empirische Belege für exakt diese Annahmen und Bezeichnungen, wie Engert insinuiert!

Was sie behaupten zu haben (und auch tatsächlich so sicher haben wie den Sonnenaufgang im Osten), sind objektive Statistiken, gegenläufige nachgewiesene Medienlügen (Brutkästen, Massenvernichtungswaffen, Massengräber, heulende Krankenschwestern) veröffentlichte und hochdetaillierte Pläne, denen die "Pandemie" bis hin zum nachgewiesenen und kaum abstreitbaren i-Tüpfelchen folgt.

Aus diesen vorhandenen und trotz aller politischen Interessen nur schwer weglügbaren empirischen Tatsachen schließen die Aufklärer auf vorsätzlich die Menschheit schädigende Pläne des Kapitals (und seiner Exekutoren in den Regierungen) und sie schließen, dass es angebracht sei, Bill Gates und Klaus Schwab (und Politiker und Medienschaffende) als Massenmörder zu bezeichnen.

Das, worüber der Autor sich hier gerne echauffieren möchte, sind also von der Empirie ausgehende und durch Vernunft reproduzierbare Vernunftwahrheiten.

Nach Kant ist Vernunft ohne Anschauung blind (ausgenommen Empirie erst ermöglichende synthetische Urteile a priori, aber das würde hier und jetzt zu weit führen). Im Rahmen der gegebenen Empirie muss auch jeder Vernunftschluss von empirischen Daten ausgehen. Und das tun diese "bösen" Aufklärer.

Mal gehen sie von verifizierbaren Daten aus, mal leider auch von eher falsifizierbaren Daten (natürlich gibt es auch auf Seiten der Aufklärer Schwätzer, sozusagen Gegenlauterbache und Pseudodrosten, Harald Lesche hüben und drüben). Ich habe aber noch nie einen Agit/Prop-Aktivisten gehört, der z.B. all die Events bestritten hätte, auf denen die Pandemie eingeübt worden ist.

Ein paar wenige Beispiele von sehr sehr vielen möglichen Beispielen möchte ich zur Erklärung anführen:

Vor kurzem war ein die Medien beherrschendes Thema der Entzug der Lohnfortzahlung für Ungeimpfte, wenn diese (obwohl gesund und arbeitswillig) vom Staat (Gesundheitsamt) ohne jedes Vergehen zu Quarantänehaft verurteilt worden sind. Dies sei, so wurde immer wieder ganz prominent betont, im Infektionsschutzgesetz so geregelt, als ob es damit automatisch auch gut, gerecht und politisch vertretbar wäre.

Interessant hierbei ist die empirisch nicht wegzuleugnende Tatsache, seit wann dies im Infektionsschutzgesetz so geregelt ist!

Zu einem Zeitpunkt, zu dem noch nicht mal das Memo bei jedem Akteur in Politik und Medien angekommen war, dass jetzt doch "Pandemie" angesagt ist, um genau zu sein am 1.3.2020, wurde das Infektionsschutzgesetz so geändert, dass genau die Streichung der Lohnfortzahlung möglich wird, die kürzlich als weiterer Zivilisationsbruch so "überraschte".

Die alte Fassung des §56 (1) lautete:

(1) Wer auf Grund dieses Gesetzes als Ausscheider, Ansteckungsverdächtiger, Krankheitsverdächtiger oder als sonstiger Träger von Krankheitserregern im Sinne von § 31 Satz 2 Verboten in der Ausübung seiner bisherigen Erwerbstätigkeit unterliegt oder unterworfen wird und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, erhält eine Entschädigung in Geld. Das Gleiche gilt für Personen, die als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtige abgesondert wurden oder werden, bei Ausscheidern jedoch nur, wenn sie andere Schutzmaßnahmen nicht befolgen können.

Am 1.3.2020 wurde dieser wie folgt geändert:

(1) Wer auf Grund dieses Gesetzes als Ausscheider, Ansteckungsverdächtiger, Krankheitsverdächtiger oder als sonstiger Träger von Krankheitserregern im Sinne von § 31 Satz 2 Verboten in der Ausübung seiner bisherigen Erwerbstätigkeit unterliegt oder unterworfen wird und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, erhält eine Entschädigung in Geld. Das Gleiche gilt für Personen, die als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtige abgesondert wurden oder werden, bei Ausscheidern jedoch nur, wenn sie andere Schutzmaßnahmen nicht befolgen können. Eine Entschädigung nach den Sätzen 1 und 2 erhält nicht, wer durch Inanspruchnahme einer Schutzimpfung oder anderen Maßnahme der spezifischen Prophylaxe, die gesetzlich vorgeschrieben ist oder im Bereich des gewöhnlichen Aufenthaltsorts des Betroffenen öffentlich empfohlen wurde, ein Verbot in der Ausübung seiner bisherigen Tätigkeit oder eine Absonderung hätte vermeiden können. (Einfügung von mir hervorgehoben, Aubergenie)

https://www.buzer.de/gesetz/2148/al85918-0.htm

Das ist mehr als nur interessant.

Der Staat verbietet gesunden Menschen mit den "falschen" genetischen Merkmalen ihren Lebensunterhalt zu verdienen, entzieht ihnen die bisher gewährte Ersatzleistung und entzieht damit also gesunden Menschen, die sich nichts zuschulden haben kommen lassen außer genetisch unverändert zu sein, die Lebensgrundlage.

Aber das wirklich spannende hier ist der Zeitpunkt der Gesetzesänderung.

Es ist wichtig zu verstehen, zu welchem Zeitpunkt bis zu welchem Grad an Detailliertheit die Pläne für die Durchführung der Coronaaktion feststanden, so dass sie bereits vor dem 1.3.2020 in Gesetzesform gebracht und am 1.3.2020 verabschiedet werden konnten.

