Zodlikeproductions
Would you like to react to this message? Create an account in a few clicks or log in to continue.

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post new topic   Reply to topic

Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sat Aug 14, 2021 2:44 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wie-Seehofers-Ministerium-in-die-politische-Bildung-eingreift/Re-Niemand-hindert-die-Linksradikalen-daran-selbst-eine-Genossenschaft-zu-gruen/posting-39443717/show/

Re: Niemand hindert die Linksradikalen daran, selbst eine Genossenschaft zu grün

Das erste ist richtig, die Produktionsweise muß sich aufgrund ihrer Überlegenheit von selbst durchsetzen. Aber, gesellschaftliche Gesetze setzen sich gegenüber Naturgesetzen nur über das aktive Handeln der Menschen durch. Es müssen sich Produzenten finden, die von sich aus diese Produktionsweise angehen, bei der sie ihre ersten Konsumenten sind. Ist das besser als Warenproduktion, weitet sich diese Produktionsweise aus. Dabei ist kein Staat erforderlich und auch keine Kraft, die das ganze organisiert, plant, lenkt und sich obenauf setzt. Die Teilnahme beruht auf absoluter Gleichberechtigung und Freiwilligkeit. Das wäre die "Assoziation freier Produzenten" (Marx). Dabei entwickelt sich eine völlig andere Form der Verteilung, der Markt entfällt und die Marktelemente Ware, Geld usw. entstehen erst gar nicht. Es wird dann auch eine zentrale Koordination der Güterproduktion und Dienstleistungen geben. Die ist aber permanent durch die Produzenten ebenfalls absolut gleichberechtigt und freiwillig wie die Produktion auch. Über die KI dürfte das kein unlösbares Problem werden. KI ist nicht neutral, sie wird immer unter den konkreten Produktionsweisen für die Kapitalverwertung oder die Bedürfnisbefriedigung eingesetzt werden. Wie das in einer Nichtwarenproduktionsweise aussehen kann, kann man bei Christian Siefkes, Beitragen statt tauschen sehr kurz und leicht verständlich nachvollziehen.
Optimierung der kapitalistischen Marktwirtschaft ist entgegen der propagandistischen Behauptung immer auf optimale Gewinne und nicht auf Bedürfnisbefriedigung gerichtet und wenn erst mittels Marketing künstlich Bedürfnisse erzeugt werden müssen. Nach dem 1. Lock-down ließ der Präsident des Einzelhandelsverbandes tief blicken. Er beklagte, daß die Leute nur das Lebensnotwendige kaufen würden, davon könne aber der Einzelhandel nicht leben.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Aug 22, 2021 12:29 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Vietnam-2-0/hooligans-in-sandals-and-armed-with-Kalashnikovs/posting-39488290/show/?nid=ay8u5f4F

"hooligans in sandals and armed with Kalashnikovs"
Enorme Fragen, die du hier stellst!

Kann da nicht mitdiskutieren, aber bin vor 2 Tagen auf einen neuen Beitrag von Thierry Meyssan gestoßen, den ich sehr außergewöhnlich und interessant fand: "7 lies about Afghanistan". Der gibt genau auf deine Fragen seine ganz eigene Antwort. Was davon stimmt, kann ich überhaupt nicht beurteilen, aber sein Beitrag ist zumindest in sich stimmig.

4- THE TALIBAN DID NOT FIGHT A WAR, THEY TOOK WHAT THE US GAVE THEM
Presidents Macron and Biden are playing dumb about the Taliban’s "takeover of Kabul". According to them, "Afghan political leaders have given up and fled the country. The Afghan army has collapsed, sometimes without even trying to fight. But how did they flee, if not with Western military aircraft? And the Afghan army did not "sometimes seek to fight", it was the other way round: it only "sometimes" sought to fight. The Afghan borders were among the most secure in the world. US soldiers recorded everyone’s identity with electronic means, including iris recognition.

The Afghan army consisted of 300,000 men - more than the French armies - who were very well trained by the US, France and others. It was over-equipped with sophisticated equipment. All its infantry had body armour and night vision systems. It had a very capable air force. In contrast, the Taliban has no more than 100,000 men, which is three times less. They are hooligans in sandals and armed with Kalashnikovs. They had no air force - they suddenly have one today with trained pilots from who knows where -. If there had been fighting, they would have been defeated for sure.

The regime change was decided under President Donald Trump. It was to take place on May 1st. But President Joe Biden changed that timetable to change history. He used the delay to set up military bases in the neighbouring countries and send at least 10,000 mercenaries. He has mobilised the Turkish army, which is already present in the country, but which no one is talking about. The latter has already recruited at least 2,000 jihadists living in Idleb (Syria) and continues to hire them.

Gulbuddin Hekmatyar receives the allegiance of Rached Ghannouchi (current president of the Tunisian National Assembly) and Recep Tayyip Erdoğan (current Turkish president).
It is important to remember that during the war against the Soviets, the Turkish president, Recep Tayyip Erdoğan, was already a member of the Muslim Brotherhood and the leader of a militia, the Millî Görüş (the one that today opens mosques in Germany and France). It was in this double capacity that he came to kneel before Gulbuddin Hekmatyar, the Afghan leader of the Muslim Brotherhood and future Prime Minister. Hekmatyar subsequently pledged allegiance to al-Qaeda, which did not prevent him from running in the 2019 Afghan presidential election under US protection.

The allies began repatriating their nationals several months ago. They thought they would have time before September 11th, or at worst before midnight on August 30th. But Washington decided otherwise by choosing August 15th, the date of India’s bank holidays. This was a warning to New Delhi, which does not appreciate the fact that President Ghani’s Pashtuns are being replaced by those of Emir Akhundzada, even though they support other ethnic groups.

The scenes of panic we saw at Kabul airports reminded us of those in Saigon during the US defeat in Vietnam. It is indeed quite the same. The Afghans clinging to the aircraft are not mostly translators from Western embassies, but agents of "Operation Omega" set up under President Obama. They are members of the Khost Protection Force (KPF) and the National Directorate of Security (NDS), counter-insurgency auxiliaries, like the Vietnamese of "Operation Phoenix". They were responsible for torturing and killing Afghans opposed to the foreign occupation. They committed so many crimes that the Taliban were like choirboys.

Soon we will see a completely different landscape in Afghanistan.

Und weiter:

5- THE US DID NOT LOSE AFGHANISTAN TO CHINA, BUT FORCED CHINESE COMPANIES TO ACCEPT ITS PROTECTION
The US has not lost anything in Afghanistan because it does not want to establish peace there. They don’t care about the one million deaths they have caused there in 20 years. They just want that region to be unstable, that no government can control the exploitation of the natural resources there. They want companies, from whatever developed country, to be able to exploit them only by accepting their protection...

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Aug 22, 2021 12:32 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Vietnam-2-0/Ohne-den-CIA-keine-Islamisten/posting-39487145/show/

Ohne den CIA keine Islamisten !
Siehe CIA Operation Cyclone, auf wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Cyclone

Die USA sahen während des Kalten Krieges den politischen Islam als Instrument zur Eindämmung des Kommunismus.[384] Während der ISI die Zuteilung der Waffenlieferungen an die Parteien des Widerstands kontrollierte, akzeptierte die CIA den Verteilungsschlüssel mit wenig Widerspruch und schätzte die islamistischen Parteien unabhängig vom ISI als effektiver auf dem Schlachtfeld ein.[385] Die CIA prognostizierte, der sunnitische Fundamentalismus sei weniger extrem als der schiitische Fundamentalismus.

Die CIA brachte rund 50 Millionen US-Dollar für den Druck von Schulbüchern in Dari und Paschto mit gewaltverherrlichenden Inhalten auf. Rechenaufgaben wurden darin mit Abbildungen von Panzern, Raketen und Landminen illustriert. Diese Schulbücher sind teilweise heute noch in Gebrauch.[358] Die CIA ließ Ausgaben des Korans in usbekischer Sprache drucken, um den Widerstand in den islamischen Sowjetrepubliken anzustacheln.

Solange die Religions Terroristen noch Kommunisten und Sowjetbürger ermordet haben waren Sie noch "Die guten" und wurden vom Westen massiv mit Geld und Waffen unterstützt. Hat sich erst geändert als Bin Ladens Truppen dann Anschläge gegen die USA gestartet haben....

Nein, keine Verschwörungstheorie. Im Wikipedia Artikel werden sehr zahlreiche seriöse Quellen dazu genannt !

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Vietnam-2-0/Re-Ohne-den-CIA-keine-Islamisten/posting-39487347/show/

Passend.
Das Hassbuch "Mein Kampf" wurde vor paar Jahren ca. 2010 in verschiedene Sprachen übersetzt und wie warme Semmel von Marokko bis Ankara in den Buchläden verkauft.
In Ägypten war das Pamphlet sogar ein Bestseller. Und es war nicht die Neuausgabe mit den Fußnoten.

Bsp.
https://www.mena-watch.com/antisemitismus-in-der-tuerkei-hitlers-mein-kampf-als-bestseller/
https://www.israelnetz.com/gesellschaft-kultur/gesellschaft/2019/10/25/arabische-ausgabe-von-mein-kampf-zum-verkauf-angeboten/
Ob die Grabesritter aus Bayern die Lizenzgebühren erhielt?
Sie sind/waren Halter dieser alten Buch-Rechte.

