Zodlikeproductions
Would you like to react to this message? Create an account in a few clicks or log in to continue.

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

2 posters
Post new topic   Reply to topic

Page 1 of 2 1, 2  Next

Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 03, 2021 2:03 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Welche-mRNA-Impfstoffe-koennten-folgen/Re-Wurde-die-Buechse-der-Pandora-von-Kindern-versehentlich-geoeffnet/posting-39376777/show/

WhippingPost schrieb am 03.08.2021 12:59:


smart&clever schrieb am 03.08.2021 01:04:


Das Klima oder der menschliche Körper und die unterliegenden Prozesse scheinen mir um mehrere Größenordnungen komplexer und in die Erforschung und Technisierung wurden Dekaden weniger Jahre gesteckt als obige physikalische Technologien nach meinem Wissen.

Woher rührt die angenommene Reife dieser mRNA-Impftechnologie, dass man sie auf die ganze Welt jetzt entfesselt? 20 Jahre akademischer Forschung und 6 Monate experimenteller Erprobung?

Die Situation ist sogar noch um eine recht entscheidende Nuance haarsträubender:

An der mRNA-Impftechnologie forscht man nicht nur akademisch seit 20 Jahren herum, sondern hat auch viele Tierversuche gemacht. Die Tiere starben beim ersten Kontakt mit dem echten Virus nach der "Impfung". Und zwar alle.

Deshalb hatte man nicht etwa keine praktischen Erfahrungen mit mRNA-Seren bevor man anfing, dieses Serum in alle Menschen dieses Planeten zu spritzen, sondern man hatte sehr wohl Erfahrungen aus Tierversuchen damit. Und zwar die, dass alle Tiere starben und weitere Versuche verboten wurden - bis dann die politische Medizin (WHO, Stiko etc.) weltweite Menschenversuche in großem Stil frei gab.

Inzwischen wissen wir, dass das Serum nicht gegen eine Infektion schützt, die Weitergabe von Viren nicht unterbindet und nicht gegen die Krankheit schützt, die das Virus hervorruft.

Ein Serum mit einer solchen Wirkcharakteristik ist ganz einfach kein Impfstoff! Und wenn ein Serum keinerlei positive Wirkungen hat, aber massive und oft auch tödliche Nebenwirkungen (die bei nicht vorhandener Hauptwirkung eigentlich nicht als "Neben"wirkungen bezeichnet werden können), dann bräuchte ich einen guten Grund, warum man es nicht als Gift bezeichnen sollte.

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder das Serum hätte tatsächlich eine Impfung sein sollen, die nun aber leider so richtig überhaupt rein gar nicht funktioniert, weshalb man das Serum dann auch nicht als "Impfstoff" bezeichnen sollte, oder aber das Serum hat von Anfang an eine ganz andere Aufgabe als den Schutz vor einem Allerweltserkältungsvirus.

Als Hilfe, um zwischen diesen beiden Optionen sinnvoll unterscheiden zu können, können logische Überlegungen dienen:

1.) Man kann wahrnehmen, dass jetzt, da die völlige Wirkungslosigkeit des Serums als Schutz vor Coronaviren erwiesen ist, das Serum nicht nur trotzdem noch weiterhin und noch auf Jahre hinaus regelmäßig in alle Menschen dieses Planeten gespritzt werden soll, sondern dass darüber hinaus die Foltermaßnahmen speziell gegen natürliche, ungespritzte Menschen nochmal massiv erhöht werden sollen.

Je deutlicher nachweisbar es also ist, dass es bei dem Serum nicht um einen Virenschutz geht, desto massiver muss die Propaganda für das Einspritzen des Serums in alle Menschen werden.

Die Wahrnehmung, dass trotz erwiesener Wirkungslosigkeit das Serum weiterhin auf Jahre hinaus in alle Menschen gespritzt werden soll, schließt aus, dass es bei dem Serum tatsächlich um einen Schutz vor einem Virus gehen könnte.

2.) Daraus ergibt sich zwangsläufig die Notwendigkeit, vernünftige Überlegungen darüber anzustellen, was der Zweck des Serums denn dann sein soll.

Elementar wichtig bei diesen Überlegungen ist zunächst mal noch nicht, eine inhaltliche Antwort zu finden - das wäre der zweite Schritt - sondern sich Gedanken über die Wichtigkeit zu machen, die das Verabreichen des Serums an alle Menschen dieser Erde für die Täter hat.

Die Coronatäter überziehen die gesamte Menschheit mit Foltermaßnahmen wie es sie in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nicht gegeben hat. Es wird

- allen Menschen das Atmen freier Atemluft verboten;

- alle Menschen müssen statt frei zu atmen eine Petrischale voll Viren, Bazillen, Pilzsporen und Mikroplastikteilchen direkt an Mund und Nase pressen und durch dieses Giftgemisch hindurch ihre eigenen eben erst ausgeatmeten Abgase wieder tief in die eigene Lunge saugen;

- Kinder werden geknebelt;

- Kinderspiele werden verboten, Psychofolter an Kindern ("Wenn du in den Ferien mit anderen Kindern spielst, tötest du dadurch deine Oma!")

- alles was bisher das Leben lebenswert machte (Feiern, Party, Konzerte, Sportveranstaltungen, Kino, jedes gemeinsame Erlebnis, bei dem die Gemeinsamkeit des Erlebens das Eigentliche ist) wird verboten;

- Bewegungsfreiheit aller Menschen wird eingeschränkt;

- das Grundgesetz wird ausgehebelt;

- weltweit werden laut Vereinten Nationen alleine nur durch Hunger über 130 Millionen Menschen zusätzlich getötet (ausdrücklich durch die Maßnahmen, nicht durch ein Virus laut UN);

- die Zahl der durch staatlich verordnete Foltermaßnahmen Getöteten beläuft sich laut Vereinte Nationen insgesamt auf mehrere hundert Millionen;

Bevor man also über den tatsächlichen Zweck des Serums auf inhaltlicher Ebene nachdenkt und recherchiert, muss man verstehen und immer im Hinterkopf behalten, dass ein eventuell behaupteter oder noch zu behauptender Zweck des Serums zu der Wichtigkeit passen muss, die das Einspritzen des Serums in alle Menschen dieses Planeten (also ohne Zulassen einer Kontrollgruppe aus natürlichen, ungespritzten Menschen) für die Täter nachweislich hat.

Selbst dann, wenn das Serum seine Tarnaufgabe, ein Impfstoff gegen ein alltägliches Erkältungsvirus zu sein, erfüllt hätte, wäre dieser Zweck keine hinreichende Erklärung für den getriebenen Aufwand und die weltweiten bisher noch nicht mal ansatzweise erlebten Foltermaßnahmen und Toten gewesen.

Da das Serum nun aber nachweislich noch nicht mal diese Tarnaufgabe erfüllt und vermutlich nie wirklich hat erfüllen sollen, das Serum aber trotzdem noch weiterhin und noch auf Jahre hinaus regelmäßig in alle Menschen gespritzt werden soll und die Foltermaßnahmen hierfür sogar noch weiter verschärft werden sollen, um die Foltermaßnahmen der ungespritzten, und dadurch den Plan möglicherweise vereitelnden Kontrollgruppe in die Schuhe zu schieben, kann der von vorneherein unsinnige Gedanke nun endgültig entsorgt werden, es ginge bei dem Serum um eine Impfung und damit auch insgesamt der Gedanke, es ginge bei der Coronaaktion des akkumulierten Kapitals um ein Allerweltscoronavirus.

3.) Reihenfolge der Ereignisse:

Gleich zu Beginn der sogenannten Pandemie wurde verkündet, dass unser bisher gekanntes Leben jetzt beendet wird und dass es kein Zurück zur "Alten Normalität" geben werde.

https://www.youtube.com/watch?v=loY2h6qRQZY
(nur 32 Sekunden)

Auch wurde gleich zu Beginn verkündet, dass die Pandemie erst enden würde, wenn ausnahmslos ALLE Menschen dieses Planeten ein bestimmtes Serum gespritzt bekommen haben, und somit jede Kontrollgruppe zu den Gespritzten unmöglich gemacht ist.

Keine dieser beiden Ankündigungen konnte aus dem damaligen, frühen Stand der angeblichen Pandemie abgeleitet worden sein. Sie standen also bereits vor Verkündigung der Pandemie fest, und zwar als Ziele, die es zu erreichen galt.

Die Pandemie war also nicht das Erste, aus dem dann als Zweites im Sinne einer Reaktion auf das Erste die Ankündigungen als bedauerliche Notwendigkeiten abgeleitet worden sind, sondern das Erste waren die Ziele, zu deren Erreichen man sich dann als Zweites zu einer Pandemie mit all den Foltermaßnahmen als Mittel zum Zweck entschied.

Das Terrorismusstrategiepapier des Bundesinnenministeriums wurde bereits im März 2020 geleakt. Es wurde also bereits deutlich früher als März 2020 mit seiner Erarbeitung begonnen. Das heißt, es wurde zu einem Zeitpunkt geschrieben als die angebliche Notwendigkeit zu einer endgültigen Beendigung des Lebens wie wir es bis dahin kannten und zur Einführung einer Neuen (Borg-)Normalität noch nicht mal ansatzweise aus der gegebenen epidemischen Lage abgeleitet worden sein konnte.

Die Vorgabe, dass das Innenministerium ein solches Terrorismusstrategiepapier erarbeiten müsse, musste also bereits lange vor Ausrufung der sog. Coronapandemie an das Inneministerium ergangen sein, und kann keine Reaktion auf irgendeine epidemische Situation gewesen sein.

4.) Aber warum ist es für das Kapital denn gar so wichtig, das Serum in wirklich ALLE Menschen hineinzubekommen und keine ungespritzte Kontrollgruppe übrig zu lassen?

Zunächst mal: Es kann zwar gesagt und geschrieben, aber nicht gedacht werden, dass das Kapital die abartigsten Foltermaßnahmen der Menschheitsgeschichte (Verbot freier Atemluft für alle Menschen dieser Erde, Knebeln aller Kinder, laut Vereinten Nationen: Ermordung von hunderten Millionen Menschen, Zerstörung des ganzen bisher gekannten menschlichen Lebens...) inszeniert, um vielleicht ein paar wenige Menschen dieser Erde vor einem möglicherweise schweren Verlauf eines leichten Hustens (Delta-Variante!) retten zu dürfen.

Das kann selbst der regimetreueste willige Vollstrecker des Kapitals zwar sagen und schreiben, aber nicht denken. Dann stellt sich aber die Frage, warum das Kapital denn sonst diesen perversesten Zirkus der Menschheitsgeschichte abzieht ("Wenn Kinder spielen, töten sie dadurch ihre Oma"!), nur um dieses Serum in unsere Körper spritzen zu dürfen.

Wenn es nicht um einen Schutz vor einer Infektion, nicht um ein Unterbinden der Weitergabe von Viren, nicht um ein Verhindern einer Krankheit geht, was inzwischen ja ganz offiziell keine Ziele der Impfung mehr sind, aber aus logischen Gründen auch nicht um das Verhindern eines möglicherweise schweren Verlaufs eines leichten Hustens bei einigen wenigen Menschen gehen kann, worum geht es dem Kapital dann?

Was könnte eine Wirkung des Serums sein, die dem Kapital wichtig genug ist, um die ganze Welt zu zerstören, nur um dieses Serum in die Körper wirklich aller Menschen dieser Erde zu bekommen?

Versuchen wir es nochmal mit der Antwort: "Wegen dem um ein paar Prozent erhöhten Schutz vor einem leichten Husten, den unter gewissen Umständen ein paar wenige Menschen bekommen könnten."

Geht nicht. Das fühlt sich so an als ob jemandem die Kreide abbricht und er jetzt mit den Fingenägeln über eine Tafel im deinem Kopf kratzt.

Überlegungen darüber, was denn die tatsächlich bezweckte Wirkung des Serums sein könnte, müssen beim gegenwärtigen Wissensstand zwangsläufig Verschwörungstheorien sein. Solche Verschwörungstheorien müssen wir hier nicht diskutieren, um wissen zu können, dass es nicht um einen für wenige Menschen möglicherweise leicht erhöhten, kaum messbaren Schutz gegen einen leichten Husten (Delta-Variante!) geht.

Die vier vorgestellten rein logischen Erwägungen sollten ja auch nur eine Entscheidungshilfe liefern für das oben angesprochene Problem:

Ein Serum mit einer solchen Wirkcharakteristik ist ganz einfach kein Impfstoff!

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder das Serum hätte tatsächlich eine Impfung sein sollen, die nun aber leider so richtig überhaupt rein gar nicht funktioniert, weshalb man das Serum dann auch nicht als "Impfstoff" bezeichnen sollte, oder aber das Serum hat von Anfang an eine ganz andere Aufgabe als den Schutz vor einem Allerweltserkältungsvirus.

Ich denke, wer diese vier vorgestellten rein logischen Erwägungen nachvollzogen hat, hat seine Entscheidung, ob das Serum jemals tatsächlich als Impfstoff gedacht war. Außer natürlich radikalen Systemzäpfchen (ob bezahlt oder aus echter Degeneration), die nichts nachvollziehen oder verstehen dürfen.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 03, 2021 2:45 pm

Folgender Beitrag wurde auf TP gesperrt und ist nicht mehr lesbar:

https://www.zodlikeproductions.net/t248p450-main-news-thread-conflicts-terrorism-crisis-from-around-the-globe#108575

A good comment:

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Welche-mRNA-Impfstoffe-koennten-folgen/Warum-mRNA-cDNA-Impfstoffe-keine-gute-Idee-ist/posting-39371883/show/

Why mRNA/cDNA vaccines are not a good idea,

a) can be seen on the one hand purely empirically from the harmful side effects registered so far,
here is the link to the latest document of the responsible official UK authority, where on 95 (!) pages the side effects registered so far for the Pfizer vaccine are listed, which in total can affect all organ systems,
LINK:
> https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1007272/Pfizer_DAP.pdf

b) on the other hand, it should be clear to anyone with some biology lessons (about molecular genetics - subject matter in secondary school) that all biological-biochemical processes are precisely controlled, i.e. regulated, on many different levels (genetically by activating/deactivating the cell's own gene sections, as well as epigenetically from outside - tens of millions of times a second) - and it is precisely these control mechanisms that are not included in the mRNA/cDNA vaccines or gene therapies. We throw tens of billions of mRNA packets into the body, which, due to the type of transport used (PEGilated nanoparticles), can penetrate practically every body cell (even through the blood-brain barrier), which means that the otherwise highly precise genetic control of where and when and in what quantity a protein is to be synthesised for how long is omitted. This is like trying to repair a pocket watch in the pitch dark with a crowbar ...

c) especially since the mRNA/cDNA encoded "snippets" for the purpose of cellular (uncontrolled see above) protein production can both themselves cause an immediate antigenic reaction against these "snippets" and also interact with other DNA/RNA of the genome, e.g. by means of cellular reverse transcriptase or e.g. to DNA-bound proteins, the latter can lead to a prion-induced neurodegenerative disease,
see primary source:
> https://scivisionpub.com/pdfs/covid19-rna-based-vaccines-and-the-risk-of-prion-disease-1503.pdf

The following is a list of the 20 pathological cell-damaging mechanisms of existing mRNA/cDNA vaccines (in fact, 20 more have been identified so far):
> https://amigraineurslife.files.wordpress.com/2021/05/dr.-tenpenny-20-moi-list.pdf

One must simply state that this technique of genetic therapy, despite approx. 20 years of development, is far from mature and it is even questionable whether it can ever be used safely (see point B of my very simplified version).