Weder am 1.3.2020 noch deutlich vorher, also zu der Zeit, als diese Gesetzesänderungen beschlossen und ihre Ausformulierungen in Auftrag gegeben wurden, konnte behauptet werden, die Notwendigkeit, Impfverweigerern die Lebensgrundlage entziehen zu können, sei von der damals gegebenen epidemischen Lage abgeleitet worden![1]

Sowohl diese Gesetzesänderung als auch der Zeitpunkt dieser Gesetzesänderung sind empirische Tatsachenwahrheiten, die selbst von einem Unzicker oder einem Ronald Engert nicht bestritten werden können. Die Behauptung, die Pandemie wurde von langer Hand geplant und in vielen Events bis ins Detail geübt, wird mindestens bis an den Rand eines Beweises belegt unter vielem anderen durch den Zeitpunkt dieser Gesetzesänderung. Diese Behauptung ist also eine für jede Vernunft jederzeit nachvollziehbare Vernunftwahrheit, die nur durch propagandistisches Weglügen der zugrunde liegenden empirischen Tatsachenwahrheiten (Gesetzesänderung und ihr Zeitpunkt) regimekonform unsichtbar gemacht werden könnte.

Solche verräterisch zu frühen Zeitpunkte gibt es viele:

Das gleiche gilt z.B. für Merkels und Von Der Leyens ebenso frühzeitige Bekanntmachungen, dass es bei der Coronaaktion des Kapitals nicht um die Gesundheit geht. Ginge es um die Gesundheit der Menschen, hätten sie gesagt, die Pandemie wird vorbei sein, wenn niemand mehr krank wird. Das haben sie aber nicht gesagt. Sie haben statt dessen das wahre Ziel der Coronamaßnahmen genannt: "Die Pandemie ist erst vorbei, wenn wir in alle Menschen dieses Planeten ein bestimmtes Serum hineinspritzen konnten".

Auch diese Verkündung des wahren Ziels der Coronamaßnahmen machten die Top-Exekutoren des Kapitalwillens ganz am Anfang dieser Coronaaktion zur Umsetzung der Ziele, als noch so mancher Sender und so manche Redaktion am unteren Ende der Futterkette noch nicht mitbekommen hatte, dass jetzt tatsächlich eine Pandemie ausgerufen worden war.

Ein drittes Beispiel für verräterisches Timing ist die Aussage, dass das Kapital unser aller Leben, so wie wir es bisher kannten, zerstören wird. Die Aussage "Es wird kein Zurück zur Alten Normalität geben" wurde durch die Medien 7/24 auf allen Kanälen ebenfalls zu einem Zeitpunkt blickdicht über das geistige Auge der Massen tätowiert, als die angebliche Notwendigkeit, unser aller Leben zu zerstören, unmöglich von der damals gegebenen epidemischen Situation abgeleitet worden sein konnte.

Keine dieser beiden Ankündigungen konnte aus dem damaligen, frühen Stand der angeblichen Pandemie abgeleitet worden sein. Sie standen also bereits vor Verkündigung der Pandemie fest, und zwar als Ziele, die es zu erreichen galt. Und auch noch die detailliertesten Gesetzesänderungen, die zur Erreichung der vorgegebenen Ziele etabliert werden mussten, wurden bereits vor Ausrufung der Pandemie auf den Weg gebracht (und z.B. am 1.3.2020 bereits beschlossen).

Die Pandemie war also nicht das Erste, aus dem dann als Zweites im Sinne einer Reaktion auf das Erste die Ankündigungen und Gesetzesänderungen als bedauerliche Notwendigkeiten abgeleitet worden sind, sondern das Erste waren die Ziele, zu deren Erreichen man sich dann als Zweites zu einer Pandemie mit all den Foltermaßnahmen als Mittel zum Zweck entschied.

Auch das Terrorismusstrategiepapier des Bundesinnenministeriums wurde bereits im März 2020 geleakt. Es wurde also bereits deutlich früher als März 2020 mit seiner Erarbeitung begonnen. Das heißt, es wurde zu einem Zeitpunkt geschrieben als die angebliche Notwendigkeit zu einer endgültigen Beendigung des Lebens wie wir es bis dahin kannten und zur Einführung einer "Neuen Normalität" noch nicht mal ansatzweise aus der gegebenen epidemischen Lage abgeleitet worden sein konnte.

Die Vorgabe, dass das Innenministerium ein solches Terrorismusstrategiepapier erarbeiten müsse, musste also bereits lange vor Ausrufung der sog. Coronapandemie an das Inneministerium ergangen sein, und kann keine Reaktion auf irgendeine epidemische Situation gewesen sein.

Das Wissen, dass jetzt (Feb./März 2020) unser bisher gekanntes Leben dauerhaft beendet wird, das Wissen, dass die Pandemie erst vorbei ist wenn alle Menschen "geimpft" sind, und das Wissen, dass die Lohnersatzleistung bei Arbeitsverbot vom Staat für genetisch Unveränderte gestrichen werden muss, waren zum Zeitpunkt ihrer Verkündigung Täterwissen.

Man kann weder die Aussagen und Gesetzesänderungen bestreiten, noch kann man die Zeitpunkte bestreiten, zu denen sie veröffentlicht wurden. Dass es sich zu diesen Zeitpunkten jeweils um Täterwissen gehandelt hat, und was das für den ontologischen Status der "Pandemie" bedeutet, ist eine für jede Vernunft jederzeit nachvollziehbare Vernunftwahrheit.

Es sei denn...

"Sie halten die Realität für etwas Objektives, Äußeres, das seinen eigenen Bestand hat. […] Aber ich sage Ihnen, Winston, daß Realität nichts Äußeres ist. […] Die Realität läßt sich ausschließlich durch die Augen der Partei erkennen."
(Orwell, 1984, S. 299f)

Und noch einer hilft uns, den ontologischen Status der Narrative des Regimes zu bestimmen. Einer, den wohl auch Ronald Engert für unverdächtig halten dürfte. Karl Rove, George W. Bushs ausgelagertes Hirn, erklärte vor 20 Jahren dem Journalisten Ron Suskind:

- - - Zitat nach Suskind - - -

In the summer of 2002 [Aubergenie: also ein paar Monate nach 9/11], after I had written an article in Esquire that the White House didn't like about Bush's former communications director, Karen Hughes, I had a meeting with a senior adviser to Bush [Aubergenie: gemeint ist Karl Rove]. He expressed the White House's displeasure, and then he told me something that at the time I didn't fully comprehend (...).