Die CIA und Nazis haben den radikalen Islamismus in Bayern gegründet.
"Die vierte Moschee" Gründung der radikalen Muslimbruderschaft.
Die Muslimbruderschaft wurde durch die CIA und Nazis in München aufgebaut.
"Die Vierte Moschee" in Bayern ist das Paradebeispiel wie Länder destabilisiert und gleichzeitig eine aggressive Ausrichtung der Religioten stattfinden kann.
Der amerikanische Reporter und Pulitzer-Preisträger Ian Johnson deckt auf, wie München zum Zentrum der Muslimbruderschaft und des internationalen Islamismus werden konnte – ein Szenario wie von Hollywoods Drehbuchschreibern erdacht.
https://www.focus.de/kultur/buecher/tid-21256/die-vierte-moschee-die-muenchner-moschee-und-der-terrorismus_aid_597957.html
"Der amerikanische Journalist Ian Johnson beschreibt, wie die Wegbereiter des politischen Islam in Süddeutschland Fuß fassten, mit den Schlapphüten spielten und am Ende eine der wichtigsten Moscheen der Welt, eben die vierte Moschee in München bauten."
https://www.deutschlandfunk.de/die-viertwichtigste-moschee-der-welt.1310.de.html?dram:article_id=194290

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Vietnam-2-0/Re-Ohne-den-CIA-keine-Islamisten/posting-39487498/show/

Bayern ist eine der größten Keimzellen überhaupt.
Dort fühlen sich viele Sekten, Despoten, religiöse Fundamentalisten sehr wohl.
Klar, z.B. seit Jahrzehnten saß im Haus der Kunst in München ein bekennender Scientology. 2017 musste er zurück treten.
https://www.thelocal.de/20170302/german-spies-check-if-scientologists-infiltrated-major-museum/

Man erinnere sich an den Sohn von Gaddafi, Saif al-Arab Gaddafi der mit einem Maschinengewehr herumhantierte.
Oder als das Mubarak Vermögen festgesetzt wurde wollte Bayern das Geld nicht heraus geben.
Oder Südkoreas Sekte, umbei Weikersheim beste Kontakte.
Warum fühlt sich der thailändische König in Bayern pudelwohl während in Thailand die demonstrierenden Bauern mit Kopfschüssen umfielen.
Und in der Richterakademie Wustrau werden die nächsten Militärdespoten seitens der KAS und Weikersheim geschult.
Bayern liebt "Erlöser", Despoten, Könige und Diktatoren, Menschen die alleine Gewalt über viele ausüben können.
Bayern ist letztlich ein Bundesstaat der USA, ähnlich wie Hawai bloß nicht so warm.
Bayern war/ist auch eine internationale Drehscheibe für Waffen und finanziert die auch.

Viele Bundesgesetze werden in Bayern anders umgesetzt?
Dauerhafte KfZ Rasterfahndung, was war da noch?

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Vietnam-2-0/Re-Ohne-den-CIA-keine-Islamisten/posting-39487574/show/

Haben die das deswegen vom Empfänger zum Zahler beim Länderfinanzausgleich geschafft? Und die Familie Strauß zu Multimillionären? Ja ja, der gute alte FJS. [Franz Josef Strauß]

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Vietnam-2-0/Re-Ohne-den-CIA-keine-Islamisten/posting-39487697/show/?nid=-X4X8F08

Die baierischen Amigos stecken ganz tief in Waffengschäften.
Scheinbar wurde Bayern genau durch solche Geschäfte größer.
Aber auch Medizintoursimus und vor allem Leichenfledderei ist auch ein Standbein.
Siehe Tutogen Skandal - Ukraine.
Da sieht die Staatsanwaltschaft ganz jovial, wie in vielem weg.
Siehe Festplatten vom Strauß.

Irgendwo habe ich noch Unterlagen über die Analyse der wichtigsten Waffendrehscheiben der Erde.
Bayern spielt in der obersten Liga mit, auch mit geächteten Waffen die dann teils von der Allianz/Hermes versichert werden.
Hier paar Fakten über Waffengeschäfte
http://www.banktrack.org/
http://www.banktrack.org/?show=86&visitor=1
Wer erinnert sich noch an den HypoRealestat, Hypo Alpe Adria und Bayern LB Skandale?
Die Albanische Mafia (Bechtel) und Bayern... ach, da kommt soviel zusammen.


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Aug 22, 2021 1:49 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Vietnam-2-0/Bildungsfrei-wie-Nazis-sind/posting-39488328/show/

Bildungsfrei wie Nazis sind ....
.... moechten sie eine Rueckkehr zu den 50er als grungesetzgedeckt in Koenigstein/Taunus gefoltert wurde.
Diese Folterforschung wurde als Kubark torture handbook in allen kapitalistischen Kriegen angewendet, auch in Vietnam:

https://en.wikipedia.org/wiki/U.S._Army_and_CIA_interrogation_manuals

Das Grundgesetz der 50er ermoeglichte CIA-Agenten in Deutschland Politiker zu werden: F.J.Strauss wurde erst 1.Atomminister, dann 1. Verteidigungsminister.

https://www.faz.net/aktuell/politik/neue-erkenntnisse-strauss-soll-im-krieg-fuer-cia-vorlaeufer-spioniert-haben-13787902.html

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sun Aug 29, 2021 2:36 pm

Beispiel für Zensur, 3 Tage Schreibsperre, e-mail:

Hallo,

wir haben Ihren Beitrag gesperrt, weil er Äußerungen enthält, die gegen folgenden Passus unserer Nutzungsbedingungen verstoßen:

"4. Als Forennutzer verpflichten Sie sich, Diskussionen sachbezogen zu führen sowie keine Beleidigungen, Schmähkritik, falsche Tatsachenbehauptung oder vergleichbare Äußerungen über Personen oder Personengruppen zu tätigen."
(https://www.heise.de/sso/registration/account/terms)

Ich erteile eine Schreibsperre von 3 Tagen

Bitte beachten Sie künftig unsere Nutzungsbedingungen. Andernfalls
wären wir zu unserem Bedauern gezwungen, Ihren Account zu schließen.

Mit freundlichen Grüßen
heise online
Foren-Administration

======================================================

Re: Mit der reeducation nach 1945

Nö, hat wunderbar geklappt. Es ging ja nur darum, die Leute im Gleichschritt auf eine andere Linie zu bringen. Das bisschen freieres Denken wurde dann durch die bald eingeläutete Bildungsmisere und das Auftreten diverser Religiotengruppen konterkariert.
--
Heise Medien GmbH & Co. KG
Karl-Wiechert-Allee 10
D-30625 Hannover

....................................

Das kam, nachdem ich zu anderen Themen zu häufig unangenehme Sachen verlinkt hatte, welche dem transatlantischen und Corona-Narrativ etwas entgegen gesetzt hatten. Das da oben ist lächerlich als Begründung, vor allem hatte ich das so erlebt und entspricht aus der Sicht einer "altlinken" Freidenkerin der Wahrheit.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 31, 2021 4:39 pm

Kongo, Lumumba, CIA und Afghanistan

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Lehren-aus-Afghanistan/Die-Blutspur/posting-39542864/show/

Die Blutspur

Was in den westlichen Staats- und Propagandamedien praktisch nie zu Sprache kommt ist die geschichtliche Kontinuität dieser völkerrechtswidrigen Verbrechen. Durch die Geschichte der USA zieht sich eine lange und extrem blutige Spur von illegalen Putschen, völkerrechtswidriger Kriege und verdeckten Operationen zur Unterstützung extremer Kräfte für „ihren“ Regime Change unliebsamer Regierungen die sich weigern dem Herrschaftsanspruch Washingtons Folge zu leisten. Wenn sie den Interessen der amerikanischen Kleptokratie im Wege stehen haben Menschenrechte, (wahre) Demokratie und das Allgemeinwohl der Bevölkerung keinerlei Bedeutung mehr. Ganz im Gegenteil...

Die allermeisten Menschen haben nicht die geringste Ahnung von den schrecklichen Verwüstungen die die USA über diesen Planeten gebracht haben. Hier wird die unterste Stufe der menschlichen Evolution geradezu zelebriert. Alle Vasallen und Medien sind eingeladen an der US-Party teilzunehmen oder als (Tod)Feinde gebrandmarkt zu werden wie der Fall von Julian Assange (und vielen anderen) zeigt.

Ein besonders tragischer Fall ist der Kongo, der sich von dem blutigen CIA-Putsch und der darauffolgenden Installation eines blutrünstigen Diktators, abhängig von Washingtons Gnaden, bis zum heutigen Tage nie mehr erholte.

Am Schicksal des Kongos lässt sich alles zeigen: Wie diese Putsche ablaufen, seine Profiteure, die Drahtzieher und ihre Auftragsvasallen, die völlige Verdrehung der wahren historischen Ereignisse mithilfe der kontrollierten Massenmedien, die Dämonisierung demokratisch gewählter Staatsoberhäupter und vieles andere mehr.

Bis zum heutigen Tage hat sich nichts wesentliches an diesen Mechanismen geändert.

KONGO 1960

Patrice Lumumba floh um sein Leben. Weniger als sechs Monate zuvor, nach dem Ende der brutalen belgischen Kolonialherrschaft, zum ersten demokratisch gewählten Ministerpräsidenten des Kongos vereidigt, war Lumumba nun auf der Flucht vor denn kongolesischen Streitkräften, die von der CIA zu seiner Absetzung angestiftet worden waren. Lumumba war auf der Flucht nach Stanleyville, dem heutigen Kisangani, nachdem ihm am Abend des 27. November 1960 die Flucht aus seinem Hausarrest in der Hauptstadt Leopoldville gelang. Lumumba hoffte eine Armee aufstellen zu können in Kisangani um sein Amt zurückerobern zu können.

Die Wahl Lumumbas im Juni 1960 hatte den Kongo elektrisiert, ein Land, dass von den belgischen Kolonialherrschern versklavt und ausgeplündert worden war. Im späteren 19. Jahrhundert hatte König Leopold II aus diesem rückständigen afrikanischen Territorium ein kleines Imperium gestampft, mit Hilfe eines Zwangsarbeitssystems, dass so entsetzlich war, dass Joseph Conrad es als Vorbild für seinen kolonialen Alptraum in Herr der Finsternis benutzte. Er nannte Leopolds Vergewaltigung des Kongos „die verkommenste, beutegierigste Balgerei, die je die Geschichte des menschlichen Gewissens verunstaltet hat“. Die abgehackten Hände kongolesischen Männer, die sich weigerten, unter dem Joch der Kolonialherren zu arbeiten, wurden zu einem weltweiten Symbol der niederträchtigen belgischen Herrschaft. Nach Leopold ging die Plünderung weiter, an die Stelle von Kautschuk und Elfenbein traten als Objekte westlicher Begehrlichkeiten Gold, Diamanten, Kupfer und Zinn. Multinationale Bergbaukonzerne verwandelten das rohstoffreiche afrikanische Land in ihre private Schatztruhe, aus der in Brüssel, London und New York gewaltige Vermögen angehäuft wurden.