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Aug 04, 2021 4:52 pm

WhippingPost schrieb am 04.08.2021 12:42:


Einem Wissenschaftler geht es um wissenschaftliche Erkenntnisse.

Einem Betrieb geht es um Gewinnerzielung.

Nun gibt es aber ganz offiziell auch den Begriff "Tendenzbetrieb".

Ein Tendenzbetrieb ist ein Betrieb, bei dem die ökonomische Orientierung (Gewinnerzielung) nicht im Vordergrund steht, sondern (wie im Gesetz genannt) politische, erzieherische, religiöse, künstlerische oder andere Ziele.[1]

Wir aber suchen gerade einen Begriff für Wissenschaftler, bei deren Motivation Wahrheit und Wissenschaftlichkeit nicht im Vordergrund steht. Es bietet sich also an:

Tendenzwissenschaftler

Ist das ein neues Phänomen? Evtl. bedingt durch den Kapitalismus und die materielle Abhängigkeit der Wissenschaft vom akkumulierten und derzeit noch in Konzernstrukturen organisierten Kapital?

Hierzu Grundsätzliches und ein Blick in die Geschichte:

Wer ist alles ein Wissenschaftsfeind und wer davon ist gefährlich?

Wer klar belegbare wissenschaftliche Erkenntnisse bestreitet ohne vernünftige und sachliche Gegenargumente gegen die wissenschaftlichen Argumente vorzubringen, mag zwar ein Wissenschaftsfeind sein, aber so jemand ist harmlos und stellt keine Gefahr für die Wissenschaft selbst oder ihr Ansehen in der Gesellschaft dar (z.B. Flacherdler usw.).

Ganz anders dagegen ideologisch und politisch motivierte "Wissenschaftler", die in interessengeleiteten "Instituten" Auftragsstudien durchführen und im wissenschaftlichen Ornat (weißer Kittel) alles "wissenschaftlich" bestätigen, was der Auftraggeber bestellt hat. Diese Bestellung muss nicht unbedingt über eine klassische Rechnung erfolgen, sondern kann auch schon durch eine ideologische Einbindung des "Wissenschaftlers" erfolgen, der sich einredet, mit seinem Tun einer gesellschaftlichen Pflicht nachkommen zu müssen.

Solche Tendenzwissenschaftler und ihre (zum Teil auch peer-review-)Netzwerke zerstören nicht nur die Wissenschaft selbst sondern ganz massiv auch das Ansehen von Wissenschaft in der Gesellschaft, also das Label Wissenschaft. Um nur ein Beispiel zu nennen: Nur die wenigsten Mitglieder der Gesellschaft biegen sich noch nicht vor Lachen, wenn ihnen eine politisch gewünschte Aussage als "durch eine Studie wissenschaftlich belegt" vorgesetzt wird.

Solche durch ideologische, politische oder auch ethisch-gesellschaftliche Pflichten motivierten Tendenzwissenschaftler sind die tatsächlichen Feinde der Wissenschaft, die auch tatsächlichen gesellschaftlichen Schaden anrichten - im Unterschied zu den legendären Flacherdlern.

In Symbiose mit diesen ideologischen Tendenzwissenschaftlern leben natürlich Medienleute, die solche ideologische "Wissenschaft" als Wissenschaft (ohne Gänsefüßchen) ins Volk tragen. Medienschaffende dieser Art sind nicht weniger Wissenschaftsfeinde als "Wissenschaftler" (mit Gänsefüßchen, oder eben Tendenzwissenschaftler), die glauben, einen gesellschaftlichen Auftrag erfüllen zu müssen.

In gewisser Weise kommt diese ideologische Gefahr, dass "Wissenschaftler" eine fachfremde gesellschaftlich-ethische Berufung verspüren, das in einer historischen Situation "Richtige" wissenschaftlich belegen zu sollen, noch zu der Gefahr hinzu, die durch die Frage aufkommt, wer die Wissenschaft denn finanziert, und aus welchem Motiv heraus.

Mein Eindruck ist, dass es in den 50er bis vielleicht 80er Jahre eine kurze ehrlichere wissenschaftliche Phase gegeben hat (evtl. durch diverse wissenschaftliche Wettrennen zwischen den konkurrierenden politischen Systemen hervorgerufen), dass aber die beschriebenen Probleme grundsätzlich so alt sind wie die Wissenschaften selbst, und dass es (auch aus inhaltlichen Gründen, auf die ich hier nicht näher eingehe) in letzter Zeit eher wieder ganz rapide abwärts geht mit der Wissenschaftlichkeit der Wissenschaften.

Vielleicht kann ein kurzer historischer Abriss und ein Blick auf ein schön deutliches Ausstellungsstück des Wandels zurück zum Schlechten aus den 80ern die Augen ein wenig öffnen:

Nachdem Adel und Kirche sich im Mittelalter alles damals vorhandene Geld angeeignet hatten, blieb niemand anderes übrig, der Wissenschaft und Kunst hätte fördern können.

Und so wie die durch den Klerus geförderte Kunst (Musik, Malerei, Architektur) den Auftrag hatte, den Wahnsinn des christlichen Glaubens emotional zu unterfüttern, so hatte auch die Wissenschaft den Auftrag, Glaubenssätze (pseudo-)rational zu bestätigen.

Dass das manchmal schief ging, wenn Wissenschaftler mit Charakter und Drang zur Wahrheit das aus der Sicht des Klerus "Falsche" herausfanden, liegt in der Natur der Sache und wurde mit Scheiterhaufen und Kirchenbann (heute "Verschwörungstheoretiker!", "Aluhut!" und "Covidiot!") wieder ausgebügelt - oder aktuell eben der politische Druck auf die Stiko, weil die die vorgegebenen Glaubenssätze nicht alle schnell genug "wissenschaftlich" abnicken.

Die Rolle, die der Wissenschaft durch den reichen Klerus zugewiesen wurde, wird nirgends deutlicher als in der Philosophie, die im Mittelalter ausdrücklich als "Magd der Theologie" betrachtet wurde (Philosophia ancilla theologiae) und durch diese Perversion recht eigentlich gegen ihre natürliche Anatomie verbogen und zum Gegenteil von Philosophie (Liebe zum Wissen) degradiert wurde.

Daran hat sich bis heute nur der äußere Mantel geändert. Es ist vollkommen egal, welche Glaubenssätze warum durch die Wissenschaft gestützt werden sollen, man wird IMMER genügend "Wissenschaftler" finden, die die Glaubenssätze "wissenschaftlich" belegen.

In jüngerer Vergangenheit war das bei den Nazis so, und auch die "Notwendigkeit" einer privaten Altersvorsorge (um die staatliche Rente zu zerstören) wurde von Wirtschafts-"Wissenschaftlern" (Raffelhüschen & Co.) wissenschaftlich belegt. Das macht ja noch nicht mal vor der Physik Halt, der für Otto Normalverbraucher "Mutter aller Wissenschaften":

Diskussionen über dunkle Energie, Teilchenzoo, sich umkehrende Zeitpfeile, vibrierende p-Branen und vieles vieles mehr haben den gleichen Grad an Wissenschaftlichkeit wie Diskussionen über die Anzahl von Engeln auf einer Nadelspitze und und benötigen für ihr Entstehen eine gruppenorientierte Verkrustung, für die die Scholastik noch 300 Jahre gebraucht hatte.

Aus dieser gruppenorientierte Verkrustung erwächst ein ebenso starker Tendenzdruck auf das Denken eines Wissenschaftlers wie aus der Empfindung anderer, z.B. politischer oder gesamtgesellschaftlicher Verpflichtungen des – ab dann eben – Tendenzwissenschaftlers. Die Wissenschaftlichkeit der heutigen Wissenschaften ist kaum noch über dem oben zitierten mittelalterlichen Niveau – was natürlich auch Wasser auf den Mühlen aller möglichen Quacksalber ist.

Vorkantische Metaphysik und mittelalterliche Scholastik cum Teilchenbeschleuniger.

Aber zurück zur Politik:

Die Verlautbarungen von z.B. IPCC und PiK als Wissenschaft zu bezeichnen, hat nur den einen Zweck, der vorab festgelegten anthropogenen Verursachung des (unbestrittenen) Klimawandels und des bis weit in den roten Drehzahlbereich der Karikatur hinein übertriebenen Ausmaßes des Klimawandels das Etikett "Wissenschaft" zu verleihen – scientia ancilla theologiae – und damit systemkonformen Krakeelern ein Libretto zu liefern, das sie nachsingen können.

Die Aufgabe, die IPCC und PiK hier übernehmen, kann man sich am besten dadurch vor Augen führen, dass man versteht, zu welchem Zweck Organisationen wie Bellingcat, Beobachtungsstelle für Menschenrechte in Syrien, Weißhelme, 9/11-Commission, MH17-"Untersuchung", Den Haag, die "Faktenchecker" der letzten Zeit oder auch die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) gegründet wurden und zu welchem Zweck es Geheimdienstberichte zu Hussein, Gaddafi und Assad gibt und zu welchem Zweck es Curveballs und Historiker und Völkerrechtler gibt, die "feststellen", dass Putin die Krim annektiert hat damit Merkel bei den von unseren "transatlantischen Freunden" verlangten Sanktionen gegen Russland mitmachen kann.

Und zu welchem Zweck es eben auch das heilige katholische Robert-Koch-Institut (RKI) gibt.

Deren Zweck kann man am besten verstehen, wenn man ein altes Interview mit Richard Perle versteht. Hier eine wunderbare alte Aufnahme vom Prince of Darkness (Scheißsound, aber es geht schon):

https://www.youtube.com/watch?v=MfjG1hE0Qfg

Es geht hier darum, der UDSSR verbotene Waffentests zu unterstellen. Perle steht völlig blank da gegen alle Wissenschaftler (die 1986 scheinbar noch wirklich Wissenschaftler waren) und wird vom Interviewer dazu gezwungen, links und rechts Hämmer rauszuknallen, die das Verhältnis von Wahrheit und Wissenschaft einerseits und Politik und Propaganda andererseits mit aller wünschenswerten Deutlichkeit zur Schau stellen.

Perle (5:23ff): "I didn't particularly care much about what their [die Wissenschaftler, WhippingPost.] answer was. It didn't have any profound bearing on our policy."

Ich kann mich noch vage an ein anderes Interview mit Perle zum gleichen Thema erinnern, in dem er noch härtere Knaller rausgehauen hatte (sinngemäß: "They make science, we make politics!"), aber das finde ich nicht mehr.

Anyway...

Nun, dass ein Politiker und Propagandist so derartig entlarvt wird, darf auf keinen Fall jemals wieder passieren. Nicht nur achtet das akkumulierte Kapital seither besser darauf, welche "Journalisten" weltweit an welche Stellen kommen (Joffe!). Man hat auch in Bezug auf die Wissenschaftsseite gelernt.

Der absolute Hiatus zwischen Wahrheit (Wissenschaft) und Politik, der Mitte der 80er Jahre noch Perle so schauderhaft entlarvte, musste überbrückt werden. Eine Seite musste sich der anderen Seite annähern, damit nicht nochmal ein Propagandist und Exekutor des Kapitalwillens so derart deppert in der Gegend herumsitzt wie Perle. Und es waren nicht die Propagandisten des akkumulierten Kapitals, die sich der Wahrheit annäherten!

Es gibt inzwischen für ausnahmslos jede Propaganda, die das akkumulierte Kapital aus welchen Gründen auch immer durch die Medien treiben will, offiziöse Stellen, Institute, UN-Einrichtungen, Menschenrechtsbeobachtungsstationen und... naja... "Wissenschaftler" bzw. eben Tendenzwissenschaftler, die die Kluft überbrücken zwischen dem, was tatsächlich ist, und dem, was das akkumulierte Kapital mit seinen Exekutoren in der Politik braucht, ohne dass sich Politik und Propaganda auf die Wahrheit zubewegen müssen.

Interessanterweise geht es dabei praktisch überhaupt nicht um die Plausibilität der Aussagen, die die Propaganda unterstützen sollen, wie man an der teilweise kindischen Lächerlichkeit der Coronapropaganda und "Maßnahmen"begründungen überdeutlich erkennen kann.

Natürlich können im Wissenschaftsbetrieb und im bösen Internet ziemlich schnell Lügen entlarvt werden, die dem Willen des Kapitals eine wissenschaftliche Notwendigkeit verschaffen sollen. Es dauerte jeweils kaum einen Tag, bis die Lügen von Bellingcat, die regierungsamtliche 9/11-Legende, der angeblich russische Abschuss von MH17, Husseins Massenvernichtungswaffen oder die behaupteten Giftgasangriffe Assads genauso fundiert in Zweifel gezogen wurden wie 1986 Perles Lügen.

Aber jetzt ist das egal!

1. Für die uninformierten und wissenschaftlich unbeleckten Massen (think "Sofahysteriker des Weltuntergangs") steht jetzt – im Gegensatz zu Perles 1986er Fiasko – wissenschaftliche Aussage gegen wissenschaftliche Aussage (z.B. Drosten gegen Wodarg). Und welche Wissenschaftler die "echten" Wissenschaftler sind, sagen den Massen die Massenmedien – falls die Massen nicht eh schon entsprechend ideologisch vormagnetisiert sind.