The aide said that guys like me were "in what we call the reality-based community," which he defined as people who "believe that solutions emerge from your judicious study of discernible reality." I nodded and murmured something about enlightenment principles and empiricism. He cut me off. "That's not the way the world really works anymore," he continued. "We're an empire now, and when we act, we create our own reality. And while you're studying that reality -- judiciously, as you will -- we'll act again, creating other new realities, which you can study too, and that's how things will sort out. We're history's actors . . . and you, all of you, will be left to just study what we do."

- - - Zitat Ende - - -

https://www.nytimes.com/2004/10/17/magazine/faith-certainty-and-the-presidency-of-george-w-bush.html

Wenn die Partei dem Ronald Engert sagt, die Realität ist, was Drosten, Wieler, Spahn und Lauterbach sagen, dann haben beim Ronald nicht nur Fachleute keine Chance sondern auch Statistiken und für jede Vernunft jederzeit nachvollziehbare Vernunftwahrheiten nicht.

Und das ist genau der zentrale Punkt bei Orwell.

In der Schlüsselszene des Romans versucht der Folterknecht der Partei O'Brien in dem (noch) Menschen und also Querdenker Winston das zu zerbrechen, was den Menschen in seinem innersten Wesen ausmacht: Den Verstand, der die Realität und in gegenseitiger Abhängigkeit das Individuum konstituiert.[2]

Um im Querdenker Winston das Narrativ der Partei als Realität installieren zu können, um Winston also soweit zu bringen, "die Realität (...) ausschließlich durch die Augen der Partei erkennen" zu können, um Roves "when we act, we create our own reality" als die eine einzige von den Medien verkündete Drosten-, Lauterbach- und Spahnrealität in Winston etablieren zu können, muss O'Brien das Ich Winstons durch Folter zerstören, um so die Realitätskonstruktion, wie sie in der Fußnote hier ganz kurz geschildert wurde, zu zerstören. Wer den Roman kennt, weiß, was am Ende nach der erfolgreichen Folter von Winston noch übrig geblieben ist.

Was sagt es uns über den bereits erreichten Zerstörungsgrad von Menschen aus, wenn diese, um im Narrativ der Partei (des Kapitals) verbleiben zu können, von sich aus darum betteln, dass ihnen die freie Atemluft verboten wird, dass ihre eigenen Kinder geknebelt werden und dass in ihre eigenen Körper und in die Körper ihrer Kinder und Säuglinge irgendein Serum gespritzt wird?

Was sagt es uns über den bereits erreichten Zerstörungsgrad eines "Members of the Inner Party" Ronald Engert aus, wenn er über drei Viertel seines Propagandastückchens Hannah Arendt und Platon vergewaltigen muss, um am Ende im Brustton des Selbstverständlichen die Realität der Partei als die eine einzige Realität vorauszusetzen und nicht nur verifizierbare Tatsachenwahrheiten sondern auch davon abgeleitete Vernunftwahrheiten als "Fake News" zu denunzieren?

____________

[1] Woher wussten sie vor Ausrufung der Pandemie, dass es überhaupt Impfverweigerer in nennenswertem Ausmaß geben wird?

Wenn ich in einem abstürzenden Flugzeug sitze, muss man mir nicht erst eine Bratwurst versprechen, damit ich einen Fallschirm akzeptiere. Wenn ich aber auf einem alten Hollandfahrrad über einen Feldweg rolle, würde ich vorhersehbar einen Fallschirm verweigern, der sich in den Speichen verheddern und mich erdrosseln kann.

Wussten sie also Ende 2019 bereits, dass es in nennenswertem Ausmaß Menschen geben wird, die das behauptete abstürzende epidemische Flugzeug als altes Hollandfahrrad erkennen werden, deshalb den gefährlichen gespritzten Fallschirm verweigern werden, und dass sie denen neben allen anderen Foltermaßnahmen und dem Ausschluss aus dem Leben auch die materielle Lebensgrundage entziehen können möchten?

[2] Wen's interessiert: Kant sagt, der Verstand (Aubergenie: man darf hier mal übersetzen mit "der Kern des Ich") ist das transzendentale Vermögen zur Synthesis. Als transzendentales Vermögen hat es die erst noch zu konstituierende Empirie nicht als Existenzsicherung bereits zur Verfügung, sondern existiert nur in und durch seine Ausübung. Das empirische Vermögen Fahrrad zu fahren hat die Empirie und damit auch das komplette empirische Ich als Existenzsicherung jederzeit im Rücken, deshalb habe ich auch dann das Vermögen Fahrrad zu fahren wenn ich dieses Vermögen gerade eben nicht ausübe.

Zur Ausübung des transzendentalen Vermögens zur Sysnthesis und damit um überhaupt ein Ich zu haben, braucht es Unverbundenes, das der Verstand (an dieser Stelle der transzendentalphilosophischen Reflexion noch) in den Sinnen vorzufinden meint. Das Ergebnis der Synthesis ist auf der einen Seite die Realität und auf der anderen Seite ein die Realität erkennendes empirisches Ich.

Die Realität ist also existenziell abhängig von einem bewussten Ich, und jedes Bewusstsein ist existenziell abhängig von einem (laut Kant) "unverbundenen Mannigfaltigen in den Sinnen". Transzendentalphilosophie ist trotz Wikipedia und anderen Schwätzern eben KEIN Idealismus. Nicht nur bei Fichte nicht sondern auch nicht bei Kant.

..............................................................................

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kommt-nun-die-Schattenpandemie/Re-Zu-den-Kosten-die-die-Ungeimpften-angeblich-verursachen/posting-39769849/show/

anne66, 12.10.2021 00:02


Re: Zu den Kosten die die Ungeimpften angeblich verursachen.
Ich vermute, hier muss man schon etwas unterscheiden. Bei den bisher verwendeten Impfstoffen mag das zutreffend sein.
Die aktuellen Corona Impfstoffe hingegen basieren aber auf anderen Wirkmechanismen, auch Vector Impfstoffe wurden ja so gut wie nie vorher flächendeckend eingesetzt.
Zumindest die Impfstoffhersteller schließen langfristige Nebenwirkungen gerade NICHT aus.