Patrice Lumumba bedrohte diese lange Herrschaft der Gier.

Am 30. Juni fand ihm fahnengeschmückten Nationalpalast in Leopoldsville die förmlichen Unabhängigkeitsfeier des Kongos statt. König Baudouin von Belgien hielt eine alberne Rede , in der er seinen königlichen Vorgänger dafür pries, der primitiven Nation das „Gewebe der Zivilisation“ geschenkt zu haben. Der König schien sich der schändlichen Vergangenheit des Landes nicht bewusst zu sein. Als Lumumba dem König ans Mikrofon folgte, musste er ihn zurechtweisen. Die Kolonialgeschichte des Kongos, sagte der neue Premierminister, sei „viel zu schmerzlich, um vergessen zu werden“. Lumumba sprach leidenschaftlich vom Kampf seines Volkes gegen die „erniedrigende Knechtschaft, die uns aufgezwungen wurde“ - Jahre, die von „Tränen, Feuer und Blut erfüllt“ gewesen seien. Aber er endete Hoffnungsvoll. „Wir werden der Welt zeigen, was die Schwarzen erreichen können, wenn sie in Freiheit arbeiten, und wir werden den Kongo in den Stolz Afrikas verwandeln.“

Die Vertreter des Westens und der König fühlten sich von den offenen Worten des Premierministers beleidigt. Lumumba hatte „die Zeremonie getrübt“,schnaubte die New York Times.

Nach Lumumbas Unabhängigkeitsrede begannen Offizielle der Sicherheitsräte in Washington und Brüssel – die den Aufstieg des charismatischen kongolesischen Führers bereits wachsam verfolgten – ihn als ernsthafte Bedrohung westlicher Interessen in der Region anzusehen.

Lumumbas Weigerung, sich von den multinationalen Konzernen, die Kongos Reichtum kontrollierten, kaufen zu lassen, besiegelte sein Schicksal. In Reden an seine Anhänger gab Lumumba Einblick in die korrupten Hinterzimmergeschäfte, die in afrikanischen Hauptstädten der neokolonialen Ära weiter blühten. Die Vereinigten Staaten, erklärte er, rieben sich schon die Hände über Kongos Uranlagerstätten – dieselben Lagerstätten, die den Rohstoff für die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki geliefert hatten. Vor den Gästen eines Abendessens bei einer politischen Veranstaltung im Oktober 1960 erwähnte Lumumba, dass er Millionen von Dollar hätte machen können, wenn er bereit gewesen wäre, die „nationale Souveränität zu verpfänden“.

Dulles, Doug Dillon (damals Staatssekretär im Außenministerium) und William Burden, der US-Botschafter in Belgien, sorgten innerhalb der Eisenhower-Administration dafür, Lumumba erst zu dämonisieren und dann zu beseitigen. Alle drei Männer hatten finanzielle Interessen im Kongo. Die Investmentbank der der Dillon Familie besorgte die Ausgabe kongolesischer Staatsanleihen. Dulles alte Anwaltskanzlei vertrat die American Metal Company (später AMAX), einen Bergbaugiganten mit Interessen im Kongo, und Dulles war mit dem Vorstand des Unternehmens, Harald Hochschild, sowie mit dessen Bruder und Nachfolger Walter befreundet, der während des Krieges beim OSS diente. Botschafter Burden war ein Direktor des Unternehmens gewesen, und Frank Taylor Ostrander jr., ein ehemaliger US-Geheimdienstmitarbeiter, diente den Hochschild-Brüdern als politischer Berater.

Die zunehmend militante Politik der Eisenhower-Administration gegenüber Lumumba nahm bei den Cocktails an Orten mit Klubatmosphäre wie dem Africa-America Institue und dem Council on foreign Relations Gestalt an. Die Männer, die diese Politik forcierten, brachten wenig Gefühl für das Leid oder die Sehnsucht des kongolesischen Volkes auf. Botschafter Burden war ein Vanderbilt-Erbe – ein großer, dickbäuchiger High-Society-Schluckspecht, der mit all dem Schwachsinn und den Vorurteilen seiner Klasse vollgestopft war; er mochte Juden nicht und behandelte die Legionen seiner namenlosen Dienerschaft wie Schuldknechte. Nicht besonders hell im Kopf, repräsentierte er das, was seine Enkelin Wendy später das „tote Ende des Genpools“ nannte.

Es war Burden, der angesichts des Aufstiegs Patrice Lumumbas, den die Belgier erst gestern noch einen „dreckigen Affen“ genannt hatten, nun aber als „Satan“ verdammten, in Washington als Erster Alarm schlug. Schon lange vor der Wahl Lumumbas fing Botschafter Burden an, Dulles aufgeregte Telexe zu schreiben, in denen er nahelegte, die wachsenden Hoffnungen des kongolesischen Volkes seien von der Sowjetunion inspiriert, und darauf drängte, energische Maßnahmen zu ergreifen, um Unruhen in Afrika zu ersticken.

„Lieber Allan [sic]“, schrieb Burden in einem Telex vom November 1959. „Hat deine Behörde und [das] Verteidigung [sminsterium] in letzter Zeit eingehend die Art von Unruhen untersucht, die in den verschiedenen Länder Afrikas auftreten oder auftreten könnten [und] in welchem Maß neue Waffen, wie einige neuere Gase, es ermöglichen könnten, solche Schwierigkeiten zu kontrollieren“? Im folgenden Sommer telegrafierte Burden nach Washington, die Regierung Lumumbas als Bedrohung „unserer elementarer Interessen im Kongo...zu vernichten“

Dulles machte sich die Idee Lumumbas als diabolischen Agenten kommunistischer Subversion rasch zu eigen. In Wahrheit hatte Lumumba mit Moskau weniger zu tun als irgendein afrikanischer Führer. Er schwor dass der Kongo „nie ein Satellitenstaat Russlands oder der Vereinigten Staaten“ würde.

Doch in der Weltsicht Dulles gab es so etwas wie Neutralität nicht; jeder, der solche Ansichten aüßerte, gehörte ins Lager des Feindes.

Doug Dillon stellte sich vehement hinter Dulles wirre Einschätzung Lumumbas als Komplizen der Sowjets. Es war eine alarmistische Sicht, um Eisenhower zu überzeugen, dass der afrikanische Führer eliminiert werden musste. Wie sich herausstellte, brauchte der Präsident wenig Überredung. Auf einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats im August 1960 gab Eisenhower dem CIA-Direktor die direkte Genehmigung Lumumba zu „eliminieren“.

Im Lauf der nächsten Monate fädelte die CIA in Zusammenarbeit mit ihren Verbündeten im belgischen Geheimdienst einen Militärputsch unter Führung eines großspurigen, skrupellosen neunundzwanzigjährigen Oberst namens Joseph Mobutu ein, der Lumumba aus dem Amt zwang und ihn unter Hausarrest stellte. Aber das war der CIA noch nicht genug. Lumumba werde „eine ernste Gefahr bleiben“, sagte Dulles am 21. September 1960 im Nationalen Sicherheitsrat, „solange er noch nicht beseitigt ist“. Drei Tage später machte Dulles klar, dass er Lumumbas dauerhafte Beseitigung wünsche. „Wir möchten jede mögliche Hilfestellung geben“ telegrafierte er der CIA-Station in Leopoldsville, „jegliche Möglichkeit einer Rückkehr Lumumbas in eine Regierungsposition zu eliminieren.“

Um zu verhindern, rekrutierte die CIA in Europa zwei Auftragsmörder aus der Unterwelt, denen sie die Codenamen QJ-WIN und WINROUGE gab. Bei dem Killerpärchen handelte es sich um derart abscheuliche Persönlichkeiten, das selbst ihre CIA-Führungsagenten sie „widerwärtig“ fanden. ROUGE war die Art von moralisch gestörten Persönlichkeit, „die alles mindestens einmal ausprobiert“, ohne von „Gewissensbissen“ behelligt zu werden, wie sein CIA-Aufseher sagte. Während sich ROUGE daranmachte ein „Exekutionskommando“ zur Ermordung Lumumbas aufzustellen, konzentrierte sich WIN darauf, den schützenden Ring von UN-Soldaten zu durchringen, der das Haus umgab, in dem der kongolesische Führer gefangen gehalten wurde. QJ-WIN war mit einer Tube vergifteter Zahnpasta ausgerüstet, die der CIA-Station Leopoldville von Sidney Gottlieb geliefert worden war, dem Giftgenie des Geheimdienstes.

Am Ende zog die CIA das Zahnpastakomplott nicht durch, anscheinend aus der Überlegung heraus, dass die Vergiftung eines populären, unter dem Schutz der UNO stehenden Politikers in seinem eigenen Haus eine zu schamlose Tat wäre – die, könnten man sie zum Geheimdienst zurückverfolgen, zu unangenehmen internationalen Verwicklungen führen würde. Es wäre klüger, beschloss die CIA, Lumumba an seine mörderischen Rivalen im Kongo auszuliefern und die Arbeit ihnen zu überlassen. Und so floh Lumumba aus dem Hausarrest – oder ihm wurde erlaubt zu fliehen - , schaffte es wundersamerweise nicht nur an den ihn schützenden UNO-Soldaten vorbei, sondern auch an Mobutus feindseligen Streitkräften, und eilte Richtung Stanleyville.