Und Entlarvungen im Internet sind ja eh alle nur "HAHAHA" und Aluhut – sagen schließlich alle Qualitätsmedien und die von diesen Medien Ferngesteuerten! Hier eine herrliche Belegstelle:
https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Bayern-Maskenpflicht-im-Buero-und-englische-Verhaeltnisse-beim-Bier/Re-Massenweiser-Ungehorsam-wird-vom-Militaer-niedergeknueppelt/posting-37637917/show/

2. Der Propagandalügen um sich schleudernde Politiker muss jetzt nicht mehr sagen (so wie Perle damals noch): "Scheiß auf die Wissenschaftler. Scheiß auf die Wahrheit. Wissenschaft hat keinen Einfluss auf unsere Entscheidungen!"[2] sondern was immer er sagt, selbst wenn es auf YouTube innerhalb von Stunden begründet und nachweisbar in der Luft zerissen wird, IST Wissenschaft!

Und zwar die "richtig echte" Wissenschaft, wie Mai Thi Nguyen-Etc mit treuem Rehblick und kaum verholenem Unverständnis darüber versichert, dass irgendjemand ihr vielleicht nicht glauben könnte, und wie die Massenmedien den Massen versichern, die dann vormagnetisiert das von den Massenmedien vorgegebene Libretto absingen. Die Sinnhaftigkeit des Librettos spielt da dann nun wirklich keine Rolle mehr.

Oh, und, natürlich gilt das alles für jede Propaganda, die durch die Massenmedien getrieben wird: Wir (also die meisten hier bei TP, zumindest früher mal) können akzeptieren, dass die regierungsamtliche Propaganda inklusive ihrer pseudowissenschaftlichen Maske eine Lüge ist bei den Themen Osama Bin Laden war's, Husseins Massenvernichtungswaffen, Assads agebliches Giftgas, Putins Krim-Annexion, Putin's Abschuss von MH17... you name it.

Für jede Propaganda, die durch die Massenmedien verbreitet wird, gilt das, habe ich gesagt. Für jede bis auf den Klimawandel natürlich und bis auf die Corona"krise"! Da stimmt es dann plötzlich, dass die "richtig echten" Wissenschaftler die Wissenschaftler sind, die das Lied der Massenmedien des akkumulierten Kapitals singen! Da stimmt das dann aber schon gleich sowas von!

Wissenschaftsfeinde sind also sowohl all die durchgeknallte Flacherdler, Esoteriker, Religioten usw. als auch ideologisch motivierte Tendenzwissenschaftler (mit z.B. einem Wasserschaden als Doktorarbeit). Aber nur eine Gruppe von Wissenschaftsfeinden ist gefährlich für die Wissenschaft und für die Menschheit.

Von außen kann die wissenschaftliche Methode nur mit physischer Gewalt unterdrückt werden (z.B. Inquisition), was die Integrität der wissenschaftliche Methode aber nicht angreifen kann. Entwertet kann die Wissenschaft nur von innen werden. Von "Wissenschaftlern" mit Gänsefüßchen. Von den Tendenzwissenschaftlern, die in die Talk Shows des Kapitals eingeladen werden, um die vom Kapital in Auftrag gegebenen Psychosen und dadaistischen Fieberträume von schräg intubierten SPD-Gesundheitsexperten "wissenschaftlich" zu bestätigen.

Die Wissenschaftlichkeit in einer Gesellschaft wird von den Menschen zerstört, die die Links liefern, die Sofahysteriker und Agit/Prop-Aktivisten des Kapitals dann als "wissenschaftliche Belege" in ihre Forenbeiträge kopieren. Wer glaubt, der Mond sei aus Käse und Merkel sei ein Reptilienwesen, gefährdet die Wissenschaftlichkeit in einer Gesellschaft in keinster Weise.

Und seine Vermutung über Merkel ist sogar noch deutlich plausibler als der Gedanke, das akkumulierte Kapital würde die ganze bekannte Welt zerstören und (laut Vereinten Nationen!) hunderte Millionen Menschen mit irgendwelchen "Maßnahmen" töten, um durch eine Serum, das inzwischen nachweislich keine Schutzwirkung gegen Viren hat, ein paar wenige Menschen vielleicht vor einem Hustenvirus schützen zu dürfen.


______________________

[1] Diese Aufzählung ist nicht vollständig, zu den Einzelheiten vgl. § 118 Abs. 1 BetrVG

[2] Einen Beinahe-Rückfall in Richard-Perle-mäßige Offenheit konnten wir letzthin beobachten, als Karl Lauterbach die Entscheidung, Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff erst mal auszusetzen, mit den Worten kommentierte, das sei eine fachliche (also wissenschaftliche) Entscheidung gewesen, keine politische, weshalb er mit dieser Entscheidung nichts zu tun gehabt habe. Auch von Merkel gibt es Äußerungen, in denen sie ähnliche Unterscheidungen trifft.

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Primat-der-Politik-vor-Technokraten/Tendenzwissenschaft-Tendenzwissenschaftler/posting-39382777/show/

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Aug 04, 2021 7:49 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Berlin-Gegner-von-Corona-Massnahmen-demonstrieren-trotz-Verbot/Re-Waehrend-Ballweg-in-Berlin-ist-Beatrix-Storch-bei-Bolsonaro/posting-39381391/show/

Rundulator schrieb am 04.08.2021 10:03:


Die Unterlagen dürften für einige sehr interessant sein.

Mal sehen wann hier aufgeräumt wird.
Es scheint die P2 Loge noch zu geben.
Ballweg und die AFD verorte ich mehr oder weniger in dem Dunstkreis.
The other members of the original Cercle were from the Governments of Belgium, Italy, Luxembourg and the Netherlands including a number of members of the Catholic Opus Dei and the Knights of Malta.[3]
https://en.wikipedia.org/wiki/Le_Cercle
https://wikispooks.com/wiki/Category:Le_Cercle
Auf und über Zypern bzw. Malta (OESSH) wurden reichlich EU Gelder veruntreut und verschoben.
Welche Journlistin wurde da gerade weswegen ermordet?
https://wikispooks.com/wiki/Knights_of_Malta
https://wikispooks.com/wiki/Albrecht_Freiherr_von_Boeselager

"Freiin von und zu Guttenberg, einer Schwester von Enoch Freiherr von und zu Guttenberg.
Er ist Vater von fünf Kindern.
Der Bankier Georg Freiherr von Boeselager ist sein jüngerer Bruder.[1] "
https://de.wikipedia.org/wiki/Albrecht_Freiherr_von_Boeselager

P.S. Zum Thema Geheimhaltung in der Bunsenregierung. 28.7.2021
Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) , ...
Sie würden dann gemäß SÜG entsprechend ihrer Schutzbedürftigkeit in einen der dort definierten vier Geheimhaltungsgrade eingestuft.
...
Wie die Bundesregierung des Weiteren schreibt, gehört die demokratische Kontrolle exekutiven Handelns zu den vorrangigen Aufgaben der Legislative "und wird durch eine notwendige Einstufung von Informationen nicht verhindert".
Um ihre Kontrollaufgaben ungehindert wahrnehmen zu können, müssten sich Mitglieder des Bundestages beispielsweise keiner vorherigen Sicherheitsüberprüfung unterziehen, sondern erhielten Zugang zu Verschlusssachen kraft Amtes.
https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/316/1931682.pdf
https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/312/1931282.pdf


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Mon Aug 09, 2021 12:59 am

UPDATE aus Frankreich
Diese E-Mail macht gerade die Runde:

UPDATE aus Frankreich

Hier in Frankreich ist es mit dem "Gesundheitspass" zum Äußersten gekommen. Letzte Woche, am 21. Mai, wurden ALLE Restaurants, Bars, Cafés und Freizeitaktivitäten wie Sportveranstaltungen, Theater, Kinos und Museen für Personen ohne den "Pass" geschlossen, und alle Mitarbeiter dieser Einrichtungen sind verpflichtet, sich impfen zu lassen, um ihren Job zu behalten.

Es ist nun eine 6-monatige Gefängnisstrafe vorgesehen, wenn man in einem dieser Orte ohne den Ausweis erwischt wird. Geschäftsinhaber werden mit einer Geldstrafe von 45.000 Euro und einem Jahr Gefängnis bestraft, wenn sie sich nicht an die Verwendung des Passes halten und alle ihre Angestellten dazu zwingen, den Impfausweis zu erwerben.

Und das Ergebnis? Alle schlecht bezahlten Angestellten kündigen. Technisch gesehen können wir immer noch "Essen zum Mitnehmen" bekommen, aber ich habe es gerade gestern Abend versucht, und jedes Restaurant in unserer Stadt das Takeaways anbietet, hat wegen Personalmangels seine Türen geschlossen.

Seit letzter Woche sind ALLE Ärzte, Krankenschwestern und Angestellten des Gesundheitswesens verpflichtet, sich impfen zu lassen, oder sie verlieren ihre Zulassung, ihre Praxis, ihren Job, ihr Geschäft usw. ALLE Stellen im Gesundheitswesen hier werden vom Staat bezahlt, es gibt keine privaten Ärzte oder Krankenhäuser usw.

Da das Gesundheitssystem staatlich geführt und finanziert wird, ist es völlig heruntergewirtschaftet. Alle guten Ärzte haben Frankreich vor 5 Jahren verlassen, alle Krankenhäuser sehen aus wie Krankenhäuser der 3. Welt, da kein Geld für Reparaturen vorhanden ist, die Hälfte der Geräte funktioniert nicht und nicht jedes Krankenhaus ist mit dem für den täglichen Bedarf erforderlichen Material ausgestattet (Masken, Gele, Einwegkittel usw.).

Seit 5 Jahren sind die Krankenschwestern unterbesetzt und leisten die doppelte Arbeit, weil das Gesundheitssystem fast bankrott ist.... Dazu kommt noch die obligatorische Impfung.

Und das Ergebnis? Nun, sie sind zu Millionen auf die Straße gegangen, und jetzt haben alle Krankenhäuser gerade weitere 50 % ihrer Personalkapazität verloren. Mein Arzt ist gerade in den Vorruhestand gegangen (er hat gekündigt) und ich habe noch keinen Ersatz gefunden.

Ab dem 1. August müssen sich ALLE großen Einkaufszentren, Einzelhandelsgeschäfte und Lebensmittelgeschäfte sowie deren Mitarbeiter impfen lassen, und die Mitarbeiter und Kunden benötigen einen Gesundheitspass, um das Gebäude zu betreten. Dies wäre gleichbedeutend mit der Schließung ALLER Targets, Walmarts, Costcos, Home Depots und aller größeren Lebensmittelgeschäfte. (im Grunde jedes Gebäude mit mehr als 20.000 Quadratmetern) für alle, die keinen "Pass" haben.

Ergebnis? Am 15. August werden die LKW-Fahrer landesweit streiken und alle Zufahrtsstraßen in und aus Paris blockieren.

Gestern wurde ein ganzer Flughafen in Nordfrankreich geschlossen, weil die Mehrheit des Personals gekündigt hat.

Ab dem 15. September werden alle öffentlichen Bereiche und Zugänge gesperrt sein. Keine Bauernmärkte, keine Parks, keine Nationalparks, Seen, Flüsse, Strände, Erholungsgebiete, Campingplätze usw. und keine Versammlungen mit mehr als 100 Personen, keine Kirchen, keine Hochzeiten usw.

Ab dem 1. Oktober sind ALLE kleinen Anbieter wie Feinkostläden, Pizzawagen, Sandwichläden, Metzger, Bäcker, Gemüsestände usw. verboten.

Ab dem 1. Oktober werde ich also nur noch Lebensmittel über das Internet kaufen und abholen können (sofern erlaubt).

Lebensmittelknappheit, Truckerstreiks, die Schließung von Krankenhäusern und Flughäfen - die Arbeitslosigkeit geht in die Höhe. Es wird eine holprige Fahrt werden, Leute.

Geht es nur mir so, oder scheint das alles ein bisschen extrem für einen "Pass", der nicht wirklich funktioniert?

AUFWACHEN!

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Frankreich-Hundertausende-protestieren-gegen-Gesundheitspass/UPDATE-aus-Frankreich/posting-39407940/show/

https://www.france24.com/en/europe/20210807-thousands-march-against-french-health-pass-for-fourth-week-in-row


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 10, 2021 3:46 pm

https://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/Aktuelle-Rote-Hand-Briefe/posting-39416881/show/

Aktuelle Rote Hand Briefe
Eine Liste der aktuellen Rote Hand Briefe (alle als PDF)
https://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/index.html

Hier finden Sie von pharmazeutischen Unternehmern versandte sog. Rote-Hand-Briefe, mit denen die Fachkreise über neu erkannte, bedeutende Arzneimittelrisiken und Maßnahmen zu ihrer Minderung informiert werden.

Rote-Hand-Brief zu COVID-19 Vaccine Janssen: Kapillarlecksyndrom (Capillary Leak Syndrom), Thrombose-mit-Thrombozytopenie Syndrom
(Janssen-Cilag GmbH vom 19.07.2021)Sehr selten wurde nach der Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen über CLS berichtet. CLS ist gekennzeichnet durch eine dysfunktionale Entzündungsreaktion, endotheliale Dysfunktion und Extravasation von Flüssigkeit aus den Gefäßen ins Interstitium. Dies kann bis zum Schock und potenziell Organversagen führen. Des Weiteren wurde nach der Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen sehr selten eine Kombination von Thrombosen und Thrombozytopenie (TTS) beobachtet. Dies umfasst Fälle venöser Thrombosen an ungewöhnlichen Stellen wie zerebrale Sinusvenenthrombose oder Venenthrombose im Splanchnikusgebiet, sowie arterielle Thrombosen, bei gleichzeitiger Thrombozytopenie. In einigen Fällen ging das TTS mit Blutungen einher.

Rote-Hand-Brief zu den COVID-19 mRNA Impfstoffen Comirnaty® und Spikevax®: Myokarditis und Perikarditis
(Die Zulassungsinhaber von Comirnaty® und Spikevax® vom 19.07.2021)Fälle von Myokarditis und Perikarditis wurden sehr selten nach einer Impfung mit den COVID-19 mRNA Impfstoffen Comirnaty® und Spikevax® berichtet. Diese traten primär innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung auf, und zwar häufiger nach der zweiten Dosis und bei jüngeren Männern. Comirnaty® und Spikevax® sind zugelassen zur aktiven Immunisierung zur Vorbeugung von COVID-19 bei Personen im Alter ab 12 Jahren (Comirnaty®) bzw. im Alter ab 18 Jahren (Spikevax®).