“This is a unique situation where we as a company simply cannot take the risk if in ... four years the vaccine is showing side effects,” Ruud Dobber, a member of Astra’s senior executive team, told Reuters.

Quelle: https://www.reuters.com/article/us-astrazeneca-results-vaccine-liability-idUSKCN24V2EN

..................................................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sat Oct 16, 2021 3:52 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/2G-fuer-Supermaerkte-Hessen-macht-den-Vorreiter/Ich-bekomme-das-Gefuehl-dass-Deutschland-schlimmer-als-China-ist/posting-39792849/show/?nid=L1zVAO3N

Ich bekomme das Gefühl, dass Deutschland schlimmer als China ist.

DasWort schrieb am 16.10.2021 12:18:


In China wurden Politiker zurückgepfiffen und rausgeworfen, die zu viel Impfzwang und Impfdruck aufgebaut haben, weil eine Zwangsimpfung in China gegen das FREIWILLIGKEITSPRINZIP verstößt und das war schon Mitte des Jahres.
Hat nur keiner gemerkt, weil der normale Mensch kein SchingSchong spricht und auch keine SchingSchong Nachrichten schaut oder liest. Ich bin auch nur durch Zufall darüber gestolpert.

https://www.globaltimes.cn/page/202107/1228884.shtml
http://global.chinadaily.com.cn/a/202104/08/WS606e592ea31024ad0bab41e4.html

Ende August hat das chinesische Bildungsministerium eine Impfpflicht für Studenten verboten.
https://www.caixinglobal.com/2021-08-28/chinas-education-ministry-bans-vaccination-mandate-for-students-101763036.html

China gewährt seinen Bürgern also, zumindest erst einmal oberflächlich und scheinbar, mehr Rechte und Eigenbestimmung, als es in vielen "freien" Ländern der Welt der Fall ist.

.....................................................

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by der_mick Sat Oct 16, 2021 4:17 pm

Hi,

ich kann jedem nur empfehlen mal hier seinen Corona-Kompass zu "reframen" :-)

corona-reframed punkt de

(Darf keine Links posten)

der_mick

Posts : 28
Reputation : 1
Join date : 2021-10-13

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Oct 17, 2021 7:44 pm

https://corona-reframed.de/

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge - Page 3 Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Oct 19, 2021 10:49 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Pandemie-von-Viren-und-Verschwoerungstheorien/Re-Das-nennt-man-wohl-geschwurbel/posting-39807341/show/

Re: Das nennt man wohl geschwurbel


Tobias Kern schrieb am 19.10.2021 13:01:


Der Artikel ist nicht von Journalisten sondern von Exo/SETI-Verschwörungsforschern mit Dr-Titel und universitären Festgehalt.
Über die Autoren:

Dr. Andreas Anton ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (IGPP) Freiburg. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind: Kultur- und sozialwissenschaftliche Aspekte der SETI-Forschung (Exosoziologie), soziologische Analysen von Verschwörungstheorien und Fragen nach dem gesellschaftlichen Umgang mit außergewöhnlichen Erfahrungen. Berichte und Interviews über seine Forschung in zahlreichen Medien, etwa Deutschlandfunk, NDR, WDR, MDR, FAZ, Die Zeit, Bild und Spektrum der Wissenschaft. Bei Komplett-Media ist bereits »Sie sind da« von ihm erschienen.

Dr. Alan Schink arbeitet als Lehrbeauftragter für qualitative Forschungsmethoden an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg (PMU) und als Achtsamkeits- und Stressreduktionstrainer (MBSR). Seine Fachgebiete sind Wissens- und Kultursoziologie, Ethnographie sowie Soziologie der Religion und des Körpers. Zahlreiche Forschungsbeiträge zum Themengebiet Verschwörungstheorien. Seine Dissertation zum Thema "Verschwörungstheorie und Konspiration - Ethnographische Untersuchungen der Konspirationskultur" ist 2020 im Springer-Verlag erschienen.
https://www.komplett-media.de/de_der-kampf-um-die-wahrheit_200544.html

...............................

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Ungeimpft-in-Quarantaene-Lohnraub-durch-die-Hintertuer/Uebergangszahlungen/posting-39636560/show/

https://archive.md/q2w3a

Übergangszahlungen

Sakra-Wurzelchakra schrieb am 16.09.2021 20:06:


Tinkiwinki schrieb am 16.09.2021 18:06:


Umverteilung, Abschaffung des Bargeldes, Währungsreform, Zentralbankgeld, das alles fällt mir da ebenso ein.

Es geht noch etwas weiter und etwas grundlegender.

Das Geld, das durch die Coronapandemie zum akkumulierten Kapital umgeschichtet wird, ist nur ein (freilich willkommener) Nebeneffekt der Coronaaktion des Kapitals. Das sind Übergangszahlungen.

Aus dem Ausmaß, in dem schon seit Jahren Geld gedruckt wird um die stets exponentiell steigenden Zinsforderungen des akkumulierten Kapitals befriedigen zu können, steht unbestreitbar fest, dass dieses in Form von Schulden ausgegebene Geld niemals zurückgezahlt werden soll.

Diesen Gedanken fassen zu können, setzt ein Ende des aktuellen kapitalistischen Systems voraus - nicht nur des aktuellen kapitalistischen Zyklus. Und nein, was da als neues System geplant und angekündigt ist, hat nichts mit Links und mit Kommunismus zu tun.

Nach dem Erfinder des Faschismus, Mussolini, ist Faschismus das Zusammenwachsen des politischen Bereiches mit dem Kapital.