Während Lumumbas Flucht folgten ihm kongolesische Soldaten unter Führung von Hauptmann Gilbert Pongo, Mobutos berüchtigtem Sicherheitschef. Pongo selbst flog in einem Hubschrauber hinter Lumumbas Gruppe her, den freundlicherweise Clare Timberlake zur Verfügung gestellt hatte, der adrette, Schnäuzer tragende US-Botschafter, der eng mit der CIA-Delegation im Kongo zusammenarbeitete. Wenn Lumumbas Verfolger zu dicht aufschlossen, verzögerten die Dorfbewohner ihr Fortkommen, indem sie Straßensperren errichteten und Brücken einrissen. Am Abend des 1. Dezember erreichten Lumumbas Gruppe das kleine Dorf Lodi am Westufer des Sankuru-Flusses. Dieser breite, schlammige Fluss war das letzte Hindernis, das zwischen der Gruppe und ihrer Zuflucht in Stanleyville lag. Die andere Seite des Flusses war eine Bastion der Nationalisten, die hinter Lumumba standen. Es gab nur ein Boot. Lumumba und einige seiner höchsten Berater setzten als erste über. Als sie aus dem Einbaum stiegen, drang der Lärm eines Aufruhrs vom anderen Ufer zu ihnen. Mobutus Soldaten hatten die Zurückgelassenen eingeholt, darunter Lumumbas Frau und Kind. Lumumbas Landsleute baten ihn, nicht über den Fluss zurückzukehren, denn „das Leben der ganzen Nation steht auf dem Spiel“. Doch er ertrug es nicht, die Schreie seiner Frau zu hören. „ Wer für sein eigenes Land Kämpft“ sagte er, als er zurück ins Boot stieg, „muss mit einem tragischen Ende rechnen“. Als Lumumbas Boot zurück ans andere Ufer glitt, wateten die Soldaten ins Wasser und ergriffen ihn. Lumumba versuchte, Mobutus Männer auf seine Seite zu ziehen. Eine Weile schien die Magie seiner Worte zu wirken – die Soldaten waren bereit, sich der Sache der Freiheit anzuschließen und mit ihm nach Stanleyville zu marschieren. Aber Hauptmann Pongo schritt ein und erinnerte seine Soldaten an die schlimmen Konsequenzen für sie und ihre Familien, wenn sie ihrer Pflicht nicht nachkämen. Sie lenkten ein und begannen sofort, auf ihn und sogar seinen kleinen Sohn einzuschlagen.

Lumumba wurde in Pongos Helikopter verfrachtet und nach Leopoldsville geflogen, wo er ins gleißende Scheinwerferlicht gezerrt wurde, um vor laufenden TV-Kameras abermals von Mobutos Schlägern brutal misshandelt zu werde. Während der ganzen Zeit bewahrte Lumumba die gelassene Würde des Märtyrers, der er bald werden würde. „Auf Lumumbas benommenen Gesicht lag der Ausdruck eines Mannes, der noch nicht glauben kann, dass er sich das Schicksal der Gerechtigkeit für sein Volk entgegenstellen könnte“, bemerkte Andree Blouin, die schöne „schwarze Passionsblüte“ des kongolesischen Unabhängigkeitskampfes und Protokollchefin von Lumumbas Regierung. „Sein weißes Hemd war mit Blut bespritzt, aber er hielt den Kopf noch aufrecht. Er verkörperte das Beste der Menschen der schwarzen Rasse, die nie wieder Sklaven sein würden.“

Während die Symbolfigur des afrikanischen Freiheitskampfes in einem Militärgefängnis südlich von Leopoldville schmachtete, wurde ihr Schicksal in den folgenden Wochen zum Gegenstand eines bewegten internationalen Dramas. Ausländische Staatschefs – darunter Chrutschows, Nasser und der ghanaische Präsident Kwame Kkrumah – plädierten leidenschaftlich für seine Freilassung, wobei der Sowjetführer versprach, dass die „Kolonialisten ein für allemal aus dem Kongo geworfen“ würden. Lumumbas Anhänger beteten, dass er bis zur Amtseinführung Kennedys, dessen Wahl der Kongolese gepriesen hatte, überleben würde.

Aber in Leopoldville arbeiteten amerikanische und belgische Agenten fieberhaft daran, dass es dazu nicht kam. Der Mann im Zentrum der Intrige war Lawrence R. Devlin, der CIA-Stationschef im Kongo, ein Harvard-Mann, der von seinem Dekan Mac Bundy für den Spionagedienst persönlich empfohlen worden war. Devlins aggressive Kampagne gegen Lumumba trug ihm die Bewunderung der CIA-Führung ein, auch die von Dulles. Ende November, als Mobutus Soldaten Lumumba auf den Fersen waren, war Devlin nach Rom geflogen, um sich dort mit Richard Bissell zu treffen, den Dulles mit der Ermordung Lumumbas betraut hatte. Die CIA war noch immer entschlossen Eisenhowers Mordbefehl auszuführen. Aber Devlin und seine CIA-Vorgesetzten wussten, dass die Zeit knapp wurde.

Mobutus Herrschaft war noch wacklig, die kongolesische Politik ein Chaos, daher ließ sich Lumumbas Haft, wie Devlin erkannte, nicht in alle Ewigkeit gewährleisten.

Unterdessen stand Dulles und seinem Kongo-Team klar vor Augen, dass der Präsidentenwechsel in Washington ihre Lumumba-Operation gefährdete. Kennedy, dessen Amtseinführung für den 20. Januar angesetzt war, hatte bereits signalisiert, dass er die amerikanische Politik zugunsten afrikanischer Nationalisten wie Lumumba ändern würde.

Kennedy kündigte an, dass die neue Administration sich mit der „Bewegung für Freiheit und Selbstbestimmung“ des Kontinents verbünden würde, und drückte große Sympathie für Lumumba aus. Ted Kennedy ging später noch weiter, rief zur Freilassung Lumumbas auf und gab zu verstehen, dass sein Bruder diese Position teilte.

Der um Lumumbas Schicksal tobende Kampf schwappte auf die amerikanische Presse über, als CIA-Aktivposten in den Medien drastische Konsequenzen vorhersagten, falls der kongolesische Führer an die Macht zurückkehren sollte. Als die Kongo-Krise ihren Höhepunkt erreichte, tauchte ein neuer Korrespondent der New York Times in Leopoldville auf, der entschieden gegen Lumumba eingenommen war. Paul Hofman war ein kleinwüchsiger, kultivierter Österreicher mit einer schillernden Vergangenheit. Während des Kriegs hatte er in Rom als Übersetzter des deutschen Luftwaffengeneralleutnants Kurz Mälzer gearbeitet, der später wegen des Massakers in den Adreatinischen Höhlen zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Hofman wurde einer der führenden Auslandskorrespondenten der New York Times, übernahm schließlich das römische Büro und flog gelegentlich zu internationalen Brennpunkten wie dem Kongo. War die Berichterstattung der New York Times über die Kongo-Krise auch schon zuvor wenig schmeichelhaft, so war Hofmanns Kongo-Berichterstattung über den abgesetzten Premier derart feindselig, dass sie wie ein Teil der „psychologischen Kriegsführung“ des US-Geheimdienstes wirkte. Hofman porträtierte Lumumba als gefährlichen Finsterling, einmal als „verschlagenen“ Verschwörer, dann wieder als geistig derangierten Hanswurst („der wirrste Charakter in einer Art Alice im Wunderland“). Selbst hinter Gittern führe Lumumba sein unheilvolles Werk fort, schmiede Komplotte zur Ermordung Weißer und hole Massen sowjetischer Waffen ins Land, während er im Militärgefägnis ein Luxusleben „mit drei Haus-Boys zu seinen Diensten“ führe. Die Botschaft hinter Hofmans unerbittlichem Trommelfeuer war klar: Trotz der von der Sowjetunion über Lumumbas Elend vergossenen „Krokodilstränen“ verdiente kein Mensch Gnade, der so heimtückisch war wie er.

In ihrem explosiven Bericht über die CIA-Mordkomplotte gegen ausländische Staatsführer sprach die Church Kommission 1975 den Geheimdienst von der Verantwortung für den Tod Lumumbas frei.“ Aus den Beweisen ergibt sich in keiner Weise, dass die Vereinigten Staaten in die Tötung verwickelt waren“, folgerte der US-Senatsauschuss. Diese Behauptung wurde zu einem bequemem Mythos, der immer noch routinemässig in der Presse wiederholt. Die Wahrheit ist weniger tröstlich.

Zahlreiche neuere Forschungsarbeiten legen offen, dass die CIA, Lumumbas gewaltsames Ende sicherstellte, indem sie dafür sorgte, dass er in die Hände seiner Todfeinde ausgeliefert wurde. Unter seinen Peinigern in seinen letzten Lebensstunden, befanden sich Schläger im Sold der CIA. Devlin, der CIA-Mann im Kongo, gab später im Bezug auf Lumumba den Ahnungslosen, ja er stellte sich als einen Menschen hin, der Mord moralisch abstoßend fand. Forscher Stephen Weissman kommt freilich zu einem anderen Urteil: „Die CIA war kein unschuldiger Zaungast und ihre Agenten im Kongo waren nicht die Paradebeispiele moralisch sensibler Professionalität, die sie zu sein vorgaben. Insbesondere Devlin war entscheidend an dem Beschluss der Regierung im Kongo beteiligt, Lumumbas tödliche Auslieferung zu billigen.“

Tatsächlich scheint Devlin eher eine treibende Kraft hinter den Ereignissen gewesen zu sein, die zu Lumumbas Tod führten, als nur ein Tatbeteiligter. Am 17. Januar 1961 – drei Tage vor Kennedys Amtseinführung – wurde Lumumba aus seiner Gefängniszelle geholt und in ein belgisches Charterflugzeug verfrachtet. Die kongolesischen Behörden ergriffen diese Maßnahme auf starken Druck Devlins, den Königsmacher hinter Mobutus Regime. Mit Devlins vollem Wissen wurde Lumumba dann nach Katanga geflogen, eine rohstoffreiche Provinz, die sich vom Kongo abgespalten hatte und von gewalttätigen Feinden Lumumbas beherrscht wurde. Der CIA-Stationschef gab später zu, dass Lumumbas Transfer nach Katanga auf eine Todesstrafe hinauslief. „Ich glaube, als wir erfuhren, dass er nach Katanga geschickt worden war, ging man allgemein davon aus, dass er erledigt war“, sagte Devlin Jahre später vor dem Church-Komitee aus.

Devlin wusste am 14. Januar von Lumumbas kurz bevorstehender Verlegung, drei Tage vor dem Abtransport. Aber er unternahm nichts, um Washington bis zum 17. Januar zu informieren.