Rote-Hand-Brief zu Champix® (Vareniclin): Chargenrückruf aufgrund von Verunreinigungen mit N-Nitroso-Vareniclin
(Pfizer Pharma GmbH vom 15.07.2021)In bestimmten Chargen von Champix® wurden N-Nitroso-Vareniclin-Mengen festgestellt, die oberhalb der von Pfizer akzeptierten Tagesdosis liegen. Nitrosamine gelten als potenziell krebserregend. Ein unmittelbares Risiko für Patienten besteht den verfügbaren Daten zufolge nicht. Champix® wird zur Raucherentwöhnung bei Erwachsenen angewendet. Patienten sollten die Behandlung nicht ohne Rücksprache abbrechen.

Rote-Hand-Brief zu ▼ Xeljanz® (Tofacitinib): Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und maligne Erkrankungen
(Pfizer Pharma GmbH vom 06.07.2021)In einer klinischen Studie bei Patienten mit rheumatoider Arthritis war die Inzidenz von Myokardinfarkten und malignen Erkrankungen unter Tofacitinib im Vergleich zu TNF-alpha-Inhibitoren erhöht, insbesondere von Lungenkrebs und Lymphomen (Ausnahme: nicht-melanozytärer Hautkrebs, NMSC). Tofacitinib wird angewendet zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis, der Psoriasis-Arthritis sowie bei Colitis ulcerosa.

Rote-Hand-Brief zu Leflunomid medac 15 mg Filmtabletten: Chargenrückruf
(medac GmbH vom 05.07.2021)Nach Meldungen einer Untermischung des Produkts mit Fremdtabletten wird die Charge mit Chargennummer F200596A von Leflunomid medac 15 mg zurückgerufen. Bei den Fremdtabletten handelt es sich um Leflunomid medac 20 mg, die optisch von Leflunomid medac 15 mg zu unterscheiden sind. Auch im Falle einer Einnahme der Fremdtabletten sind dem Rote-Hand-Brief zufolge keine neuen oder unerwarteten Neben- oder Wechselwirkungen zu erwarten.

Rote-Hand-Brief zu Dinoproston (Minprostin®, Prepidil®, Propess®): Aktualisierungen der Produktinformationen zur Risikoreduktion von uteriner Hyperstimulation, Uterusruptur und fetalem/neonatalem Tod
(Pfizer Pharma GmbH und Ferring Arzneimittel GmbH vom 28.06.2021)Der Rote-Hand-Brief zu Dinoproston-haltigen Arzneimitteln informiert über die Aktualisierungen der Produktinformationen zur Risikoreduktion von uteriner Hyperstimulation, Uterusruptur und fetalem/neonatalem Tod. Dinoproston ist ein Prostaglandin E2-Derivat mit vielfältigen pharmakologischen Eigenschaften. Endozervikal oder intravaginal verabreicht, führt es zu einer Dilatation des Cervix uteri in der Vorgeburtsphase und stimuliert das Myometrium des graviden Uterus.

Rote-Hand-Brief zu Vaxzevria® (COVID-19 Vaccine AstraZeneca): Kontraindikation bei Personen mit früherem Kapillarlecksyndrom
(AstraZeneca GmbH vom Juni 2021)Vaxzevria® ist zugelassen zur aktiven Immunisierung von Erwachsenen zur Vorbeugung gegen COVID-19. Sehr seltene Fälle des Kapillarlecksyndroms (Capillary-Leak-Syndrome, CLS) wurden in den ersten Tagen nach der Impfung mit Vaxzevria berichtet, darunter einige Fälle mit CLS in der Anamnese und ein Fall mit tödlichem Ausgang.

Rote-Hand-Brief zu Amiodaron-hameln 50 mg/ml Konzentrat zur Herstellung einer Injektions-/Infusionslösung: mögliche Kristallisation
(Hameln Pharma GmbH vom 15.06.2021)Amiodaronhydrochlorid ist ein Arzneimittel, dass zur Therapie lebensbedrohlicher ventrikulärer Arrhythmien, supraventrikulärer Arrhythmien und des Wolff-Parkinson-White-Syndroms eingesetzt wird. Das Kristallisationspotenzial von Amiodaron-Lösungen und das damit assoziierte Potenzial der Amiodaron-induzierten Phlebitis sind bekannt. Jede Ampulle ist vor dem Gebrauch visuell auf Klarheit, Partikel, Verfärbung und Beschädigungen des Gefäßes zu prüfen. Die Lösung ist nur zu benutzen, wenn sie klar ist und das Gefäß unbeschädigt und intakt ist.

Rote-Hand-Brief zu Venclyxto® (Venetoclax) Filmtabletten: Aktualisierte Empfehlungen zum Tumorlysesyndrom (TLS) bei Patienten mit CLL
(AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG vom 10.06.2021)Ein Tumorlysesyndrom (TLS) ist ein bekanntes Risiko von Venetoclax. Bei mit Venetoclax behandelten Patienten wurden tödlich verlaufende TLS-Fälle berichtet – auch bei Behandlung mit niedrigster Einzeldosis im Rahmen der Aufdosierung und bei niedrigem bis mittlerem TLS-Risiko. Die verordnenden Ärzte sollten die Maßnahmen zur Aufdosierung und zur Minimierung des TLS-Risikos gemäß Fachinformation bei allen Patienten strikt einhalten.

Rote-Hand-Brief zu Vaxzevria® (COVID-19 Vaccine AstraZeneca): Thromboserisiko in Kombination mit Thrombozytopenie – aktualisierte Informationen
(AstraZeneca GmbH vom Mai 2021)Vaxzevria® (COVID-19 Vaccine AstraZeneca) ist zugelassen zur aktiven Immunisierung von Erwachsenen zur Vorbeugung gegen COVID-19. Sehr selten wurde nach einer Impfung mit Vaxzevria® ein Thrombose-mit-Thrombozytopenie-Syndrom (TTS) beobachtet. Dieses umfasst Fälle venöser Thrombosen, teilweise in ungewöhnlichen Bereichen wie zerebrale Sinusvenenthrombose oder Venenthrombose im Splanchnikusgebiet, sowie arterielle Thrombosen, bei gleichzeitiger Thrombozytopenie. In einigen Fällen ging das TTS mit Blutungen einher.

Rote-Hand-Brief zu Azacitidin 25 mg/ml Pulver zur Herstellung einer Injektionssuspension: Information an das medizinische Fachpersonal über das potenzielle Risiko einer falschen Rekonstitution (Medikationsfehler)
(Zulassungsinhaber von Azacitidin 25 mg/ml Pulver zur Herstellung einer Injektionssuspension vom 20.05.2021)Azacitidin war bisher nur in der Packungsgröße von 100 mg verfügbar und wird nun zusätzlich in der Packungsgröße von 150 mg angeboten. Dies birgt ein potenzielles Risiko für Medikationsfehler. Die Endkonzentration der rekonstituierten Suspension beträgt 25 mg/ml, unabhängig von der Packungsgröße.

Rote-Hand-Brief zu COVID-19 Vaccine Janssen Injektionssuspension: Zusammenhang zwischen Impfstoff und dem Auftreten von Thrombosen in Kombination mit Thrombozytopenie
(Janssen-Cilag GmbH vom 26.04.2021)Nach einer Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen Injektionssuspension wurde sehr selten über eine Kombination von Thrombosen und Thrombozytopenie, in einigen Fällen einhergehend mit Blutungen, berichtet. Der Kausalzusammenhang wird als plausibel angesehen. Die Fälle traten in den ersten drei Wochen nach der Impfung auf, hauptsächlich bei Frauen unter 60 Jahren.

Rote-Hand-Brief zu Eylea® 40 mg/ml Injektionslösung in einer Fertigspritze (Aflibercept-Lösung zur intravitrealen Injektion): Erhöhtes Risiko eines Anstiegs des Augeninnendrucks bei Anwendung der Fertigspritze
(Bayer Vital GmbH vom 15.04.2021)Bei Anwendung der Eylea®-Fertigspritze wurden mehr Fälle von erhöhtem Augeninnendruck berichtet als bei Anwendung der Eylea®-Injektionslösung in einer Durchstechflasche mit einer Luer-Lock-Spritze. Als wahrscheinlichste Ursache wird eine unsachgemäße Handhabung bei der Vorbereitung und Injektion der Fertigspritze vermutet mit der Folge der Verabreichung eines zu hohen Volumens. Die meisten Patienten erholten sich ohne bleibende Schäden.

Rote-Hand-Brief zu Vaxzevria (COVID-19 Vaccine AstraZeneca): Zusammenhang zwischen dem Impfstoff und dem Auftreten von Thrombosen in Kombination mit Thrombozytopenie
(AstraZeneca GmbH vom April 2021)Im Zusammenhang mit Vaxzevria wurde sehr selten eine Kombination von Thrombose und Thrombozytopenie beobachtet, in einigen Fällen einhergehend mit Blutungen. Der Kausalzusammenhang wird als plausibel angesehen. Angehörige der Gesundheitsberufe sollten auf Anzeichen und Symptome von Thromboembolien und/oder Thrombozytopenie achten und die Geimpften entsprechend aufklären.

Rote-Hand-Brief zu Tecentriq® (Atezolizumab) ▼: Risiko für schwere kutane Nebenwirkungen (Severe Cutaneous Adverse Reactions, SCARs)
(Roche Pharma AG vom 25.03.2021)Bei einer aktuellen, kumulativen Analyse der Sicherheitsdatenbank des Herstellers wurden unter Atezolizumab schwere kutane Nebenwirkungen (SCARs) einschließlich Fällen von Stevens-Johnson-Syndrom (SJS) und toxischer epidermaler Nekrolyse (TEN) als Risiko identifiziert. SCARs sind eine heterogene Gruppe von immunologisch vermittelten Arzneimittelexanthemen. Sie sind selten, aber potenziell tödlich.

Rote-Hand-Brief zu Respreeza® (humaner Alpha1-Proteinase-Inhibitor): Sterilitätsproblem mit Infusionsset, Produkt Respreeza® 4.000 mg und 5.000 mg beigepackt
(CSL Behring GmbH vom 24.03.2021)Respreeza® 4.000 mg und 5.000 mg ist ein Infusionsset der Firma Becton Dickinson (BD) beigepackt. Da die Sterilität des Infusionssets nicht garantiert werden kann, wird dieses vom Lieferanten zurückgerufen. Von dem Qualitätsmangel ist ausschließlich das Infusionsset betroffen, das Arzneimittel Respreeza® selbst kann sicher verwendet werden. Die betroffenen Chargen sind dem Rote-Hand-Brief zu entnehmen.

Rote-Hand-Brief zu Xeljanz® (Tofacitinib) ▼: Ergebnisse einer klinischen Studie deuten auf ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse und maligne Erkrankungen unter Tofacitinib im Vergleich zu TNF-alpha-Inhibitoren
(Pfizer Pharma GmbH vom 24.03.2021)Vorläufige Daten aus einer klinischen Studie mit Patienten mit rheumatoider Arthritis deuten auf ein höheres Risiko für schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse und maligne Erkrankungen (außer nicht-melanozytärer Hautkrebs, NMSC) im Zusammenhang mit Tofacitinib im Vergleich zu einem TNF-alpha-Inhibitor hin.

Rote-Hand-Brief zu COVID-19 Vaccine AstraZeneca: Risiko von Thrombozytopenie und Gerinnungsstörungen
(AstraZeneca GmbH vom 24.03.2021)Sehr selten wurde nach Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca eine Kombination aus Thrombose und Thrombozytopenie beobachtet, in einigen Fällen einhergehend mit Blutungen. Trotz eines möglichen Zusammenhangs überwiegen die Vorteile gegenüber den Risiken.

Rote-Hand-Brief zu Zolgensma® (Onasemnogen-Abeparvovec): Risiko einer thrombotischen Mikroangiopathie
(Novartis Gene Therapies vom 18.03.2021)Im Zusammenhang mit Onasemnogen-Abeparvovec wurde eine thrombotische Mikroangiopathie (TMA) berichtet. Diese akute und lebensbedrohliche Erkrankung ist gekennzeichnet durch Thrombozytopenie, hämolytische Anämie und akute Nierenschädigung. Sie trat insbesondere in den ersten Wochen nach der Behandlung auf.

Rote-Hand-Brief zu Strimvelis® ▼: erster Fall von lymphatischer T-Zell-Leukämie nach Insertionsonkogenese
(Orchard Therapeutics vom 13.03.2021)Strimvelis® ist eine autologe, CD34+-angereicherte Zellfraktion, die CD34+-Zellen enthält, die mit einem retroviralen Vektor transduziert wurden, der für die humane Adenosin-Desaminase (ADA)-cDNA-Sequenz aus humanen hämatopoetischen Stamm-/Progenitorzellen (CD34+) codiert, und wird angewendet bei ADA-SCID, wenn kein geeigneter Stammzellspender aus der Familie verfügbar ist. Es wurde ein Fall von lymphatischer T-Zell-Leukämie bei einem Patienten mit schwerem kombiniertem Immundefekt aufgrund von Adenosin-Desaminase-Mangel (ADA-SCID) 4,7 Jahre nach Behandlung mit Strimvelis® berichtet.

Rote-Hand-Brief zu Cabazitaxel Accord® 20 mg/ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung: Risiko von Medikationsfehlern und Verwechslung mit Jevtana® (60 mg/1,5 ml) Konzentrat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Infusionslösung
(Accord Healthcare GmbH vom 09.03.2021)Cabazitaxel wird angewendet zur Behandlung des Prostatakarzinoms. Da verschiedene Cabazitaxel-haltige Arzneimittel auf dem Markt sind, die unterschiedlich zubereitet werden, besteht das Risiko von Medikationsfehlern, die zu einer Über- oder Unterdosierung führen können. Überdosierung kann zu verstärkten, potenziell tödlichen Nebenwirkungen führen wie Knochenmarksuppression und Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts. Unterdosierung kann eine verminderte therapeutische Wirkung zur Folge haben.