Ein Regime, das die Pläne zur Coronaaktion des Kapitals an der eigenen Bevölkerung exekutiert und all die in den Plänen geforderten Foltermaßnahmen verhängt, um die Bereitschaft zum Einspritzen eines Serums mit derzeit noch unbekannter Auswirkung in die Bevölkerung hineinzufoltern, ist also ganz offiziell und ohne jede Polemik als faschistisches Regime zu bezeichnen.

Die explodierenden Gewinne einiger Personifikationen des Kapitalismus (Bezos, Gates...) und einiger Unternehmen und Branchen (Pharma, Digital...) laden natürlich dazu ein, in der Coroanaktion des Kapitals nur ein neues Niveau der bekannten Umverteilung hin zum akkumulierten Kapital zu sehen.

Diese Sichtweise scheint mir aber außerordentlich gefährlich zu sein, da sie den Blick auf das Wesentliche und absolut revolutionär Neue verstellt, vor dem die Kulissen der Coronaaktion als Sichtschutz herumgeschoben werden.

Ja, die übliche Umverteilung hin zum akkumulierten Kapital findet tatsächlich statt, und ja, was das Ausmaß dieser Umverteilung im Rahmen der Coronaaktion betrifft sind tatsächlich alle Schamgrenzen gefallen.

Und trotzdem ist die Kontinuität, die darin besteht, dass nun eben mit Hilfe eines Virus noch größere Summen umverteilt werden als beim letzten Hauptweg, die exponentiell steigenden Zinsforderungen des Kapitals zu erfüllen, also dem Scheitern-Und-Retten-Spiel für Banken, nur eine Übergangszahlung für das Eigentliche. Dieses Eigentliche, das Wesentliche und absolut revolutionär Neue, ist die große Diskontinuität.

Die vermeintliche Kontinuität:

Der Kapitalismus hat nur ein Ziel und nur eine Aufgabe: Die Erfüllung der zwangsläufig exponentiell steigenden Zinsforderungen des akkumulierten Kapitals zu organisieren und sicherzustellen. Alles, bis hin zur privaten Eigentümerschaft an den Produktionsmitteln, ist ihm nur Mittel zu diesem einen Zweck.

Zu Beginn des flachen Teils der exponentiellen Steigerung der Zinsforderungen konnten die Zinsforderungen noch durch Ausbeutung der Menschen in der Warenproduktion erfüllt werden. Hierbei war der Privatbesitz der Produktionsmittel Voraussetzung und deshalb Dreh- und Angelpunkt aller Überlegungen (-> Marx).

Irgendwann (ab ganz ganz grob etwa Ende der 1970er Jahre, beachte hierbei auch den Zeitpunkt, an dem Brzezinski in Afghanistan der Sowjetunion "ihr Vietnam bescherte"!) waren die Zinsforderungen mit mathematischer Notwendigkeit allerdings so weit gestiegen, dass selbst die Globalisierung, also die Ausweitung der Ausbeutung in der Warenproduktion, dass also die gesamte Weltwirtschaft nicht mehr ausreichte, um sie zu erfüllen.

Der Kapitalismus musste einen neuen Hauptweg finden, um die Zinsforderungen des Kapitals zu erfüllen. Dieser neue Weg bestand im ersten Schritt aus dem Börsencasino, in dem "Finanz-Massenvernichtungswaffen" (Credit Default Swaps und andere "innovative Finanzprodukte") die Jetons bildeten und schließlich dann in Sekundenbruchteilen Gewinne ermöglichten, die alles in der Weltwirtschaft aus den Menschen herauspressbare Geld um ein Vielfaches überstiegen.

Allerdings waren das eben nur Jetons, die abends in einem zweiten Schritt erst noch in echtes Geld zurückgewechselt werden mussten. Der Vorgang des Umwandelns der Börsenjetons in das echte Geld der Menschen heißt "Scheitern". Und zwar Scheitern von Banken (oder Staaten, was absolut das Gleiche ist).

Banken (oder Staaten wie etwa Griechenland) werden hierbei durch Verschuldung beim Kapital (remember: "Zinszahlungen") vorsätzlich zum Scheitern gebracht, um sie mit dem Geld der Menschen retten zu müssen.

Nun könnten die Menschen, die das Scheitern-Und-Retten-Spiel des Staates zur Erfüllung der Zinsforderungen des Kapitals durchschauen, an dieser Stelle noch sagen: "Nö. Lasst die Banken doch pleite gehen. Interessiert mich nicht."

Dass die Menschen dies an dieser Stelle noch hätten sagen können, hatte ihnen ein ganz bestimmtes Gesetz ermöglicht, das 1933 im Ausgang der "Großen Depression" erlassen worden war: Der Glass-Steagall-Act.

Dieses Gesetz schrieb die Trennung zwischen den Geschäftsbanken, bei denen alle Menschen ihr Geld liegen haben, und den Investmentbanken des Börsencasinos vor. Dieses Gesetz ermöglichte es den Menschen zu sagen "Lasst diese zockenden Investmentbanken doch pleite gehen" weil deren Pleite die Geschäftsbanken nicht betroffen hätte.

Dieses Gesetz musste also weg. Das war dann 1999 so weit. Bill Clinton hob die Trennung von Geschäftsbanken und Investmentbanken auf. Damit war ein Pleitegehenlassen der ab jetzt tatsächlich "systemrelevanten" (weil vorsätzlich systemrelevant gemachten) Investmentbanken nicht mehr möglich. Es hätte die gesamte Bankenwelt mit sich gezogen und damit alles Geld aller Menschen vernichtet.

Also mussten die Menschen dem Retten der vorsätzlich zum Scheitern gebrachten Banken zum Beispiel in den Jahren 2008ff zustimmen. Dieses "Retten" von vorsätzlich an die Wand Gefahrenem war das abendliche Umtauschen der Börsenjetons in das echte Geld der Menschen.

In Europa hat man dann noch versucht, durch den ESM einen gewissen Automatismus in das Absaugen des Geldes hineinzubringen, der beim Retten von Banken (um die Zinsforderungen des Kapitals zu erfüllen) die ganze übliche und ja doch nur nervige Demokratieshow kurzschließen sollte, aber die Zinsforderungen stiegen (absehbar!) schneller als Schäuble "750 Mrd. Euro" sagen konnte (offizieller Deckel des ESM), die im Rahmen der "Coronakrise" ja selbst in einem einzigen Land noch vor der Frühstückspause verschoben werden.