Lawrence Devlin war kein krimineller Geheimagent – er war ein aufstrebender Geheimdienstler, dessen Unternehmungen im Kongo ihm daheim im CIA-Hauptquartier dicke Pluspunkte einbrachten. Die Entscheidung des Staatschefs im Kongo Schicksal Lumumbas zu verschweigen, bis es zu spät war, um irgendetwas dagegen zu unternehmen, fiel eindeutig in Absprache mit seinen Vorgesetzten. Devlin wurde für seine Unternehmungen im Kongo nicht getadelt, vielmehr entwickelte sich seine Karriere im Geheimdienst nach Lumumbas Tod prächtig. Bevor er sich 1974 aus der CIA zurückzog, um in der lukrativen Diamantenindustrie es Kongos zu arbeiten, stieg er in der CIA zum Leiter der Afrikaabteilung auf.

Während seiner letzten Stunden auf Erden durchlitt Lumumba ein schreckliches Martyrium. Er wurde während des Fluges nach Katanga blind geschlagen, ihm wurden Haarbüschel ausgerissen. Als die Maschine gelandet war, wurde er von bewaffneten Wachen ergriffen, die Moise Tschombe geschickt hatte, der Herrscher Katangas, und von diesen weiter misshandelt. Unter den auf ihn eintrommelnden Schlägen bewahrte er ein resigniertes Schweigen. Er wurde zu einem Jeep geschleift und zu einer entlegenen Farm gebracht, wo eine Gruppe von Männern mit Verbindungen zum amerikanischen und belgischen Geheimdienst ihn zu Tode prügelte, eine Orgie des Sadismus, die sich über mehrere Stunden hinzog. Laut einer Darstellung erschienen selbst Tschombe und seine Minister, um sich an Lumumbas Folter zu beteiligen, und schlugen und traten auf den nahezu leblosen Körper ein.

Kennedys Weißes Haus blieb einen ganzen Monat nach dem Mord im Dunklen über Lumumbas Schicksal. Es war einer der bestürzendsten Momente seiner kurzen Amtszeit.

Nun da Afrikas strahlendstes Licht verlöscht war, glitt der Kongo in einen endlosen Albtraum der Tyrannei und Korruption ab. Gestützt von den USA, begann Mobuto eine zweiunddreißigjährige Diktatur, die den Reichtum des Kongos plünderte und das Land in Ruinen zurückließ. In seiner zügellosen Raubgier ahmte Mobuto König Leopold nach. So überheblich war der Diktator in seiner Herrschaft mit eiserner Faust, dass er Lumumba zum Nationalhelden erklärte, ein kranker Witz, über den zu lachen er sich nur leisten konnte.

(Als Vorlage - ab Kongo 1960 - diente mir das Buch von David Talbot: Das Schachbrett des Teufels, S. 340ff; Verlag: Westend)

Auch in Afghanistan ging es natürlich nie um Demokratie oder Menschenrechte. Das Land sitzt auf gewaltigen Bodenschätzen - genau wie der Kongo auch - Eisen, Kupfer, Gold, Lithium, seltene Erden, Kohle, Öl, deren Wert insgesamt auf mehr als drei Billionen Dollar geschätzt wird.

Die westliche Kriegsmaschine hat schreckliche Kriegsverbrechen in Afghanistan begangen.

So belegt ein im Herbst 2020 veröffentlichter Untersuchungsbericht, dass Angehörige australischer Spezialkräfte mindestens 39 Afghanen gänzlich willkürlich umbrachten. Auf einem Video ist beispielsweise dokumentiert, wie ein australischer Soldat einen wehrlos in einem Kornfeld liegenden afghanischen Zivilisten mit drei Schüssen aus nächster Nähe ermordete. Dem Untersuchungsbericht zufolge handelt es sich bei diesen Morden an unbewaffneten Zivilisten außerhalb jeglichen Kampfgeschehens um ein Initiationsritual, mit dem neue Mitglieder der australischen Spezialeinheit ihre angebliche soldatische Eignung unter Beweis stellen mussten. Die Praxis wurde demnach "blooding" genannt.[9] Morde außerhalb des Kampfgeschehens werden auch US-Soldaten vorgeworfen. So berichtet der Militärhistoriker Neitzel, laut Berichten deutscher Militärs seien "selbst hartgesottene Soldaten des KSK" (Kommando Spezialkräfte) "erschüttert" gewesen, "als ihnen Amerikaner nonchalant davon berichteten, wie sie gefangene Taliban exekutierten".[10] Auch für Morde britischer Spezialkräfte an afghanischen Zivilisten liegen klare Hinweise vor.[11] Konsequenzen hatten die Willkürmorde für die westlichen Soldaten fast nie.

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8687/

Auch die CIA hat in Afghanistan schlimm gewütet. Das beste Beispiel hierfür ist der berühmt-berüchtigte NDS, der afghanische Geheimdienst, der nach Beginn des „War on Terror“ in Afghanistan von der CIA geschaffen wurde und für zahlreiche Massaker an Zivilsten verantwortlich war.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=58076

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 31, 2021 5:35 pm

https://www.heise.de/tp/features/Die-islamistischen-Hilfstruppen-der-USA-6178012.html

Die islamistischen Hilfstruppen der USA

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-islamistischen-Hilfstruppen-der-USA/Sofort-eine-grosse-Mauer-um-Bayern-ziehen/posting-39542178/show/

Bayern ist USA.
Ich kann es kaum Glauben was für eine globale Terrorzelle Bayern, das europäische Hawaii der USA, ist.

So werden entsprechend modifizierte Schriften aus den ebenfalls von Turkvölkern bewohnten Nachbarländern nach Xinjiang geliefert und dort verteilt. Unterstützt wird der Kampf uigurischer Gruppen gegen Beijing auch durch die umfassende Medienarbeit des Uigurischen Weltkongresses in München.

Man, die "Vierte Moschee" und der radikale Islamismus reicht nicht, nun auch noch die anderen Glaubensfanatiker.
https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Geschichte-des-politischen-Islam-in-Deutschland/Renzension-Die-Vierte-Moschee-Nazis-CIA-und-der-islamische-Fundamentalismus/posting-38137540/show/

Thailand sollte mal ein Gesetz erlassen dass ihr König im eigenen Land leben muss und nicht direkt bei den größten Waffenfinanziers in Bayern.
Das thailändische Rechtssystem und ihr Militär wurde in der Richterakademie Wustrau ausgebildet. Danke KAS und Weikersheim.

Vor ca. 14 Jahren wurde Hitlers Krampfbuch in verschiedene Sprachen übersetzt und rund um den Mittelmeerraum wie warme Semmel vertrieben.
Das der Zentralrat der Hof-Juden in Bayern sitzt, ist wohl gezielt gewollt.

Gibts in Deutschland kein einziges Gesetz, das der bayerischen Terrorband auf die Finger klopft?

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 31, 2021 5:42 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-islamistischen-Hilfstruppen-der-USA/Re-Vor-ein-paar-Tagen-waren-sie-hier-bei-tp-eine-soziale-Bewegung/posting-39542915/show/

Re: Vor ein paar Tagen waren sie hier bei tp eine soziale Bewegung
Die CIA, BND, Malteser Grabesritter sind fast einerlei und betätigen sich kräftig am Terrorismus, "Strategie der Spannung" in China um deren Regierung zu erpressen.
Entweder Terror oder ihr arbeitet mit uns zusammen.
Das Ziel sind selbstverständlich die oberen 10000.
Und Bayern nimmt global die Rolle des Spitzenreiters ein.
Fakten:
"Unterstützt wird der Kampf uigurischer Gruppen gegen Beijing auch durch die umfassende Medienarbeit des Uigurischen Weltkongresses in München."

Daher ist eindeutig zu empfehlen, bestimmte Gruppen aus jedem Land zu schmeissen.

Aber viel wichtiger, eine locker Zusammenstellung.
Wichtig Le Cercel und die Malteser.

Die "John Birch Society" ist wohl mit ein Übel dieser Erde.
https://wikispooks.com/wiki/David_Teacher
https://www.sourcewatch.org/index.php/Pinay_Cercle
https://isgp-studies.com/2010-06-20-ted-shackley-and-atlantic-cercle-inc

Und über Hayek: A Collaborative Biography von Robert Leeson kommst auch
in die germanischen Dunstkreise die bis heute existent sind.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kampfgruppe_gegen_Unmenschlichkeit
Und mit der WACL ist man direkt im Asiatischen Raum.
https://de.wikipedia.org/wiki/World_Anti-Communist_League

Wie durchgeknallt die USA und ihre Dienste sind, ihr Wahnsinn auf
folgende Generationen abfärbt ist hier ganz gut dargestellt.
https://www.heise.de/tp/features/Militaerhellseher-im-Kalten-Krieg-Projekt-Star-Gate-3506484.html?seite=all

https://en.wikipedia.org/wiki/Le_Cercle
https://wikispooks.com/wiki/Category:Le_Cercle
Auf und über Zypern bzw. Malta (OESSH) wurden reichlich EU Gelder
veruntreut und verschoben.
Welche Journlistin wurde da gerade weswegen ermordet?
https://wikispooks.com/wiki/Knights_of_Malta
Nicht nur mal dem nachgehen.
https://wikispooks.com/wiki/Albrecht_Freiherr_von_Boeselager

Der Beichtstuhl ist die älteste Abhöranlage der Welt.

Konrad Adenauer meets with Antoine Pinay and Jean Violet at the earliest
known meeting of Le Cercle, on 18th August 1958
https://wikispooks.com/wiki/Konrad_Adenauer

Wie die USA-Vatikan Connection den Polen Karel Wojtyla auf den
Papstthron hievte
http://www.schattenblick.de/infopool/religion/meinung/rgsp0101.html
https://wikispooks.com/wiki/Josef_Freiherr_von_Beverfoerde
Franz Josef Strauß und Aginter Press
https://prenzlauerberger.wordpress.com/2010/06/02/franz-josef-straus-und-aginterpress/
Publizist Brian CROZIER, CROZIER war jahrelang Mitarbeiter der CIA.
https://www.cairn.info/revue-etudes-germaniques-2009-2-page-427.htm
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14351703.html
https://www.spiegel.de/politik/victory-for-strauss-a-f61552fe-0002-0001-0000-000014351703?context=issue

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 31, 2021 5:55 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-islamistischen-Hilfstruppen-der-USA/Da-haben-diese-Hilfstruppen-keine-Chance/posting-39541723/show/

Da haben diese Hilfstruppen keine Chance
"China will die Abhängigkeit seines Seetransports von der "Piraten-verseuchten" Malakka-Straße vermindern und sucht nach Möglichkeiten, dieses Nadelöhr zu umgehen."