Rote-Hand-Brief zu Lojuxta® (Lomitapid): Überwachung der Leberfunktion, Kontraindikation während Schwangerschaft
(Amryt Pharmaceuticals DAC vom 17.02.2021)Lomitapid ist indiziert begleitend zu einer fettarmen Diät und anderen lipidsenkenden Arzneimitteln mit oder ohne Low-Density-Lipoprotein-Apherese bei erwachsenen Patienten mit homozygoter familiärer Hypercholesterinämie. Es kann zu einer Erhöhung der Alaninaminotransferase (ALT) und der Apsartataminotransferase (AST) sowie zu Steatosis hepatis führen. Während einer Schwangerschaft ist Lomitapid kontraindiziert. Im Rote-Hand-Brief wird an die Maßnahmen zur Risikominimierung erinnert.

Rote-Hand-Brief zu Respreeza® (humaner Alpha1-Proteinase-Inhibitor): Chargen-spezifischer Rückruf
(CSL Behring GmbH vom 08.02.2021)Respreeza® (humaner Alpha1-Proteinase-Inhibitor) wird bei Erwachsenen mit schwerem Alpha1-Proteinase-Inhibitor-Mangel zur Erhaltungstherapie angewendet, um das Fortschreiten der Emphysembildung zu verlangsamen. Da nicht gewährleistet werden kann, dass bei der Herstellung immer eine adäquate Qualität beim Abfüllvorgang gegeben war, werden betroffene Chargen als Vorsichtsmaßnahme zurückgerufen.

Rote-Hand-Brief zu Miltefosin (Impavido® 10 mg/50 mg Kapseln): Neuer Warnhinweis zu okulären Veränderungen, u.a. Keratitis
(Paesel + Lorei GmbH & Co. KG vom 04.02.2021)Miltefosin wird angewendet zur Behandlung der parasitären Tropenkrankheit Leishmaniose. In wenigen Fällen traten im Zusammenhang mit Miltefosin Komplikationen am Auge auf (u. a. Keratitis), insbesondere bei Anwendung über die empfohlene Dauer von 28 Tagen hinaus.

Rote-Hand-Brief zu Alkindi® (Hydrocortisongranulat zur Entnahme aus Kapseln): Risiko einer akuten Nebenniereninsuffizienz bei Umstellung von zerkleinerten oder als Rezeptur hergestellten oralen Hydrocortison-Formulierungen auf Alkindi®
(Diurnal Europe B.V. vom 04.02.2021)Alkindi® (Hydrocortison-Granulat zur Entnahme aus Kapseln) wird bei Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen als Ersatztherapie bei Nebenniereninsuffizienz angewendet. Da bei anderen – zerkleinerten oder als Rezeptur hergestellten – oralen Hydrocortison-Formulierungen das Risiko einer ungenauen Dosierung besteht, kann bei der Umstellung auf Alkindi®-Granulat eine akute Nebenniereninsuffizienz auftreten.

Rote-Hand-Brief zu Ulipristalacetat 5 mg Tabletten: Indikationseinschränkung bei der Behandlung von Gebärmuttermyomen aufgrund von Bedenken hinsichtlich schwerer Leberschädigungen
(Zulassungsinhaber und Vertreiber von Ulipristalacetat 5 mg in Deutschland vom 01.02.2021)Ulipristalacetat 5 mg Tabletten (Esmya® und Generika) wird angewendet zur Behandlung von Uterusmyomen. Nach Fallberichten schwerer Leberschäden (teilweise mit Notwendigkeit einer Transplantation) wurde die Anwendung eingeschränkt.

Rote-Hand-Brief zu Mononine® (Blutgerinnungsfaktor IX vom Menschen), Anwendungsstärken 500 IE und 1000 IE: freiwilliger Produkt-Chargenrückruf
(CSL Behring GmbH vom 19.01.2021)Bestimmte Chargen von Mononine® der Anwendungsstärken 500 IE und 1000 IE werden vom Zulassungsinhaber als Vorsichtsmaßnahme freiwillig zurückgerufen, da nicht sichergestellt werden kann, dass zu jeder Zeit eine adäquate Qualität beim Abfüllvorgang gegeben war.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 10, 2021 6:00 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Was-bringt-uns-die-vierte-Corona-Welle/Zwei-Wellen-uebereinander/posting-39422377/show/

Zwei Wellen übereinander
Zuerst mal gibt es natürlich keine vierte Coronawelle (vor allem keine mit Deppenbindestrich!). Es ist grob geschätzt die 300.000. Coronawelle (eigentlich Virenwelle unter Beteiligung von Coronaviren), da es nach neuesten Entdeckungen Menschen schon seit etwa 300.000 Jahren gibt. Warum fängt Herr Neuber bei der Wintervirenwelle 2019/20 mit Nummer 1 neu an zu zählen?

Was im Herbst kommt, ist halt ganz einfach die ganz normale Wintervirenwelle 2021/22. Eigentlich nichts, was man auch nur erwähnen müsste. So wie halt in den rund 300.000 Jahren vor 2020.

Zweitens stecken in der Artikelüberschrift zwei Fragen. Quasi übereinander gelegt.

Es gibt nicht das eine, einzige Coronageschehen, das die Menschen verfolgen und das die Menschen verfolgt. Es gibt zwei von einander vollkommen unabhängige Coronageschehen.

Das eine ist das medizinische, virologische, epidemiologische Coronageschehen in der nachprüfbaren Realität und das andere ist das politische Coronageschehen.

Das Werkzeug, mit dem diese völlige Entkoppelung hergestellt wird, heißt PCR-Test (Political Chain Reaction Test, erfunden an der Berliner Poliklinik, also der Klinik für Politische Medizin, "Charité").

Im Bereich des medizinischen, virologischen, epidemiologischen Coronageschehens gibt es keinerlei Überraschungen. Die Coronamutationen von 2020 und 2021 verhalten sich exakt so wie die Coronamutationen der vorausgehenden rund 300.000 Jahre. Vielleich ein klein wenig milder als üblich, aber das ist nicht relevant.

Im durch den PCR-Test eröffneten Bereich des rein politischen Coronageschehens gibt es ebenfalls keinerlei Überraschungen. Die Zerstörung allen menschlichen Lebens wie wir es bis 2019 kannten, wurde jahrelang ganz offen angekündigt, ihre Umsetzung in vielen Events unter Einbeziehung der heutigen Akteure auch in den Medien und in PR-Unternehmen detailgenau geübt, und wird jetzt eben exakt nach Plan und Probeläufen (dazu auch die Probeläufe früherer Schweine-, Vogel- und anderer Übungspandemien) umgesetzt.

Und so gibt es auf Neubers Frage eine Korrektur und zwei von einander vollkommen unabhängige Antworten.

Die Korrektur: Es gibt keine vierte Coronawelle sondern eine Wintervirenwelle 2021/22, an der auch Coronaviren wieder mit beteiligt sein werden. Wie immer halt.

Erste Antwort: Die medizinische, virologische, epidemiologische Wintervirenwelle 2021/22 wird Schnupfen, Husten, Heiserkeit und Erkältungen bringen. Rotznasen und Halsweh. Für alte und schwache Menschen kann's ein echtes Problem sein. Leben eben. Alles ganz normal. Es gibt nicht den Hauch eines Anlasses, auf der Ebene des nachprüfbaren medizinischen, virologischen, epidemiologischen Virengeschehens irgendetwas anderes zu erwarten.

Zweite Antwort: Die politische Wintervirenwelle 2021/22 wird den Ungeimpften in die Schuhe geschoben werden. Die Pogromstimmung gegen die natürlichen, ungespritzten Menschen wird vorsätzlich von der Politik durch Medien und Foren"administratoren" bis zur physischen Gewalt gegen normale Menschen angeheizt werden.

Die bereits jetzt vollkommen durchhysterisierten Bevölkerungsteile werden noch weiter darin bestärkt werden, in einem normalen, natürlichen ungespritzten gesunden Menschen eine größere Gefahr zu sehen als in einem oben offenen Atomkraftwerk.

Durch diese vorsätzliche Zuspitzung der Hysterie in den ferngesteuerten Nachfahren der Sportpalastjubler wird es politisch möglich gemacht, der ungespritzten Kontrollgruppe alle Möglichkeiten zu nehmen, auch nur irgendwie zu überleben.

Es wird aus 3G noch vor Jahresende 1G werden. Es wird dieser Kontrollgruppe aus Ungespritzten der Zugang zu Nahrung (Supermärkte), Bus/U-Bahn und Arztpraxen verwehrt werden.

Hartz4-Empfängern wird der Regelsatz gekürzt werden, wenn sie das Serum verweigern. Und wenn sie das Serum nach drei Monaten noch immer verweigern, wird die Stütze ganz gestrichen.

Die Krankenkassen werden von natürlichen, ungespritzten Menschen einen höheren Beitrag verlangen. Den müsste bei Hartz4-Empfängern die Arge zahlen... und dann... ...siehe ein Absatz höher. Ein Ungeimpfter, der seine natürliche Genetik nicht borgkonform updaten will, steht "dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung" und "tut nicht alles in seiner Macht stehende, um seine Notlage zu beenden". Die entsprechenden Formulierungen sind ja bekannt.

Ohne Impfung kein Mietvertrag, kein Job, keine Stütze, kein Arzt, keine Nahrung:

https://pbs.twimg.com/media/E8BOm2HXMAA0M3h?format=jpg&name=large

"Impfpass" ist das Orwell'sche Propaganda- oder Neusprechwort für Lebensberechtigungsausweis.

Ein Apartheidstaat ist ein Staat, der den Lebensberechtigungsausweis nur Menschen mit einem bestimmten Serum im Körper ausstellt.

Faschismus ist laut dem Erfinder des Faschismus, Mussolini, das Zusammenwachsen von Kapital und Politik. Ein Regime, das dem Kapital hilft, allen Bürgern ein Serum in den Körper zu spritzen, dessen Wirkcharakteristik absolut nichts mit einem Impfstoff zu tun hat (kein Schutz vor Infektion, kein Schutz vor Weitergabe, kein Schutz vor Krankheit), ist ein faschistisches Regime.

Das ist es, was die politische Wintervirenwelle 2021/22 bringen wird.

Überraschend ist auch hier überhaupt nichts. Es ist alles haargenau so in öffentlich einsehbaren Dokumenten (u.v.a. Lock-Step-Scenario) angekündigt und die Umsetzung wurde in öffentlichen Übungen unter Beteiligung aller relevanten Institutionen bis ins letzte Detail der psychologischen Folter[1] geübt.

________________

[1] Söder in einem Telefoninterview mit einem 10jährigen Mädchen: "Wenn du in den Ferien mit anderen Kindern spielst, tötest du dadurch deine Oma."

Genau diese psychische Folter wurde bereits im März 2020 geleakt, im folglich vor Ausrufung der Coronaaktion in Auftrag gegebenen Staatsfolterstrategiepapier des Bundesinneministeriums. Dort wurde das genau so als psychologische Folter entworfen. Das hat sich Söder ja nicht on the spot ausgedacht.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Zambeezi Wed Aug 11, 2021 5:01 am

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge 1455193345

_________________
Ivermectin
Central Asia Map
Beirut Micro Nuke

"Your Obedience
is Prolonging
this Nightmare."
Zambeezi
Zambeezi

Posts : 11551
Reputation : 217
Join date : 2018-05-17
Location : USA

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Aug 11, 2021 7:30 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Bundesregierung-bestellte-Schock-Gutachten-statt-Impfstoff/Und-es-kommt-noch-besser/posting-38348599/show/

Vom 09.02.2021 19:58

Und es kommt noch besser!
Im September 2019 kauft sich die Bill & Melinda Gates-Stiftung mit 50.000.000 Euro bei Biontech ein - mit der Option, auf 100.000.000 Euro aufzustocken.[1]

Anfang Oktober 2019 geht Biontech in den USA an die Börse.[2]

Mitte Oktober veranstalten die Johns Hopkins Universität, das Weltwirtschaftsforum und die Bill & Melinda Gates-Stiftung das Planspiel "Event 201", in dem sich ein von der Fledermaus über das Schwein auf den Menschen übergesprungenes Corona-Virus von Brasilien aus nach Portugal, die USA und China ausbreitet.[3]

Für meinen Geschmack hat das zu viel Geschmäckle.

--

[1] https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/biontech-einstieg-mit-50-millionen-warum-bill-gates-auf-biontech-aus-mainz-setzt/24981368.html

[2] https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/biotech-der-boersengang-der-mainzer-biontech-bringt-die-rangordnung-der-deutschen-biotech-branche-durcheinander/25102944.html?ticket=ST-3087538-U9KHxlNcmz4SCcVhT40o-ap5

[3] https://www.businesswire.com/news/home/20191016005962/de/

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Aug 11, 2021 7:37 pm

Der OP im gleichen Thread:

Und es wird noch besser!
Neben dem, was im Artikel schon angesprochen wird, muss man die Geschichte im Vorfeld betrachten, denn wir werden von vorn bis hinten durch die Politdarsteller und ihren Maulhuren verarscht!

Merkel bei der Videokonferenz am 26.01.2021 "in" Davos:

"Heute vor einem Jahr war noch nicht allen klar, dass wir in einer Pandemie leben werden, aber manche haben es schon gewusst oder geahnt. Dazu gehörte Herr Sahin, der Chef von BioNTech, der mir erzählt hat, dass er am 24.01.2020 die Entscheidung gefällt hat, das gesamte BioNTech Forschungsprogramm umzuwerfen, um einen mRNA-Impfstoff gegen dieses Virus zu entwickeln und dass er und viele andere auf der Welt dazu beigetragen haben, dass wir heute, 12 Monate später, zwar noch nicht genug, aber immerhin sehr vielversprechende Impfstoffe einsetzen können."

Das heißt, am 26.01.2020 war einigen Beteiligten bereits klar, wie sich Covid-19 ausschlachten lässt!

Wer gedacht hätte, dass es das jetzt schon war, der sollte auch Folgendes zur Kenntnis nehmen:

Der Firmengründer von BionTech Sahin:

"Bereits Mitte Januar haben wir das globale Entwicklungsprojekt Lightspeed gestartet, um einen gut verträglichen, potenten Impfstoff gegen das SARS-CoV-2 Virus in so kurzer Zeit wie möglich zu entwickeln."