Die reale Diskontinuität:

Dass auch dieser neue Weg, die Erfüllung der Zinsforderungen des Kapitals zu ermöglichen, nicht allzu lange reichen würde, überrascht also den nicht, der einen Blick auf die Kurve der exponentiellen Steigerung dieser Zinsforderungen wirft, die inzwischen aus dem Knie herausgekommen und im steilen Teil angekommen ist, dem zwangsläufigen Ende des aktuellen kapitalistischen Zyklus, der zum ersten mal NICHT zu einem Reset durch einen "normalen" Weltkrieg zwischen Nationen führen soll, in den dann, wenn genug zerstört worden ist, um über einen Wiederaufbau den nächsten kapitalistischen Zyklus zu starten, von anderen Nationen eingegriffen und der Weltkrieg beendet wird.

Dank technischer Entwicklungen (Digitalisierung, Internet der Dinge) ist diesmal unter der Bezeichnung "Coronapandemie" ein "Great Reset" möglich, der KEINEN neuen kapitalistischen Zyklus einläuten wird. Deshalb auch nicht "Reset" sondern "Great Reset". Nach dem "Great Reset" wird es keine Ausbeutung zur Erfüllung von Zinsforderungen mehr geben und auch kein Scheitern-Und-Retten-Spielchen, weil es keine Zinsforderungen mehr geben wird.

Wir sind seit Januar 2020 in einem Weltkrieg, wie er für das Ende eines kapitalistischen Zyklus normal ist. Nicht normal ist, dass es diesmal ein richtiger Weltkrieg ist, also nicht ein Krieg zwischen Nationen, sondern ein Krieg des weltumspannenden Kapitals ganz direkt gegen die Weltbevölkerung, also ohne der bisher üblichen Zwischenebene aus Nationalregierungen.

Bei einem Krieg von Nationen gegen Nationen hat es bisher immer ein "Außen" gegeben, das eingreifen und den Krieg beenden konnte wenn genug zerstört worden war, um mit dem Wiederaufbau einen neuen kapitalistischen Zyklus zu starten.

Bei dem Weltkrieg, der seit Januar 2020, meinetwegen Februar 2020, herrscht, ist das anders. Es gibt kein "Außen" in diesem Krieg, das eingreifen und irgendetwas beenden könnte. Das erneute 1000jährige Reich, das Anfang des Jahres 2020 angebrochen ist, wird diesmal länger dauern als die 12 Jahre des letzten 1000jährigen Reiches.

Die Autoren der "Pandemie", mit der das alles eingeführt wurde, haben in dieser Hinsicht auch nichts verheimlicht. Es war von Anfang an eines der obersten Ziele der Propagandisten, eine falsche Denkrichtung, bzw. eine falsche Chronologie im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern.

Diese falsche Denkrichtung (nicht im Sinne von Ideologie sondern wirklich die Richtung auf dem Zeitstrahl, in die gedacht wird) geht selbst dann, wenn sie kritisch sein will, von einer wie auch immer gearteten epidemischen Situation aus, auf die alle möglichen Player in ihrer je eigenen Art reagieren: richtig, falsch, mit oder ohne politischen oder selbstbereichernden Motiven. Nur in dieser Denkrichtung kann der Gedanke entstehen, ein politisch Handelnder könnte vielleicht die Gesundheit der Bevölkerung als Handlungszweck verfolgen.

Diese Denkrichtung ist aber falsch.

Zuerst waren die vom Kapital seit Jahren formulierten politischen Vorgaben da ("Great Reset" und "Industrielle Revolution4.0") und dann, in einem zweiten Schritt, wurden verschiedene Scenarien durchgespielt, wie man diese politischen Vorgaben an der Weltbevölkerung exekutieren kann. Sehr frühzeitig hatte man sich darauf festgelegt, dass es eine SARS-ähnliche "Pandemie" sein wird.

"Die Pandemie ist erst vorbei, wenn alle Menschen geimpft sind."

Im Zeitpunkt, ab dem dieses Ziel der Coronaaktion des Kapitals verkündet wurde, nämlich gleich zu Beginn der angeblichen Pandemie, liegt der Beweis, dass die Pandemie eine rein politische Veranstaltung ist (die Frage, ob Sars-Cov-2 ein Laborvirus ist, ist hier natürlich wichtig, ändert aber nichts am Ausgangspunkt der "Pandemie" im Politischen).

Dieses Ziel wurde tatsächlich ganz am Anfang bereits in die Köpfe der Menschen gehämmert, zu einem Zeitpunkt, als noch diskutiert wurde, ob es überhaupt eine Pandemie gibt. Der Beschluss, allen Menschen der Erde ein Serum in den Körper zu spritzen, kann also gar nicht vom damaligen epidemischen Geschehen abgeleitet worden sein!

Das heißt, der Beschluss, allen Menschen der Erde ein Serum in den Körper zu spritzen, stand vor der Ausrufung der "Pandemie" (nach geänderter WHO-Definition!) bereits fest.

Und das heißt, die "Pandemie" wurde ausgerufen (oder - es sieht immer mehr danach aus - das Virus in Umlauf gebracht), um eine Ausrede zu haben, das Ziel (Serum in allen Menschen dieses Planeten) realisieren zu können.