Neben den vom Autor genannten Möglichkeiten der Umgehung der bisherigen Seetransportwege, gibt es da noch die Nordostpassage - garantiert piraten- und isalmistenfrei und auch nicht von den USA kontrollierbar (es sei denn, sie fangen Händel mit Russland über die Beringstraße an).

Und von Schanghai nach Hamburg auch noch 5000km kürzer.

https://www.aktiv-online.de/news/welthandel-die-eisschmelze-macht-nordostpassage-in-der-arktis-fuer-schiffe-frei-4543

PS Was einen im Zusammenhang Kooperation USA-Islamisten noch wundern kann, ist die (vorgebliche?) Ignoranz über diesen seit zig Jahren (spätestens seit der großmäulig öffentlich von Brzezinski vorgenommenen Selbstbezichtigung 1998 im Observateur) bekannten Sachverhalt in Politik und westlichen Medien.

Und wer meint, das habe jetzt oder demnächst ein Ende.......

https://www.moonofalabama.org/2021/08/how-the-cia-used-isis-k-to-stay-in-its-afghanistan-business.html#more

Und auch die anderen, spätestens seit WK2 bekannten Hilfstruppen, nicht nur in Mittel- und Südamerika, sondern sofort nach Kriegsende auch in Europa gerne finanziert, bewaffnet, beschützt und belobigt, erfreuen sich weiterhin der Zuwendung von Big Daddy:

https://www.moonofalabama.org/2021/08/ukraine-shuts-down-opposition-media-us-ambassador-applauds-the-daring-act-and-calls-for-support.html#more

.....................

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-islamistischen-Hilfstruppen-der-USA/Re-Da-haben-diese-Hilfstruppen-keine-Chance/posting-39542409/show/

Re: Da haben diese Hilfstruppen keine Chance
Und HIER haben beide Hilfstruppen - Nazis und Islamisten - schon mal gut zusammengearbeitet; man hat halt Tradition:

"Gerhard von Mende, ein begeisterter Nationalsozialist, entwickelte als Mitarbeiter des 1941 ins Leben gerufenen Ostministeriums der NSDAP einen Plan, „wie man sich den Islam zunutze machen konnte“. Es wurden sogenannte „Mittelstellen“, später „Nationalkomitees“, gegründet, die den nicht-russischen Ethnien als quasi Exilregierungen vermittelt wurden. Es kam sogar zur Gründung islamischer Seminare und zur Ausbildung von Imamen. Damals dabei waren Michail Kedia aus Georgien und Ali Kantemir aus Turkestan, die später bei den Verbindungen der Münchner Moschee mit den USA noch eine wichtige Rolle spielen sollten. "

https://www.freitag.de/autoren/gela/nazis-moslembrueder-und-cia

Daran konnte man nach dem Krieg nahtlos anschließen.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sat Sep 04, 2021 5:53 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Das-neue-Wettruesten-hat-bereits-begonnen/Was-war-was-ist-das-Ziel/posting-39560492/show/

Alfred21 schrieb am 03.09.2021 14:07:

Re: Was war, was ist das Ziel


Also, wenn etwas aus der historischen Vergangenheit gelernt werden kann, dann dass aus ihr nicht viel, ja sogar absolut nichts gelernt wird.

Gestern Abend erfuhr ich aus den Nachrichten, dass sich in Slowenien die europäischen Verteidigungsminister trafen. Vor dem Hintergrund der Afghanistan-Erfahrung und angesichts von Krisenherden wie Mali, Belarus, Libyen usw., fordern eine Reihe von Staaten eine schnelle Eingreiftruppe, eine Art Spezialkommando von mindestens 5000 Mann, das im Notfall sofort startbereit sein soll. Laut Annegret Kramp-Karrenbauer hänge davon Europas Glaubwürdigkeit ab. Ich zitiere: "Worüber wir reden müssen ist die Frage: Könnten wir schnell Entscheidungen treffen? Sind wir genügend eingeübt? Haben wir das richtige Equipment, das uns zur Zeit vor allem die Amerikaner liefern?", so Kramp-Karrenbauer. "Und es ist ganz wichtig, dass wir dies nicht als Alternative zur NATO und zu den Amerikanern tun, sondern um selbst stärker zu werden." Dies sei notwendig, sagt die Verteidigungsministerin. Denn: "Das haben wir in Afghanistan gesehen und gelernt."

Aus meiner Sicht ist das, was in Afghanistan zurzeit abgeht genau das, was abgehen soll. Keiner der amerikanischen Präsidenten war an Nation-Building interessiert.
Der Abmarsch der USA und NATO-Truppen wurde 2020 von Trump mit der Taliban vereinbart und von Biden durchgezogen. Dass die Taliban heute in Afghanistan das Sagen haben, wurde also letztes Jahr in Doha vereinbart und da wurde sicher eine militärische Auseinandersetzung zwischen den Taliban und der Afghanischer Armee ausgeschlossen.

Die Vermarktung des Abzuges der Nato aus Afghanistan als Niederlage ließe sich daher erst feststellen, wenn das originale Ziel präsentiert würde und dieses nicht erreicht wäre. Also was war das originale Ziel der Besetzung Afghanistans?
Nun, am 18. August 2021 trafen sich in Mazar-i-Sharif Vertreter der Taliban mit Vertretern Turkmenistans. Die Taliban bekräftigten ihre Bereitschaft, die TAPI-Pipeline (Turkmenistan-Afghanistan-Pakistan-Indien) zu bauen, die turkmenisches Gas exportieren würde, um Zentralasien zu entwickeln. Dieses Projekt wurde bereits in den 90er Jahren vom argentinischen Ölmogul Carlos Bulgheroni (Bridas) zusammen mit der turkmenischen Regierung ausgearbeitet. Aber, es trat damals in Konkurrenz zu einem Projekt der kalifornischen UNOCAL. Nachdem eine Einigung zwischen den beiden Firmen erzielt worden war, fanden im Sommer 2001 in Berlin Verhandlungen zwischen den USA und den Taliban statt. Es war das Scheitern dieser Gespräche, das letztlich die Zerstörung Afghanistan zur Folge hatte und so gesehen war 9/11 nur das Alibi die Bombardierung des Landes zu rechtfertigen.

Also: 2021 - Ziel erreicht! Ach ja, dass so ganz nebenbei die Rüstungskonzerne weitere Gewinne machen können, ist doch nur ein zusätzliches Bonbon.

MFG Alfred


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 07, 2021 8:18 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kurioses-ueber-die-Aufmerksamkeitsstoerung-ADHS/Re-Welche-Rolle-spielt-das/posting-39582418/show/

Re: Welche Rolle spielt das?
dass man mit keinem Diplom die Wahrheit gepachtet hat,

Außer wer noch mal?

Es mag ja sein, dass Sie irgendwas studiert haben, das heißt noch lange nicht, dass Sie es auch begriffen haben. Ich kenne solche Fleißbienchen und "Einserkandidaten", welche keinen Millimeter über das auswendig Gelernte hinaus denken können.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass etliches, was Sie gerade zu diesem Thema schreiben, nur teilweise zutrifft oder auch ideologisch zurechtgestrickt ist. Was Sie völlig außen vor lassen, dass das Gehirn und dadurch auch dessen Stoffwechsel "plastisch" ist, und zwar im Wesentlichen je jünger desto stärker. Wenn aber ohne eine medikamentöse Unterstützung überhaupt nichts klappt, was dann? Soll der Mensch dann zusehen, wie er zurecht kommt?

Ja, es ist ein "Umfeld-Problem", das hat jedes Lebewesen auf der Welt. Sollen wir jetzt drauf warten, bis das besch...eidene kapitalistische System endlich ersetzt wurde durch etwas menschengerechteres? Na danke. Und eines kann ich Ihnen versichern, auch bei ganz tollen Umfeld-Bedingungen, wenn das Syndrom es bis ins höhere Alter geschafft hat, dann funzt auch keine Therapie mehr. Vor allem gibt es auch nichts gescheites an Therapie.

Jedenfalls bei Ihren sarkastischen Bemerkungen wird eines offenbar, dass Sie von der Sache keine Ahnung haben. Sie tun hier nur eines, Sie breiten Ihre Vorurteile aus. Ich habe nur die Hoffnung, dass Sie keinen allzu großen Einfluss haben. Ihre empathiefreie Art, sich über Betroffene auch noch lustig zu machen, passt eher zu einem professionellen Mobber.

+o(

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Sep 08, 2021 7:00 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Was-das-liberalste-Deutschland-das-es-je-gab-alles-nicht-aushaelt/Re-Hohe-Ansprueche-als-Lehre-aus-dem-Boesen-des-Nazi-Staats/posting-39587503/show/?nid=z8bRgShI

Gerardo schrieb am 08.09.2021 15:56:


CIA: Undermining and Nazifying Ukraine Since 1953
https://off-guardian.org/2016/05/14/cia-undermining-and-nazifying-ukraine-since-1953/

Ukraine mutiert zu einem Nazi-Hort

https://www.heise.de/tp/features/Rechte-Freiwilligenbataillone-westliche-Sicherheitsfirmen-und-Geheimdienste-in-der-Ukraine-4786307.html

https://www.heise.de/tp/features/Slawa-Ukraini-Poroschenko-versucht-rechtsradikale-Waehler-hinter-sich-zu-scharen-4137455.html

https://www.heise.de/tp/features/Von-der-rechtsextremen-Miliz-Asow-zum-Polizeichef-3368865.html

https://www.heise.de/tp/features/Ukraine-im-Informationskrieg-Bekaempfung-von-Propaganda-durch-Inhaftierung-von-Journalisten-4052763.html

https://www.heise.de/tp/features/Ukraine-Wenn-der-Rechte-Sektor-im-Gerichtssaal-das-Sagen-hat-3377231.html

https://www.heise.de/tp/features/Ukraine-National-sozialistische-Selbstorganisation-fuer-alle-Faelle-3962995.html


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Sep 08, 2021 9:45 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Giftgas-in-Syrien-BBC-gesteht-Fake-News-ein/Kommt-da-auch-Bewegung-in-den-Navalnyfall/posting-39588328/show/

Kommt da auch Bewegung in den Navalnyfall?