Damit meinte er Mitte Januar 2020!
Oh Wunder, denn am 31.12.2019 meldeten die Chinesen eine neuartige Lungenkrankheit. Die Gesundheitsbehörde von Wuhan adressierte eine "virale Lungenentzündung", deren Verbreitung von Mensch zu Mensch ausgeschlossen werden kann. Am 06.01.2020 erreichte die Nachricht die deutschen Medien. Am 09.01.2020 entdeckten chinesische Wissenschaftler das uns heute als Covid-19 verkaufte Virus. Und knapp zwei Wochen später stellt BionTech seine komplette Forschungsarbeit von den Füßen auf den Kopf und macht sich an eine Impfstoffentwicklung gegen Covid-19? Nur auf den Verdacht hin, dass es doch schlimmer sein könnte, als man bisher wissen könnte? Die forschten bis zum damaligen Zeitpunkt ziemlich erfolglos an einem personalisierten "DNA-Impfstoff" für Krebspatienten!

Bis Mitte Februar 2020 verneinte das RKI eine Gefahr für Deutschland, Anfang Februar 2020 erzählte Spahn noch davon, dass Masken unsinnig wären und meinte, dass das Virus ungefährlich sei.

Da muss man sich schon mal die Frage stellen, wer denn zu welchem Zeitpunkt was wusste! Haben wir eine vollkommen ahnungslose Regierung und einen Firmengründer eines Biotechnologie-Startups mit einem Heureka-Moment? Schwer zu glauben, wenn man sich die Geschichte von BionTech mal ein bisschen genauer anschaut:

Trotz, wie man dem Bundesanzeiger entnehmen kann, keiner nennenswerten Umsätze und massiven Verlusten über Jahre hinweg erhöht sich Sahin im Jahr 2019 seine Vorstandsbezüge um nahezu 1000%. Beraten wird das Unternehmen von Ernst + Young, die auch die Wirtschaftsprüfung übernehmen. Zufällig der Laden, der auch CureVac berät und prüft.

Hinzu kommt ein Pharmalobbyist als Gesundheitsminister, der auch in seinem privaten Umfeld nicht gerade Abstand von diversen Beratungsunternehmen hält.

Und nun schauen wir uns die Verbindungen von Ernst + Young in das politische Berlin an! Ein Schelm, wer...

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Aug 11, 2021 8:13 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Politik-Bund-und-Laender-halten-Kurs/Studie-von-2015-Impfstoffe-koennen-Viren-gefaehrlicher-machen/posting-39426574/show/

Studie von 2015: Impfstoffe können Viren gefährlicher machen

Dass "Leaky vaccines" (dazu gehören alle Impfstoffe gegen Corona und Grippe) Mutationen erzeugen können, die ein Virus immer gefährlicher und virulenter machen, ist spätestens seit 2015 bekannt:
Imperfect Vaccination Can Enhance the Transmission of Highly Virulent Pathogens
https://journals.plos.org/plosbiology/article?id=10.1371%2Fjournal.pbio.1002198

Die Studie erschien 2015, also 4 Jahre VOR Covid 19.
Man kann den Wissenschaftlern also keine unlauteren Motive unterstellen.

Übrigens: Auf Youtube darf man über diese Studie keine Videos machen.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Aug 13, 2021 1:29 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Impf-Kontrollen-in-Cafes-135-Euro-Bussgeld-wenn-der-QR-Code-fehlt/Kurzer-Erfahrungsbericht/posting-39435899/show/

Kurzer Erfahrungsbericht
In der Bretagne wird sich strikt an die Regeln gehalten. Maske tragen auch im Freien, z.B. auf Märkten oder in Fußgängerzonen. Sobald man im Café aufsteht, um zur Toilette oder an den Tresen zum bezahlen zu gehen, Maske auf! Das führt zu wirklich unglaublichen Situationen. In einer Conciergerie, wo man gegen Gebühr sein Gepäck abgeben oder auf die Toilette gehen kann, herrscht strikte Maskenpflicht und es darf sich nur ein Kunde (!) in dem ca. 80qm großen Laden aufhalten. Gegenüber in der kleinen Creperie sitzen in einem etwa gleich großen Raum 20 bis 30 Personen ohne Maske und lassen sich das Essen schmecken. Stundenlang, wie bei den Franzosen üblich. Wenn man, ohne Maske, auf dem Trotoir vorm Café sitzt, ziehen die Passanten mit Maske an einem vorbei. Es ist bizarr. Welchen Nutzen die Maßnahmen in dieser Form haben sollen ist wirklich unklar.

.........................................

Und die Antwort

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Impf-Kontrollen-in-Cafes-135-Euro-Bussgeld-wenn-der-QR-Code-fehlt/Re-Kurzer-Erfahrungsbericht/posting-39437723/show/

Re: Kurzer Erfahrungsbericht
John C. schrieb am 12.08.2021 14:43:

Welchen Nutzen die Maßnahmen in dieser Form haben sollen ist wirklich unklar.

Vor einiger Zeit hatte ich mich mal mit Straflagern und dem dortigen Umgang mit Menschen beschäftigt. KZs, Arbeitslager das Gulagsystem und so weiter.

An eine bestimmte Aussage, die ich von Überlebenden des Gulagsystems oft in der einen oder anderen Form las, werde ich seither immer wieder erinnert. Ganz besonders seit Anfang 2020.

Die Aussage dieser Gulagüberlebenden war sinngemäß, dass alles, was üblicherweise über das Gulagsystem berichtet wird, der Hunger, die Krankheiten, die Folter, die sanitären Verhältnissse und alle möglichen weiteren physischen Grausamkeiten wirklich so schlimm gewesen seien wie berichtet wird, dass aber - so mehrere Überlebende unabhängig von einander - das, worüber sie auch jetzt, Jahrzehnte später, nicht hinwegkommen könnten, perfide psychische Grausamkeiten gewesen seien.

Was für psychische Grausamkeiten konkret?

Der Versuch, die Menschen in den Lagern zu brechen.

Wie?

Zum Beispiel lassen sie dich am Vormittag am einen Ende des Exerzierplatzes bis zur Erschöpfung ein großes Loch ausheben und den Sand ans andere Ende des Exerzierplatzes auf einen Haufen werfen. Nachmittags dann musst du den Sand zurücktragen und das Loch wieder zuschütten.

Neben der körperlichen Strapaze geht es hierbei um die Sinnlosigkeit und um die Machtlosigkeit, um das Ausgeliefertsein. Es geht um das Brechen des Willens der Menschen oder eben das Brechen des Menschen an sich (wie ja auch in 1984 von Orwell).[1]

Und das, so die Überlebenden, ist das, was sie auch Jahrzehnte später nicht überwinden oder irgendwie heilen können.

Erinnert dich das an etwas?

Und ich meine jetzt nicht nur Maskenzwang und andere Maßnahmen. Was ist es denn, das einen gesunden Menschen an den hier im Forum rot bewerteten Schlägertrupps so verzweifeln und kaputt gehen lässt?

Es ist nicht nur die Sinnlosigkeit ihrer Beiträge, und, wenn überhaupt etwas drin steht, die Widersinnigkeit, mit der Vernunft, Ethik und Menschlichkeit bewusst und vorsätzlich zerstört werden (als gäbe es hierbei einen Wettbewerb um den unerträglichsten und unmenschlichsten Zynismus) sondern es ist dieser im großen Stil tödliche Irrsinn in Kombination mit dem Ausgeliefertsein an die Zensur durch genau diese Schlägertypen, multipliziert noch mit dem verlogenen Zynismus der "Begründungen" in den Benachrichtigungsmails.

Ist jemand verwundert darüber, dass das Ganze System hat und genau so geplant ist?

__________________

[1] Für entsprechend Interessierte: Bevor Kant die endgültige Formulierung für seinen kategorischen Imperativ fand ("Handle so, dass die Maxime deines Handelns zugleich...") hat er auf dem Weg dahin andere Formulierungen durchgespielt. Auch wenn Kant diese dann nicht als allgemeingültig genug erachtet hat, sind das zum Teil höchst interessante und höchst wertvolle Sätze.

Wie wertvoll kann man am Gulagbeispiel wie eben auch an der Sinnlosigkeit der Coronafoltermaßnahmen erkennen. Der Gedanke Kants, der hier zum Tragen kommt, lautet: Behandle andere Menschen immer als Endzweck, nie als Mittel zum Zweck.

Das klingt im ersten bis zwölften Moment zunächst mal erschütternd unspektakulär (wie die meisten von den Sätzen Kants, die man getrost als wichtigste Sätze betrachten kann, die ein Mensch je gefunden hat).

Aber wenn man mal einen Schritt zurück tritt und die Folterszene zwischen dem Member of the Inner Party O'Brien und Winston in 1984, die Gulagerzählungen oder andere Berichte, in denen es darum geht Menschen zu brechen, neben diesen Satz von Immanuel Kant hält, erkennt man, wie sich der Satz Kants und die Folterberichte gegenseitig erklären und zu einem tieferen Verständnis führen.

Und dann kippt Kants Satz vom Menschen als Endzweck plötzlich von "unspektakulär" zu "wie könnte irgendein Satz den noch bedeutungsvoller sein!". Well, that's Kant, eben...

Und an dieser Stelle, geneigter Leser, bitte ich dich, vor deinem geistigen Auge eine typische Antwort eines typischen rot bewerteten Forumsschlägers aus Heises Schlägertrupp des Regimes gegen meinen Beitrag und meine Fußnote über Kant zu halten. Merkst du, wie auch hier das eine das andere erklärt und noch verständlicher macht?

.....................

Meine Antwort:

"Es ist bizarr. Welchen Nutzen die Maßnahmen in dieser Form haben sollen ist wirklich unklar."

Es ist bizarr, absurd und widersinnig. Es geht um die Dressur, eben solche Anweisungen klaglos hinzunehmen. Das ist der Nutzen, hat halt nichts mit Gesundheit zu tun oder einer Pandemie, es geht darum, dass die Untertanen sich widerspruchslos unterwerfen. Für die Obrigkeit gelten, wie immer, sowieso andere Regeln.

Twisted Evil

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Aug 13, 2021 2:06 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Nach-Berliner-Corona-Gipfel-Kritik-am-Weiter-so-wird-lauter/Gute-Nachricht/posting-39435720/show/

Gute Nachricht!
teutolith schrieb am 12.08.2021 13:32:

Das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Die Impfungen sind in Doppelblindversuchen getestet worden und haben ihre Wirksamkeit bewiesen.

Du kannst es Dir aussuchen.

Eine neue Studie hat Covid-Impfungen von Pfizer und Moderna genauer untersucht und erstaunliches herausgefunden. Demnach bieten die beiden mRNA-Impfstoffe Corona-Geimpften eine lebenslange Immunität.
https://www.news.de/panorama/855925814/corona-impfung-von-biontech-pfizer-und-moderna-jahrelanger-schutz-covid-mrna-impfstoffe-bieten-lebenslange-immunitaet-laut-studie/1/

Bei 38 der doppelt geimpften Patienten kam es zu einem äußerst kritischen Krankheitsverlauf mit Beatmung, 34 starben. „Bemerkenswert war, dass die Kohorte durch eine hohe Rate an Grunderkrankungen gekennzeichnet war, die für schwere Covid-19-Verläufe prädisponiert sind“, so die Autoren.
https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232841139/corona-impfung-biontech-covid-19-risiko.html

Hunderte Kölner trotz zweifacher Impfung mit Corona infiziert - Vakzine verhindern schwere Verläufe bis auf wenige Ausnahme
https://www.presseportal.de/pm/66749/4964822

Ein niederländisch-deutsches Forschungsteam hat in einer Studie zum mRNA-basierten Impfstoff von Pfizer-Biontech herausgefunden, dass das Vakzin effektiv gegen Sars-CoV-2 wirkt, zugleich aber die Immunantwort gegen andere Viren reduziert.
https://www.cicero.de/wirtschaft/corona-impfung-biontech-studie-imunabwehr

Experten warnen - Corona-Infektion auch nach zwei Impfungen möglich
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/corona-infektion-auch-nach-zwei-impfungen-moeglich-124628/

Covid-19-Impfstoffe sollen die Pandemie eindämmen. Aber auch sie bieten keinen absoluten Schutz. Das zeigen auch neue Erkenntnisse der US-Gesundheitsbehörde CDC.
https://www.swr.de/wissen/ansteckend-trotz-corona-impfung-forschung-100.html

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Aug 13, 2021 2:12 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Nach-Berliner-Corona-Gipfel-Kritik-am-Weiter-so-wird-lauter/Re-55-Prozent-der-Buergerinnen-und-Buerger-vollstaendig-geimpft-und-immun/posting-39436465/show/

Re: "55 Prozent der Bürgerinnen und Bürger vollständig geimpft und immun"
teutolith schrieb am 12.08.2021 13:32:

aaron levi schrieb am 12.08.2021 10:43:

Langsam frage ich mich, warum selbst hier solche Falschmeldungen verbreitet werden ?

1. Niemand ist tatsächlich immun gegen Sarscov2 durch Impfung, das wird selbst von den Herstellern mittlerweile zugegeben.

Das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Die Impfungen sind in Doppelblindversuchen getestet worden und haben ihre Wirksamkeit bewiesen. Ich behaupte, daß ihr wiedermal eine aus dem Zusammenhang gerissene Bemerkung falsch interpretiert.

Moderna und Pfizer sollen ihre klinischen Trials, die ja noch laufen, um Langzeitfolgen zu untersuchen, durch Impfung der Mitglieder der Kontrollgruppe, die bislang nur einen Placebo erhalten haben, faktisch beendet haben. Langzeitfolgen von Impfstoffen als solche zu belegen, wird damit ungleich schwieriger.

The Conservative Treehouse berichtet unter der Überschrift “This is Nuts, Moderna and Pfizer Intentionally Lost The Clinical Trial Control Group Testing Vaccine Efficacy and Safety“.

NPR berichtet unter der Überschrift “Long-Term Studies of COVID-19 Vaccines Hurt by Placebo Recipients Getting Immunized“.