Auch die Zerstörung unseres bis dahin gekannten Lebens war ein vom Kapital gefordertes politisches Ziel, das mit der gründlich geübten Coronaaktion des Kapitals und seiner Medien realisiert wird. Dass es kein Zurück zur "Alten Normalität" geben wird und die "Neue Digitale Überwachungs- und Fernsteuerungsnormalität" dauerhaft eingerichtet wird, wurde ebenfalls gleich zu Anfang der Aktion durch Dauerpropaganda blickdicht über das geistige Auge der Bevölkerung tätowiert.

https://www.youtube.com/watch?v=loY2h6qRQZY
(nur 32 Sekunden)

Auch hier ist es logisch vollkommen unmöglich, dass das Wissen, dass unser Leben zerstört werden muss, aus der damaligen epidemischen Situation abgeleitet worden sein könnte. Die Zerstörung unseres Lebens stand also ebenso vor der Ausrufung der sogenannten "Pandemie" bereits fest, deren reale Nichtexistenz in allen nachprüfbaren Zahlen inzwischen bewiesen ist. Die Zerstörung unseres Lebens war zusammen mit der Injektion eines bestimmten Serums in alle Menschen dieses Planeten das Erste, die Vorgabe. Die Pandemie war als auserkorenes Mittel zum Zweck das Zweite, also das, womit die Vorgabe erfüllt wird.

Es wird kein Ende des Krieges geben und keinen Neustart eines gewöhnlichen kapitalistischen Zyklus. Das Kapital (anfangs noch in Form von Konzernen, aber Bill Gates ist ja bereits nicht mehr an einen Konzern gebunden) wird das Areal des Politischen nicht mehr lenken und mit den eigenen Leuten durchsetzen, die die Gesetze gleich selbst schreiben, sondern es wird die Politik abschaffen und das ganze Areal des Politischen direkt selbst übernehmen.

Die Menschwerdung des Kapitals (bzw. seine Kühlerfigur), Bill Gates, hat entschieden, dass er in alle 7,6 Milliarden Menschen dieser Erde ein Geheimserum spritzen wird, von dem keiner weiß, was es bewirken wird. Alle Regierungen dieser Erde sind nur noch Exekutoren für den Übergang, die den Auftrag haben, das Politische insgesamt und vor allem jede politische Selbstorganisation der Menschen (Demokratie? Auch nur Demonstrationen?) abzuwickeln.

Bisher hat es am Ende eines kapitalistischen Zyklus, wenn die Zinsforderungen aus rein mathematischen Gründen ins Unendliche stiegen, einen Reset des Kapitalismus durch Weltkrieg und Wiederaufbau gegeben, ein Zurück an den Anfang der Kurve der exponentiellen Steigerung der Zinsforderungen des Kapitals. Dank der digitalen Entwicklungen seit dem letzten Zyklus, wird es nun zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte einen Great Reset geben.

Der Unterschied zu bisherigen Resets wird sein, dass es keinen neuen kapitalistischen Zyklus der Erfüllung von Zinsforderungen geben wird, sondern das "Ende der Geschichte" steht erst jetzt an, da nicht mehr die Zinsforderungen explodieren (es gibt nichts mehr wohin sie noch explodieren könnten!) sondern der Kapitalwille selbst "explodiert".

Der Kapitalwille selbst "explodiert" allerdings nicht mehr über Zinsforderungen sondern er selbst "explodiert" ganz direkt ins Sein, dabei alles bisherige Sein (u.a. alles bisher gekannte menschliche Leben) verdrängend, bzw. in sich assimilierend, also als es selbst, als Kapital assimilierend.

Wer sich das Serum des Kapitals spritzt wird ab jetzt permanent das Kapital in sich hinein spritzen lassen müssen. Gespritzte Menschen SIND das Kapital. Es gibt nichts mehr, das nicht Kapital ist. Bis auf ungespritzte, natürliche Menschen, die als Kontrollgruppe für das zu spritzende Serum der Tod des Plans sein könnten. Versucht die Propaganda, die für den kommenden Herbst das vorsätzlich Herbeiführen einer Pogromstimmung gegen natürliche, ungespritzte Menschen ja angekündigt hat, mal mit dieser Vormagnetisierung wahrzunehmen!

Es wird kein Eigentum, kein Bargeld und keine Privatsphäre mehr geben. Du wirst nichts mehr besitzen sondern alles kostenlos geliehen bekommen. Von wem? Vom Kapital, von wem denn sonst! Und alles, von der Glühbirne über den Staubsauger bis zur Unterhose wird in das digitale Netz (Borgnormalität) eingebunden sein und dich als weiteres Ding in das Internet der Dinge einbinden, in die neue, digitale Manifestation des Kapitals.

Es wird kein Sein außerhalb des Kapitals mehr geben. Nichts, das nicht Kapital ist und irgendwelche Zinsen für das Kapital erwirtschaften würde. Nichts, dem man den Ertrag seiner Arbeit entwenden müsste, um Zinsforderungen des Kapitals zu erfüllen. Diese Dichotomie wird aufgehoben. Alles wird Kapital sein. Das Ende der Geschichte!

Das Kapital, das bisher Nationalregierungen durchseucht und durch Lobbyisten gesteuert hat, die die Gesetze selbst schreiben, oder durch eigenes Personal in den Regierungen (u.v.a. Friedrich Merz!), wird den kompletten Bereich des Politischen eliminieren und die politische Organisation der Weltbevölkerung selbst übernehmen.

Der Begriff "Weltregierung" mag nicht komplett falsch sein, insinuiert aber eben zu sehr "Regierung" in dem Sinne, wie wir es bisher kannten. Ich weiß nicht wie man das, was da kommen wird, nennen könnte. Feudalismus? Reicht mir nicht. Digitale Existenz? Die Borg?

Bereits jetzt laufen alle digitalen Nabelschnüre aller Menschen nicht bei ihren Regierungen zusammen sondern bei Konzernen.

Die Information, dass du beim Gucken eines Films mit Scarlet Johanson in der Hauptrolle onanierst, sendet dein Smart-TV auch heute schon an den Konzern, der in dir den Wunsch generiert hat, einen Televisor zu haben, und ihn dir dann auch verkauft hat. Dein Televisor sendet diese Information nicht an irgendeine (demnächst dann auch ganz offiziell obsolete) Nationalregierung!

Der Privatmann Bill Gates hat entschieden, dass er in alle 7,8 Milliarden Menschen dieser Erde ein Geheimserum spritzen wird, von dem keiner weiß, was es bewirken wird. Derzeit akzeptiert er dabei noch die Nationalregierungen als Unterstützung bei der Durchführung und Vermarktung seines Vorhabens.