"The planning to fly Alexei Navalny from Russia to Germany, and there to accuse the Kremlin of trying to kill him with Novichok, started before Navalny himself knew he was ill."

http://johnhelmer.net/how-the-navalny-novichok-operation-was-prepared-new-evidence-from-germany/

Und auch dieser Nachtrag zu Afghanistan ist von Interesse:

http://johnhelmer.net/the-two-satans-of-afghanistan-and-jimmy-carters-lips-are-sealed/#more-46759

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Sep 10, 2021 1:59 pm

Auch der Rest von dem Thread ist interessant:

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Links-und-fuer-Krieg-und-Kapitalismus/Re-Angebote-der-damaligen-Taliban-Regierung/posting-39586841/show/

Re: Angebote der damaligen Taliban-Regierung
Und dann gab es noch das:

"Im September 2001 machte der ehemalige Mudschaheddin-Kommandeur Hai Zamon das Angebot, Osama bin Laden an die Bundesrepublik Deutschland auszuliefern. Der Kontakt soll von Reinhard Erös, den der Kommandeur im Sowjetisch-afghanischen Krieg kennengelernt hat, über einen Journalisten an das Kanzleramt übermittelt worden sein. Daraufhin sollen sich zuerst ein hochrangiger Mitarbeiter des BND und anschließend ein hoher Offizier mit ihm getroffen haben. Nach zwei Wochen erhielt Erös telefonisch die Nachricht: "Deine Regierung mag kein französisches Parfüm. Chanel Nº 5 [Codeword für Osama bin Laden] is too heavy for us, hat man mir soeben aus Berlin mitgeteilt. In fünf Tagen beginnt der Krieg. Er wird lange dauern. Schade, deine Regierung hätte ihn verhindern können."[116]
....
Angebote der Taliban vom 14. Oktober, Bin Laden nach Vorlage von Beweisen in ein politisch neutrales Land auszuliefern, lehnte Bush ab: „Wir wissen um seine Schuld.“[118]"

https://de.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden

Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Sep 10, 2021 2:48 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Giftgas-in-Syrien-BBC-gesteht-Fake-News-ein/Noch-so-eine-BBC-Glanzleistung/posting-39587063/show/

Noch so eine BBC Glanzleistung
"Belarus accuses 'Russian mercenaries' of election plot"

https://www.bbc.com/news/world-europe-53592854

Heute liest sich das bei CNN so:

"Ukraine spies tried to ensnare alleged Russian war criminals with a fake website, promises of riches and an international sting
.....
They were being set up. The 32, along with one other man detained in southern Belarus, were the target of an elaborate intelligence sting by Ukraine, with the knowledge and alleged support of the United States."

https://edition.cnn.com/2021/09/07/europe/ukraine-belarus-russia-mercenaries-sting/index.html

Davon stimmt zwar auch die Hälfte nicht, aber so langsam nähert man sich an.

Letztendlich ging es darum, das Verhältnis zwischen Weißrussland und Russland massiv zu stören. Wie das ausging, ist ja bekannt.

...............................

Dazu noch ein längerer Artikel von Röper:

https://www.anti-spiegel.ru/2021/um-lukaschenko-zu-stuerzen-cia-hat-eine-operation-des-ukrainischen-geheimdienstes-platzen-lassen/




_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Sep 10, 2021 2:55 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Giftgas-in-Syrien-BBC-gesteht-Fake-News-ein/Re-BBC-gesteht-Fake-News-ein/posting-39587487/show/

Re: BBC gesteht Fake News ein?
Hisbollah soll in Europa verboten werden. Die Muslimbruderschaft dagegen nicht…

Schon 2014 als die ISIS ihr Khalifat ausgerufen, hatte ich mich gewundert, warum die Medien ihre Berichterstattung so sehr auf ISIL fokussierten und viele betonten, daß die ISIL nichts mit dem Islam zu tun haben soll. Das seien Banditen und Terroristen, aber keine Muslime so der Tenor.
Fakt ist aber: Auch die Al-Qaida und die radikal-islamische Muslimbruderschaft wollen einen Gottestaat bzw. ein weltweites Khalifat errichten!

1. Auch Al-Qaida und die radikalislamische Muslimbruderschaft kämpfen seit Jahrzehnten für einen Gottesstaat.

2. Die radikalislamische Muslimbruderschaft breitet sich in Europa wie eine Pest aus
http://www.meforum.org/687/the-muslim-brotherhoods-conquest-of-europe

Die radikalislamische Muslimbruderschaft hat einen Ableger in Sudan. In Sudan wurden zwischen 1986-2005 über 1,2 Millionen Christen abgeschlachtet. Hauptveranwortlich dafür istder militante Arm der radikalislamischen Muslimbrudereschaft!
3. Die Hamas ist auch ein Ableger der Muslimbgruderschaft.
Die AKP und der Erdogan-Clan sind auch Mitglieder der Muslimbruderschaft.

Die sogenannte moderaten “FSA”-Rebellen hatten schon im Jahre 2013 angekündigt mit Al-Qaida für die Errichtung eines islamistischen Khalifats in Syrien zu kämpfen und die Scharia einzuführen.
http://www.longwarjournal.org/archives/2013/09/free_syrian_army_uni.php

Al-Qaidas Plan zur Errichtung eines globalen islamistsich geführten Khalifats:
Sieben Phasen bis zum KALIFAT – In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen… In der fünften Phase zwischen 2013 und 2016 soll es gelingen einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die “totale Konfrontation” vor, die nach “endgültiger Sieg” eine neue Weltordnung hervorbringen soll.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,369328,00.html

US Militärsprecher gibt zu: Die arabischen Verbündeten des Westens finanzieren die ISIS
http://epochtimes.de/US-Militaersprecher-Martin-Dempsey-gibt-zu-Unsere-arabischen-Verbuendeten-finanzieren-ISIS-Video-a1182488.html

Ein Plan der Muslimbruderschaft aus dem jahre 2004
zur Islamisierung der Welt
http://freedompost.org/islam/deception/civilization-jihad-aka-stealth-jihad.html

Muslimbruderschaft in Nordamerika
http://kristiann1.files.wordpress.com/2014/03/muslim_brotherhood-e13687247409131.jpg?w=873&h=659

EU unterstützt die radikalislamische Muslimbruderschaft, die Europa islamisieren wollen.
https://www.jihadwatch.org/2020/08/revealed-eu-pays-muslim-brotherhood-43320000-to-subjugate-europe

Übrigens Erdogans AKP-Partei ist mit der Muslimbruderschaft eng verbandelt !

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Sep 10, 2021 3:00 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Giftgas-in-Syrien-BBC-gesteht-Fake-News-ein/Re-Das-ist-aber-nicht-die-ganze-Wahrheit/posting-39587210/show/

Re: Das ist aber nicht die ganze Wahrheit
Merkel-Sprecher: "Ja, Bundesregierung bat Israel um Evakuierung der Weißhelme"

https://www.youtube.com/watch?v=9Aqu6mfMspo

Deutschland will acht Weißhelme und ihre Familien aufnehmen

https://www.tagesspiegel.de/politik/krieg-in-syrien-deutschland-will-acht-weisshelme-und-ihre-familien-aufnehmen/22832428.html

Deutschland nimmt syrischen Weißhelm-Chef auf

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/syrien-weisshelm-chef-chalid-al-saleh-fluechtet-nach-deutschland-a-5ed0ecd6-392f-4c45-8a5c-e0ecae20a47c

Wieviele Weißhelme in Deutschland dann schlussendlich gelandet sind wird sicher wieder eine Frage der nationalen Sicherheit sein und nie beantwortet werden. Ich gehe davon aus, dass Israel nur eine Zwischenstation in Richtung Deutschland war.

Fakt ist aber, das Israel von Deutschland gebeten wurde die WH zu evakuieren, also in Sicherheit zu bringen. Um eine Aufnahme derjenigen hat die Bundesregierung nicht gebeten, weswegen anzunehmen ist, das die WH z.T. in Großbritannien und Deutschland aufgenommen wurden.

In die Länder von denen auch sehr wahrscheinlich die Initiative und der Aufbau (GB), sowie die geheimdienstliche Unterstützung (BRD) kamen. Es könnte dein neuer Nachbar sein.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Sep 10, 2021 3:02 pm

Re: Was ist eigentlich aus den Weißhelmen geworden?
Furiella schrieb am 08.09.2021 09:49:

Man hört und liest so gar nichts mehr.

Ja, so ist es wohl. Aber vielleicht sollte man deshalb zur Überbrückung, also solange bis sie mal wieder ins Rampenlicht gezerrt werden, etwas in der Vergangenheit kramen.

z.B. https://www.heise.de/tp/features/Die-obskuren-White-Helmets-3380394.html

Ist immer mal wieder interessant, auch die ganzen Diskussionen darunter.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Sep 10, 2021 5:42 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-oeden-Feiern-der-Taliban-und-die-Regierung-duerften-die-Afghanen-nicht-lange-begeistern/Nachtrag-zu-9-11-bin-Laden-Afghanistan/posting-39600938/show/

Nachtrag zu 9/11., bin Laden, Afghanistan
O-Ton Osama bin Laden:

“I have already said that I am not involved in the 11 September attacks in the United States.
...
I have already said that we are against the American system, not against its people, whereas in these attacks, the common American people have been killed. The United States should try to trace the perpetrators of these attacks within itself; the people who are a part of the US system, but are dissenting against it.