Beide berichten übereinstimmend darüber, dass Moderna eine Langzeitstudie in Lenexa, Kansas, vorzeitig dadurch beendet hat, dass den Mitgliedern der Placebo-Gruppe nicht nur – gegen jeden Standard – mitgeteilt wurde, dass sie Mitglied der Kontrollgruppe sind und entsprechend mit einem Placebo geimpft wurden, sondern ihnen angeboten wurde, nachdem die FDA eine Emergency Use Authorization für den Impfstoff von Moderna erteilt hat, mit mRNA-1273 von Moderna geimpft zu werden. Fast alle haben davon Gebrauch gemacht. Damit ist das Design der Studie zerstört. Ergebnisse sind nicht mehr zu erwarten. Alle bisherigen Anstrengungen sind zunichte gemacht.
Klinische Trials leben davon, dass Teilnehmer nicht nur zufällig auf Interventions- und Kontrollgruppe verteilt werden, sie leben auch davon, dass die Teilnehmer nicht wissen, ob ihnen ein Impfstoff oder ein Placebo gespritzt wurde und davon, dass beide, Interventions- und Kontrollgruppe in ihrer sozio-demographischen Zusammensetzung und im Hinblick auf die Verteilung von gesundheitsrelevanten Variablen wie Vorerkrankungen nicht stark voneinander abweichen.

Ein klinisches Trial zusammenzustellen, das den Anforderungen an ein “double blind randomized control trial” genügt, ist gar nicht so einfach. Es erfordert viel Aufwand und viel Geld, um das Forschungsdesign umzusetzen. Diese Vorarbeiten setzt man normalerweise nicht aufs Spiel, indem man gegen jeden Standard den Mitgliedern der Kontrollgruppe eröffnet, dass sie mit einem Placebo geimpft wurden und ihnen die Möglichkeit gibt, sich mit Modernas Impfstoff impfen zu lassen. Die Kosten, die dieser Bruch mit allen wissenschaftlichen Standards mit sich bringt, müssen entsprechend durch den Nutzen, der sich damit verbinden lässt, aufgewogen werden.

Und hier wird es abstrus, denn der Versuchsleiter des klinischen Trials, Dr. Carlos Fierro, kann als Nutzen nur angeben: “It’s a loss from a scientific standpoint, but given the circumstances I think it’s the right thing to do”.

Das ist nun eine Begründung, “the right thing to do”, die so pathetisch ist, dass es stinkt. Die meisten klinischen Trials setzen sich aus Personen im Altersrange zwischen 18 und maximal 70 Jahren zusammen. Personen aus Risikogruppen sind, wie die Tatsache, dass viele Nebenwirkungen der Impfstoffe in klinischen Trials NICHT erkannt wurden, sehr selten. Das Risiko, das damit einhergeht, in der Placebo-Gruppe weiterhin ungeimpft zu bleiben, ist entsprechend gering. Die plötzlich von Leuten entdeckte Ethik, die in der Regel kein Problem damit haben, Massen von Versuchstieren umzubringen oder derzeit kein Problem haben, Kinder ab 3 Jahre in klinischen Trials mit mRNA-Impfstoff zu traktieren, ist suspekt, um es vorsichtig auszudrücken.

Es wirkt eher so, als wäre die Entscheidung, die Langzeit-Trials zu sabotieren und unbrauchbar zu machen, absichtlich getroffen worden.

Warum?

Beide oben verlinkten Beiträge lamentieren darüber, dass nun die Fragen von Effektivität nicht mehr hinreichend beantwortet werden könnten, etwa Fragen, die sich auf die Dauer des Impfschutzes und die Effektivität gegenüber SARS-CoV-2-Varianten beziehen. Der Beitrag im Conservative Treehouse hat wenigstens “Sicherheit” noch als Punkt in der Überschrift, vergisst den Punkt indes im Text.

Dabei ist es der wesentliche Punkt.

Langzeitfolgen, die von Impfstoffen ausgehen, können nur mit Langzeitstudien identifiziert werden. Damit die Langzeitfolgen, die identifiziert werden, auch als belegt anerkannt werden, ist es unumgänglich ein bestimmtes Design, eben das oben erwähnte double blind radomized clinical trial-Design zu verwenden, das eine zufällige Zuordnung von Probanden zu Kontroll- oder Placebogruppe vorsieht und es zwingend voraussetzt, dass Probanden in beiden Gruppen nicht wissen, welcher Gruppe sie angehören. Der Bruch mit dieser Konvention ist fast schon kriminell, denn er macht die Identifikation von Langzeitfolgen, ohne dass von interessierter Seite die Qualität der Belege für die Folgen angezweifelt werden kann, sehr schwierig. Es ist, als wollten die Impf-Gewinnler systematisch alle Möglichkeiten beseitigen, um für gesundheitliche Schäden, die ihre Impfstoffe nach sich ziehen, in Haftung genommen zu werden.

Zu dieser Hypothese passt eine Idee, die Bret Weinstein formuliert hat, denn der Versuch, so viele Menschen wie nur möglich zur Impfung zu zwingen, hat ebenfalls zur Folge, dass das Erkennen von Nebenwirkungen und Langzeitschäden, die von Impfstoffen ausgelöst werden, massiv erschwert wird.

Hinzu kommt, dass die Verträge, die z.B. Pfizer mit Regierungen abgeschlossen hat, Knebelverträge sind, die alle Risiken bei Steuerzahlern, also denen, die geimpft werden, abladen und die Hersteller der Impfstoffe von allen Folgen freihalten.(ScienceFiles)

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sat Aug 14, 2021 3:34 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Impfquote-und-Intensivbetten-Pandemie-Politik-macht-sich-selbst-unglaubwuerdig/So-kann-man-die-bereits-Infizierten-nicht-finden/posting-39444423/show/

So kann man die bereits Infizierten nicht finden

Man fragt sich schon, was für "Wissenschaftler" das eigentlich gewesen sein sollen.

Die physiologische Immunisierung geschieht an und in der Atemwegsschleimhaut.
Die ist, mit zT sehr raffinierten Mechanismen, gegen NEUE und bislang nicht dagewesene Viren abwehrbereit. Diese unspezifische Abwehr kann wirksam werden, ohne dass irgend eine Spur in Form von "Antikörpern" hinterlassen wird.
Oder hinterlassen werden MUSS.
Und solche Bewältigung der "Infektion" ohne Spuren oder mit flüchtigen solchen kann sich wiederholt abspielen - und IMMER kann man dann auch womöglich einen positiven PCR Test haben. Im Anschluss an den wiederum ja 6 Monate lang nicht getestet wird, sodass niemand die kleineren Virusmengen, die sich da immer wieder finden können, oder auch persistieren (auch das gibts - ohne Schaden), entdeckt. Wohl hingegen können sie entdeckt werden, zumal wenn ct 40 zulässig ist, wenn jemand bislang ungetestetes einen Test verpasst bekommt.

((Man kann sich fragen, ob der Begriff Infektion im Sinne einer Ja/Nein-Feststellung in den Atemwegen überhaupt Sinn macht. Oder der Begriff der "Infizierten-Sterblichkeit". Der ja bei der Grippe-Beobachtung darum auch keine Rolle spielte...))

Aber hinter diesen Tests, die eben auch eine komplett harmlose Exposition anzeigen, kann zugleich das ganz normale Atemwegsinfekt-Geschehen weiterlaufen. Wie es, nebenbei, sich in der Influenza-Surveillance des RKI weiter abbildet.
Die aber ist noch so ziemlich das Seriöseste an Datenerhebung in der "Pandemie", zu dem sich diese Republik derzeit imstande sieht. Der letzte Wert, den ich gesehen habe, bewegte sich im niedrigen einstelligen Prozent-Bereich - für SarsCoV2. Der Rest, also weit über 90% der überhaupt festgestellten Erreger - waren... die andern. RSV, Rhino, Adeno, Influenza A und B usw Aber dort hat man ausnahmsweise mal nach ihnen gesucht.
So wie man es tut, wenn jemand mit Pneumonie ins KH kommt, und man ernsthaft Differentialdiagnose macht. Wohingegen mit positivem test ist es ein covid-Fall.
Und das ist KEINE Verschwörung. es ist STRUKTURELLE DUMMHEIT, liebe Schwurbel-Kritiker. Und ihr seid ein Teil davon.

WENN etwas den Nachweis einer stattgefundenen Infektion liefern konnte, dann die Impfung. Bei der zeigt, wie Bhakdi berichtete, in 4 Studien unabhängig voneinander die Art der Antikörper, dass es sich um Zweitbegegnungen handelt. Bei NEUNZIG PROZENT.
Was zu erwarten war.

Die Herdenimmunität (nochmal: man bestimmt sie NICHT mit der Seroprävalenz!!!) ist längst eingetreten. Wir bekämpfen eine Chimäre.

Und auch teutolith da oben kann seine Rechnerei wieder einpacken.
Wir hatten das übrigens alles bereits letztes Jahr erörtert. (US Flugzeugträger Theodore Roosevelt.. erinnert sich noch jemand?)

Also nochmal: Der Schlüssel ist: die BESONDERHEIT DER IMMUNISIERUNG IN DEN ATEMWEGEN (die hat ihr Pendant im Darm, und in der Haut - alles Immunorgane; die dafür sorgen, dass Erreger speziell Viren garnicht erst dahin gelangen, wo wir nach der Abwehr gegen sie suchen - in die Blutbahn, und wo wir mit der aktuellen Impftechnik immunisieren: Kein Wunder, wirkt das nur in den aller-schwersten Fällen, in denen Viren eben bis dorthin vordringen - in die Blutbahn..).


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Aug 25, 2021 2:04 am



Bereits vom Zensor verschoben:

https://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Trollwiese/VAERS-Datenbank-zu-Kinderimpfungen-12-17-Jahre/posting-39500120/show/

VAERS Datenbank zu Kinderimpfungen (12-17 Jahre)
Die US-Daten des National Vaccine Information Center der letzten Woche für bislang kerngesunde und auch sonst gar nicht gefährdete 12- bis 17-Jährige zeigen folgendes:

17.025 unerwünschte Ereignisse insgesamt, darunter 1.018, die als schwerwiegend eingestuft wurden, und 18 gemeldete Todesfälle. Zwei der achtzehn Todesfälle waren Selbstmorde.

Zu den jüngsten gemeldeten Todesfällen gehören ein 15-jähriger Junge (VAERS-Identifikationsnummer 1498080), der zuvor COVID hatte, bei dem im Mai 2021 eine Kardiomyopathie diagnostiziert wurde und der vier Tage nach der Verabreichung seiner zweiten Dosis des Impfstoffs von Pfizer am 18. Juni starb, als er auf dem Fußballplatz zusammenbrach und eine ventrikuläre Tachykardie erlitt, sowie ein 13-jähriges Mädchen (VAERS-Identifikationsnummer 1505250), das nach der Verabreichung ihrer ersten Dosis von Pfizer an einem Herzleiden starb.

Zu den weiteren Todesfällen gehören zwei 13-jährige Jungen (VAERS I.D. 1406840 und 1431289), die zwei Tage nach der Verabreichung eines Pfizer-Impfstoffs starben, ein 13-jähriger Junge, der nach der Verabreichung von Moderna starb (VAERS I.D. 1463061), drei 15-Jährige (VAERS I.D. 1187918, 1382906 und 1242573), fünf 16-Jährige (VAERS I.D. 1420630, 1466009, 1225942, 1475434 und 1386841) und drei 17-Jährige (VAERS I.D. 1199455, 1388042 und 1420762).

2.525 Berichte über Anaphylaxie bei 12- bis 17-Jährigen, wobei 99 % der Fälle auf den Impfstoff von Pfizer zurückgeführt werden. 432 Berichte über Herzmuskelentzündung (Myokarditis) und Herzbeutelentzündung (Perikarditis), wobei 426 Fälle auf den Impfstoff von Pfizer zurückgeführt wurden. 86 Berichte über Blutgerinnungsstörungen, wobei alle Fälle auf Pfizer zurückgeführt werden.

>>> https://childrenshealthdefense.org/defender/vaers-cdc-deaths-adverse-events-covid-vaccines-booster-shots-september/

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Sat Aug 28, 2021 1:12 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/2-G-Regel-Bundestagsgutachten-warnt-vor-Ausschluss-von-Ungeimpften/Ich-habe-es-getan/posting-39523645/show/

cheche_fra schrieb am 27.08.2021 19:23:


Am 29.07. habe ich meine zweite Dosis Comirnaty bekommen. Ich gestehe...
Lange habe ich überlegt, ob ich es hier öffentlich zugeben soll, zumal es mich über zwei Wochen komplett ausgeknockt hatte und sich danach kein passender Kontext anbot.
Nun lege ich mein öffentliches Sühnebekenntnis ab, angesichts dessen, dass sich mit dem heutigen Tage meine Ankunft auf dieser verrückten Beinahe-Kugel mit ihren putzigen bis wahnsinnigen Bewohnern zum 43. Mal jährt.

Der Grund für das Impfzugeständnis war dabei keineswegs irgendeine Angst oder gar Überzeugung - eher Neugier und der Druck durch persönliche Verantwortung.

Persönliche Verantwortung als Betreuer meiner pflegebedürftigen Mutter, die ich seit >18 Monaten nicht mehr spontan besuchen konnte (Bürgertest + Einlaßtest im Heim (zeitweise auch nur mit PCR-Test < 48h) und die auch das Pflegeheim nicht verlassen durfte, weil man dort Angst hatte, dass sie "das Virus" mit zurückbringen würde.
Es war ohne das Impfprivileg auch vom Verwaltungs- und Behördenaufwand her einfach nicht mehr zu schaffen, wenn man als "Ortsfremder" vom "kostenlosen Bürgertest" ausgeschlossen ist, sogar als "Selbstzahler", weil die Termine zu knapp sind, um sie "Dahergelaufenen" zukommen zu lassen.


Neugier, weil ich, ohnehin stark suizidal und fatalistisch veranlagt, keine Scheu hatte, mir einen "Impfstoff" spritzen zu lassen (hab schon manch anderes ausprobiert, was aber zumindest eine angenehmere direkte Wirkung hatte Surprised) ), der für meine "Risikogruppe" (HIV+) nicht erprobt ist, weil aus den Herstellerstudien alle HIV-positiven Teilnehmer z.T. noch nachträglich ausgenommen wurden. Kurzum gab es für meinen Fall keine Studien und keine Erfahrungswerte. Dennoch eine Impfempfehlung, weil "kann ja nur gut sein!"...
Meine betreuende Hausärztin wollte selbst das Risiko, mich zu impfen, nicht eingehen, zumal die Praxis täglich von Impfwilligen überlaufen wird bei knappem Dosisvorrat, und so musste ich mir den "Pieks" über das Impfangebot meines Arbeitgebers holen.
Dennoch herrschte auch bei ihr die Neugier vor, wie mein Immunsystem, das ja ohnehin aufgrund der Vorerkrankung engmaschig überwacht wird, auf die mRNA-Impfung reagieren würde.