Bill Gates wurde nicht gewählt, Amazon, Google, Apple, Sony und Facebook sind keine politischen Parteien.

Das Kapital, das deine digitale Nabelschnur und jede deiner digitalen Nervenbahnen in Händen hält, kann bei deinem eventuellen Fehlverhalten mit einem einzigen Klick jede digitale Nervenbahn durchtrennen - dank Logarithmen und KI noch bevor dir bewusst wird, dass du dich demnächst systemwidrig verhalten wollen wirst.

Kein Zugriff mehr aufs Konto, kein Zutritt mehr zu Nahrungsausgabestellen, Rücknahme der Aktivierung deiner Spermien bei der nächsten halbjährlichen "Impf"auffrischung "gegen Corona26b", oder gleich die gesamte Nabelschnur gekappt. Wer soll sich danach denn noch beschweren? Und bei wem? Und wie?

Wo früher noch der Kapitalismus immer allumfassender wurde und immer mehr alles durchdrang, auch den Bereich des Politischen, da wird es in Zukunft keine Durchdringung von Nicht-Kapital durch das Kapital mehr geben sondern es wird nur noch Kapital geben. Alles ist dann Kapital. Das Kapital, das dir in seiner göttlichen Großmut deine Lebensberechtigung freischaltet, wenn du drostenfürchtig genug bist, und das dir deine Spermien aktiviert, wenn du genügend Regimekritiker denunziert hast. Du selbst, dein ganzes Leben, deine Träume, alles wird Kapital sein.

Wenn du das heute schon mal auf der Bauchebene erfassen willst, dann lass das hier mal auf dich wirken:

https://mb.com.ph/wp-content/uploads/subs/news/uploads/2020/04/000_1QQ1XE.jpg

https://www.imago-images.de/bild/st/0099425858/w.jpg

https://img.republicworld.com/republic-prod/stories/promolarge/xxhdpi/4gl8cp50tqcs3kwm_1586425932.jpeg

https://ibb.co/5BNSbM5

Der Eintritt ins Leben als Eintritt in das Gefängnis des Kapitals, das nicht irgendwo aus Mauern und Stacheldraht errichtet wird, sondern am Menschen. Es werden diesen Kindern wenigstens keine falsche Versprechungen gemacht über das Leben, in das sie hineingeboren werden und das sie geknebelt zu durchleiden haben.

Begrenzten Ausgang aus dem Gefängnis schaltet das Kapital nach entsprechendem Wohlverhalten automatisch und von Algorithmen gesteuert digital frei. Und die Begründung für dieses Gefängnis ist die neureligiöse Urschuld.

Der Mensch - also zumindest wir, die Regimekritiker, der Alte Mensch der inzwischen bereits abgeschafften Alten Normalität - lebt seit ewigen Zeiten in Symbiose mit anderen Menschen, mit Tieren, mit Viren und Bazillen und verbreitet auch seit ewigen Zeiten Viren und Bazillen. Wir Menschen sind in dieser Symbiose entstanden und haben uns in dieser Symbiose zu dem entwickelt, was wir heute sind - also zumindest wir, die Alten Menschen der Alten Normalität.

Jedes Lebewesen und damit auch jeder Mensch verbreitet schon immer Viren um sich herum. Virenträger sein und Mensch sein sind Synonyme. Aber nur wenn ein unabwendbares Merkmal des Menschseins zur Sünde und damit das blanke Menschsein zur Urschuld erklärt wird, kann man schon ein neugeborenes Menschenkind als Sünder bezeichnen, in ein Plexiglasgefängnis hineingebären und behaupten, dass seine Erlösung durch Assimilation in die Neue Borgnormalität dringend notwendig ist, um sein Überleben sicher zu stellen.

Über die quasireligiösen Aspekte des gesamten Coronageschehens seit Anfang 2020 könnte ich mehrere Bücher schreiben.

Und das alles soll diesmal nicht zeitlich begrenzt sein. Nicht so wie beim letzten Manöver 1933ff, das statt 1000 Jahre dank mangelnder Technik doch nur 12 Jahre gedauert hat. Heute stehen ganz andere technische Möglichkeiten zur Verfügung.

Im Moment noch unbeantwortet ist:

Kann man das dann noch Kapitalismus nennen?

und

Wieviele humanoide Einheiten oder insgesamt: Wieviel Biosphäre braucht das Kapital um sich selbst in der Existenz zu halten?

Aber um im Rahmen einer "Auffrischimpfung" zum nächsten Schritt der Installation des geplanten Borgsystems zu gelangen, dem Aktivieren des Serums, das bereits in die Körper der Menschen gespritzt worden ist, muss zuerst noch die Kontrollgruppe aus natürlichen, ungespritzten Menschen beseitigt werden.

"Beseitigen" heißt hier natürlich nicht zwangsläufig "aktiv töten"! Es reicht ja, den natürlichen, ungespritzten Menschen das Leben unmöglich zu machen, um die Kontrollgruppe endlich abzuschaffen.

Die Brutalität, mit der das Regime gegen diese Kontrollgruppe vorgeht, steigt exponentiell. Und sie muss auch umso schneller steigen, je schneller die behauptete Bedrohung, das Emanuel-Goldstein-Virus (Orwell, 1984) Richtung immer noch harmloser mutiert.

Aber im Herbst, wenn man der Kontrollgruppe aus natürlichen, ungespritzten Menschen die seit 300.000 Jahren im Herbst kommende Wintervirenwelle in die Schuhe schieben wird, wird es keine Staatsmacht brauchen, um der Kontrollgruppe den Garaus zu machen. Das werden im kommenden Herbst die von Medien und Forentrollen hysterisierte Bevölkerung selbst tun. Eben genau die Art von Menschen, die auch am 18. Februar 1943 im Berliner Sportpalast "JAAAAAAA!" gebrüllt haben.

......................



_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9427
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Page 3 of 4 Previous  1, 2, 3, 4  Next

Back to top


 
Permissions in this forum:
You can reply to topics in this forum