Or those who are working for some other system; persons who want to make the present century as a century of conflict between Islam and Christianity so that their own civilization, nation, country or ideology could survive. Then there are intelligence agencies in the US, which require billions of dollars worth of funds from the Congress and the government every year (…) They need an enemy.”

https://asiatimes.com/2021/09/9-9-and-9-11-20-years-later/

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sat Sep 11, 2021 2:30 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Giftgas-in-Syrien-BBC-gesteht-Fake-News-ein/Kommt-da-auch-Bewegung-in-den-Navalnyfall/posting-39588328/show/

Kommt da auch Bewegung in den Navalnyfall?

"The planning to fly Alexei Navalny from Russia to Germany, and there to accuse the Kremlin of trying to kill him with Novichok, started before Navalny himself knew he was ill."

http://johnhelmer.net/how-the-navalny-novichok-operation-was-prepared-new-evidence-from-germany/

Und auch dieser Nachtrag zu Afghanistan ist von Interesse:

http://johnhelmer.net/the-two-satans-of-afghanistan-and-jimmy-carters-lips-are-sealed/#more-46759

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sat Sep 11, 2021 2:36 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Angst-vor-den-Roten/Re-Wahl-zwischen-Ideologen-Paternalisten-und-neoliberalen-Lobbyisten/posting-39600411/show/

Re: Wahl zwischen Ideologen, Paternalisten und neoliberalen Lobbyisten

Egal, Hauptsache, die Gesetzgebung stimmt wie z.B. das hier:

"Bei dubiosen Immobiliengeschäften dürfen Notare keine Verdachtsfälle mehr melden. Grund ist eine kleine Änderung im Geldwäschegesetz."

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/mafia-und-drogenbanden-berlin-ist-ein-paradies-fuer-geldwaesche-li.181981

Nein, das war der Bundestag, nicht "die Berliner. Die Linken hätten sowas doch nie hingekriegt, von CumEx und so gar nicht zu reden.

Deshalb: weiter so Deutschland, Hauptsache Linke verhindern.

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge 2924852245

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sat Sep 11, 2021 6:15 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/9-11-US-Regierung-gibt-sich-lernresistent/Mission-accomplished/posting-39605961/show/

Mission accomplished
George W. Bush hatte nach den Anschlägen vor 20 Jahren von einem "Kreuzzug" gesprochen. Das ging grandios daneben

Der Zweck des "Krieges gegen den Terror" wird wie beim "Krieg gegen das Virus"(Macron) erfüllt.

"Der von den USA geführte Krieg gegen den Terrorismus befindet sich in seinem 17. Jahr und bestimmt nun schon fünf Amtszeiten dreier höchst unterschiedlicher Präsidenten. Ein Ende ist nicht in Sicht. Mit zunehmendem zeitlichen Abstand zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ist der anfängliche Schock nach und nach einer neuen Normalität gewichen, und so scheint der Zeitpunkt geeignet für eine Bestandsaufnahme – wie sie in der vorliegenden Studie erfolgt.

Ein zentrales Ergebnis ist dabei, dass der globale Krieg gegen den Terrorismus nicht nur andauert, sondern dass es auch immer schwieriger wird, ihn zu beenden. Was als geheimer Krieg begann, ist heute rechtlich und institutionell fest in der amerikanischen Politik verankert.

Während europäische Staaten in den ersten Jahren nach dem 11. September immer wieder deutliche Kritik an einigen zentralen Methoden des Anti-Terror-Kampfes geübt haben, ist diese inzwischen weitgehend verstummt. Inhaftierungen ohne Gerichtsurteil, gezielte Tötungen, anlasslose Überwachung – all das wird zumindest toleriert, zum Teil sogar unterstützt.

Diese Entwicklung ist in mehrfacher Hinsicht problematisch. Zu ihren Folgen gehören die systematische Aushöhlung von Menschen- und Bürgerrechten; die Konzentration von Entscheidungsgewalt in den Händen der Exekutive zu Lasten des Prinzips der Gewaltenteilung; ebenso der Ausbau des nationalen Sicherheitsstaates. Da ein baldiges Ende des Krieges durch einen Sieg unwahrscheinlich ist, stellt sich für die europäischen Regierungen die Frage, ob sie den Kurs der USA weiter mittragen wollen."
https://www.swp-berlin.org/en/publication/vom-ausnahmezustand-zum-normalzustand

"It is estimated that, since the terrorist attacks of September 11, 2001, the global war on terror will cost the United States government just over 5.4 trillion U.S. dollars. This figure includes estimates of all budgetary spending related to the war on terror between FY 2001 and FY 2020."
https://www.statista.com/statistics/1075849/total-us-war-costs-war-terror-category/

"Because the goal is not to completely subjugate Afghanistan. The goal is to use Afghanistan to wash money out of the tax bases of the United States, out of the tax bases of European countries through Afghanistan and back into the hands of the transnational security elite. That is the goal. I mean the goal is to have an endless war not a successful war."
https://www.youtube.com/watch?v=iVIHS1U6Nhs

"Mit den Worten von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld beim
Truppenbesuch im Kosovo am 5. Juni 2001 heißt das: »Wieviel sollten
wir für die Streitkräfte ausgeben? Nach meiner Meinung, geben wir
nicht für sie aus, sondern investieren in sie. Die Männer und Frauen
der Streitkräfte höhlen unsere Wirtschaftskraft nicht aus. Vielmehr
schützen sie diese. Sie sind keine Belastung für unsere Wirtschaft,
sondern sie sind die entscheidende Grundlage des Wachstums.«"
https://www.heise.de/forum/p-39353271/

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Mon Sep 13, 2021 3:07 am

https://www.heise.de/tp/features/Allianz-gegen-den-Drogenkommunismus-6189414.html

Allianz gegen den "Drogenkommunismus"
12. September 2021  Moritz Osswald

"Die ultrarechte Vox-Partei aus Spanien sucht die Allianz mit der konservativen PAN in Mexiko. Das Ziel: dem "Kommunismus" transatlantisch Einhalt gebieten und den politischen Diskurs verschieben

Die Vernetzung der europäischen extremen Rechten schreitet voran – und beschränkt sich nicht mehr bloß auf dem eigenen Kontinent. Vor wenigen Wochen besuchte die stellvertretende AfD-Vorsitzende Beatrix von Storch samt Ehemann Sven den brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro und dessen Sohn Eduardo. Der Präsidentensohn ließ verlautbaren, man teile Ideale wie "Familienverteidigung", "Grenzschutz" sowie der "nationalen Kultur".

Ein gutes Stück weiter nördlich – in Mexiko – erhielten 15 Senatorinnen und Senatoren der konservativen Partido Acción Nacional (PAN) am 2. September Besuch von der ultrarechten Vox-Partei.

...

Doch Abascal kam in einer viel wichtigeren Mission: Gemeinsam mit der rechten mexikanischen Oppositionspartei PAN unterzeichnete man den "Brief von Madrid". Das Schreiben prangert etwa an, dass der "Vormarsch des Kommunismus" eine "ernste Bedrohung" für Wohlstand, Freiheit und die Rechte der Menschen in der sogenannten Iberosphäre sei.

Das Konstrukt der Iberosphäre ist eine Wortschöpfung. Dabei handelt es sich laut Abascal um Nord- und Südamerika. Die Region gehöre, meint der Politiker, zum spanischen Kulturraum.

..."

Bis auf den dämlichen Seitenhieb auf Putin ziemlich interessant.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Diverse Themen - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Mon Sep 13, 2021 11:07 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Arbeitslosigkeit-Widerstand-gegen-Forderung-aus-Union-fuer-Arbeitsdienst/Re-So-langsam-hackts-Zwei-Klassenbuerger-Arbeitsdienst-Totalueberwachung/posting-39609253/show/

Re: So langsam hackts. Zwei-Klassenbürger, Arbeitsdienst, Totalüberwachung, ...
Das Ganze ist doch dauerhaft und systembedingt.

Es ist unfassbar was für ein politischer Clan angeblich vom Volk gewählt wurde.
Der Scholz hat sehr viele Leichen im Keller und muss entsprechend befördert werden damit er die Aufgabe des Schäuble als Pate übernehmen kann.
Sozusagen die Rückendeckung für das politisch bunte Treiben hinter dem Panzergraben.
Einfach mal das hier durchlesen.
Kaum zu fassen was für eine Räuberbande im Bundestag sitzt.
Gerade frisch im Postfach.
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/nebentaetigkeiten/hunderttausende-euro-von-abgeordneten-blieben-jahrelang-unentdeckt?pk_campaign=nl20210912

Rund um Scholz die HSH Verantwortlichen in Wirecard Aktion...
https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/wirecard-gluecksspiel-lobbyarbeit-101.html

Das mit dem Lobbyismus und der Lobby wird häufig falsch verstanden.
Viele Politiker sind in erster Linen Lobbyisten in eigener Sache, erst in zweiter Line Politiker in eigener Sache. Der Bürger kommt nicht mehr vor.

Nun stellt sich die Frage ob Olaf Scholz Erpressungspotential gesammelt hat.
Das sind doch die Beförderungsmechanismen ob in der Politik oder bestimmten SPD nahen Firmen.

Dabei fällt mir noch eines ein, der Olaf Scholz, norddeutsche Sparkassen/Volksbanken und die Osmani Brüder...
2006 ließ Scholz den Rechtschaffenen heraus hängen...
https://www.welt.de/print-welt/article146407/Fall-Osmani-beschaeftigt-bald-den-Bundestag.html
https://www.focus.de/panorama/welt/prozess-endet-mit-hohen-strafen-osmani-brueder_id_2526904.html

https://www.fabio-de-masi.de/de/article/3119.interview-im-hamburger-abendblatt-wer-bei-mir-opposition-bestellt-bekommt-sie-auch.html
Denke ich an Habeck und Bärbock, denke ich an die Wasser- und Müllmafia.

Das Triell ist für mich die heilige Dreifaltigkeit, damit unwählbar.
Richtig gruselig parteiübergreifend ist das hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Waldemar_Herdt

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Back to top


 
Permissions in this forum:
You can reply to topics in this forum