Was mir bei den Impfterminen im provisorisch eingerichteten betriebsinternen Impfzentrum auffiel, war neben dem hohen personellen (drei Personenkontrollen von Parkplatz bis Pieks) und bürokratischen Aufwand (dreimalige ausgiebige Dokumentenkontrolle (Terminformular, Ausweis, Firmenausweis, Krankenkassenkarte, Impfpass, Anamnesebogen (nur auf Vollständigkeit)), dafür 30 Sekunden Arztgespräch, dementsprechend uninteressiert an meiner Krankengeschichte und bestehender Medikation), dass das impfende Personal nicht gerade medizinisch bewandert war.
man war nicht mal in der Lage, mir zu erklären, warum die Impfung ausschließlich in den Oberarmmuskel verabreicht werden kann, und nicht, wie eigentlich formuliert, in einen ausreichend großen Muskel, der aber z.B. auch am Oberschenkel liegen kann. Die Injektionspunktlokalisation ("Fingertrapez") wirkte auch eher wie akribisch einstudiert und nicht routiniert. Dafür wurde erstmal die Aspirationsprobe vergessen, worauf ich hinwies und dafür mit einem zynischen Kommentar "das müssen Sie schon uns überlassen!" abgekanzelt wurde, was mich fast zum Abbruch der Aktion bewegt hätte, wäre nicht der für die rund 30 "Impfkabinen" zuständige Arzt zufällig dazwischengegangen, der mir tatsächlich Recht gab und den Mitarbeiter zu mehr Sorgfalt ermahnte.
Interessant war für mich, dass man sich kategorisch geweigert hat, mir im Anschluß die benutzte Spritze (selbstverständlich ohne fachgerecht zu entsorgende Kanüle) zu überlassen. Tatsächlich habe ich als Patient aber sogar ein Anrecht darauf, diese ausgehändigt zu bekommen! (Schließlich ist da mein Blut (Aspiration!) und damit meine DNA drin, die nicht unbedingt in "interessierte" Hände geraten soll... Surprised) )
Hatte man vlt. Angst, ich könnte ein Wirtschaftsspion sein, der den Impfstoff im Labor nachbauen will?! Oder hatte man etwas zu verbergen?!

Direkt nach der Impfung ging es in den kollektiven Wartebereich, wo ich mit den anderen Impflingen, die alle mit Trauermine und gesenktem Kopf ihre 15min absaßen, nicht mal ansatzweise ins Gespräch kam - es herrschte eine bedrückte Friedhofsruhe zwischen Klappstühlen, Nottrage und Wasserpender (den niemand benutzte - wohl aus Angst vor "Corona"?!) Bereits während der Wartezeit begann mir "die Suppe zu laufen" und ich schwitzte aus allen Poren. Dennoch, dies auf die sommerlichen Temperaturen und die nicht klimatisierte Halle schiebend, verabschiedete ich mich mit "keine Beschwerden" von der Auslasskontrolle und begab mich nach Hause, wo das Schwitzen trotz Klimaanlage nicht aufhören wollte und die Körpertemperatur bis zum Abend die 39°C knackte. Bis dahin aber noch eine "normale" Impfreaktion.
Am nächsten Morgen kam ich dann nicht aus dem Bett. Totale Müdigkeit, wie nach mehrtägigem Schlafentzug, heftige stechende Kopfschmerzen und ein Arm, der von der Schulter bis in die Fingerspitzen einfach nur wehtat.
Dieser Zustand sollte das ganze Wochenende über anhalten und sich nur ganz allmählich verbessern. Die Müdigkeit hielt noch weitere zwei Wochen an, die Schmerzen im Arm ebenfalls attackenweise. Kopfschmerzen treten nach wie vor phasenweise migräneähnlich auf, ohne feste Lokalisierung und hemisphärenübergreifend. Gerade letzteres macht meiner Ärztin auch am meisten Sorgen...

Gespannt war ich auf die nächsten Blutwerte. Dazu ist anzumerken, dass mein Immunstatus trotz Infektion und unter Medikation eigentlich immer hervorragend war, ich als "quasi elite controler" (ein einziges Mal Viruslast über Nachweisgrenze in einer schweren psychischen Krise - Stresslast) ohnehin eine überdurchschnittliche (auch im Vergleich zum "Gesunden") Abwehr habe.
Der Schock saß: CD4 im Keller (400), CD4/CD8-Ratio jenseits von Gut und Böse, VL > 1000, IgG im Orbit, hohe Entzündungsmarker, Nierenwerte kurz vor Versagen... - zum Glück mittlerweile (drei Wochen später (aufgrund der Werte war wöchentliche Kontrolle fällig)) halbwegs normalisiert (CD4 1200, Ratio wieder im Normalbereich, VL knapp über NWG, IgG noch erhöht, Entzündungsmarker, Leber- und Nierenwerte ebenso).

Ich habe mich hier freiwillig und in vollem Bewusstsein des Risikos und möglicher Konsequenzen der Impfung ausgesetzt.
Aufgrund der eigenen Erfahrungen kann ich sie gerade nicht uneingeschränkt empfehlen, sondern sehe darin eine "ultima ratio", ein Mittel, dass im Falle besonders hohen Risikos durch eine Corona-Infektion womöglich (!) einen gewissen Schutz bieten kann, jedoch keine allgemeingültige Präventionsmaßnahme im Sinne einer "Schutzimpfung". Dafür ist die Erfahrungs- und Wissensbasis gerade hinsichtlich möglicher Kontraindikationen und Wechselwirkungen (noch) zu unsicher und selbst risikobehaftet. War aber angesichts der Verfahrens"teleskopierung" auch nicht anders zu erwarten...

Aus meiner Sicht hätte es einer grundlegenden Ehrlichkeit bedurft, die Impfung für Hochrisikopatienten anzubieten, als Hoffnung auf eine eventuelle, aber eben nicht garantierte, Schutzwirkung vor schweren Verläufen, sie aber nicht als Massenmedikation und quasi "heilige Wunderwaffe gegen das Todesvirus" zu vermarkten, was sie eben nicht ist und auch nie sein kann. Und erst Recht kann und darf die Aussetzung von Grundrechten und der Eingriff in privateste Lebensgestaltung von einem Impfstatus und einer flächendeckenden Impfverbreitung abhängig gemacht werden.

Das eigentlich einzige derzeit (noch) gangbare epidemiologische Mittel zur Eindämmung einer Pandemie - so sie denn überhaupt als eindämmungsplichtig / -würdig zu sehen ist - wären unterschiedslose Schnelltests für alle, egal ob geimpft oder nicht. Nur so wären tatsächlich Infektiöse zu erkennen und zu isolieren (so man dies denn will) und damit Infektionsketten zu unterbrechen.
Aber genau dieses Mittel wird jetzt (mal wieder) sabotiert, indem Geimpfte von Tests generell ausgenommen werden und die Ungeimpften durch die selbst zu tragenden Kosten abgeschreckt werden, was der Testwilligkeit sicher nicht zuträglich sein wird.
Und ja, die Geimpften - zu denen ich ja nun mittlerweile auch gehöre ;o( - haben die Kosten für die Tests auch der Ungeimpften mit zu tragen, ebenso wie die Ungeimpften die Kosten für die Impfungen mit tragen, wenn die Pandemiebekämpfung tatsächlich eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe darstellen soll. Wenn nicht, wäre das ganze Theater von Maskenpflicht über Lockdown bis 3G ohnehin eine einzige Farce...

Und demnächst erzähle ich mal über meine ersten Erlebnisse als "homo vaccinatus" im neuen 3/2/1G-"Normal", wo man ohne App trotzdem nicht weiterkommt. Gelben Impfpass "akzeptieren wir hier nicht"; Papiererfassung von Personendaten "machen wir hier nicht - wir nutzen Luca"; etc...


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 31, 2021 12:58 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Politik-Warnsignale-fuer-eine-kritische-Oeffentlichkeit/Grossbetrug-des-RKI-soll-Impfapartheid-vorbereiten/posting-39539358/show/

Großbetrug des RKI soll Impfapartheid vorbereiten

Das RKI will per betrügerischer Statistik die Lüge einer kommenden „Pandemie der Ungeimpften“ unterfüttern...

Hier soll es um ein wichtiges Detail gehen, das ein aufmerksamer studentischer Youtuber in den Tiefen der [neuen, methodisch veränderten] RKI-Statistiken entdeckt hat und welches das neuerdings vom Mainstream gesetzte Narrativ erschüttert, dass in den deutschen Intensivstationen vor allem Ungeimpfte lägen, was übrigens gegenteiligen Statistiken im Ausland krass widerspricht:

Das RKI zählt statistisch über eine ganz neu eingeführte Definition GEIMPFTE auf Intensivstationen nur dann als Covid-Fälle, wenn sie auch eine Corona-typische „klinische Symptomatik“ aufweisen! Was logisch klingt und es in einer normalen Welt sogar wäre (selbstredend sollten als Corona-Kranke auch nur Menschen mit Corona-Symptomen gewertet werden), wird aber bei NICHT Geimpften Patienten auf der Intensivstation NICHT getan! Wenn ein NICHT Geimpfter einen positiven Corona-Test bei Einlieferung aufweist (selbst wenn er mit schweren Verletzungen aufgrund zB eines Unfalls eingeliefert wurde), dann zählt dieser gemäß der RKI-Statistik-„Logik“ TROTZDEM als CORONA-Fall.

Ein GEIMPFTER und ebenfalls Corona-positiv Getesteter geht dagegen NICHT als Corona-Fall in die Statistik ein!

Mit diesem Trick einer versteckten ungleichen statistischen Erfassung kann das RKI die gesamte Statistik fälschen, denn wir wissen aus ausländischen Studien, dass positiv Getestete nur zu KLEINEN Prozentsätzen wirklich erkennbar eine Krankheit mit erkennbaren Symptomen entwickeln; Jugendliche etwa fast überhaupt nicht! Dabei wäre es ein Leichtes, in den Intensivstationen die Differenzierung zwischen positiv Getesteten (Ungeimpften) und wirklich Corona-KRANKEN und DESHALB auch intensivstationär behandelten Menschen zu leisten!

Das ist aber vom RKI nicht gewollt und wird seit Anfang 2020 aktiv unterbunden! DAS verfälscht seit 18 Monaten die „Corona-Opfer“-Statistik dramatisch nach oben; und das führt in Verbindung mit der UNGLEICHEN Behandlung der GEIMPFTEN nun aktuell zu Dummanalysen (etwa im ZDF) „In den Intensivstationen liegen vor allem Ungeimpfte!“ oder gar wir stünden vor einer „Pandemie der Ungeimpften“!

Ein entscheidender Absatz sei hier aus diesem Video transkribiert [ https://www.youtube.com/watch?v=LLpC7DOUH5w ab Minute 2:21]:

„Das heißt, wenn ich als UN-Geimpfter auf der Intensivstation liege, ist es völlig egal, WOMIT ich auf der Intensivstation liege. Wenn ich einen positiven Test habe, gehe ich sofort in die Corona-Statistik mit ein. Als GEIMPFTER dagegen gelte ich erst dann als Corona-Fall [bzw als ‚Impfdurchbruch‘], wenn ich Corona-typische klinische Symptome aufweise! Beispiel: Wir haben zwei Autounfälle. Zwei Männer kommen in die Intensivstation. Beide machen einen Coronatest. Beide sind positiv. Dann geht der Geimpfte NICHT in die Statistik ein, weil es nicht als Impfdurchbruch gewertet wird, weil es dafür die klinische Corona-Symptomatik bräuchte [die es selbst bei positiv Getesteten in über 80% der Fälle gar nicht gibt!]. Der UN-Geimpfte dagegen geht [auch völlig ohne Krankheitssymptome absurderweise] aber doch in die Statistik mit ein!“

Die statistische Behandlung von UN-Geimpften ist übrigens dieselbe, wie sie seit 1,5 Jahren bei ALLEN Intensivpatienten und angeblichen „Corona“-Opfern angewendet wurde, weswegen die gesamte Corona-Intensivpatienten-Statistik schon immer für die Tonne war, was die Selbstdenker seit einem Jahr auch immer gesagt hatten! Ebenso die Anzahl an angeblichen „Corona“-Toten, die einfach nur getestet MIT Corona – aber eben nicht AN Corona gestorben sind!!
Fazit: [Nur] bei den GEIMPFTEN wird nun endlich die von uns seit einem Jahr geforderte Differenzierung „AN oder MIT?“ getätigt, was der „Pandemie“ mindestens 80% ihres Schreckens nimmt! (vgl.: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus233426581/Corona-bei-80-Prozent-der-offiziellen-Covid-Toten-wohl-nicht-Todesursache.html)

Es ist eine perfide statistische Differenzierung. Hätte man seit März 2020 Intensivpatienten oder auch „Corona“-Tote immer so ausgewertet wie es nun [nur] bei Geimpften auf Geheiß des RKI getan wird, dann hätten wir heute nicht 92.000 Corona-Tote in Deutschland, sondern statistisch nach zwei Wintern vielleicht 15.000 bzw unter 10.000 pro Wintersaison, was in keiner Weise dramatischer als jede völlig normale Grippewelle jedes Jahr wäre! Seitdem war ein Großteil der „Pandemie“ weitgehend auf statistischen Lügen aufgebaut.

Wenn sich diese Entdeckung des Studenten im Video als belastbar herausstellt (wovon auszugehen ist!), dann ist dies ein Nachweis eines vorsätzlich vom RKI herbeigeführten Megabetrugs mit extrem weitreichenden rechtlichen Folgen, denn wenn entgegen den Statistiken, die wir aus dem Ausland kennen (ungeimpfte Corona-Positive liegen dort genau entsprechend ihrem Bevölkerungsanteil in den Intensivstationen), dann soll offenbar in Deutschland per RKI (als Unterbehörde des von Spahn geführten Gesundheitsministeriums!) nun ganz besondere Panik über diese Statistiken geschürt werden.

HIER wird der Boden bereitet für eine politische und später auch rechtliche Ungleichbehandlung und Diskriminierung Ungeimpfter, also von völlig ungefährlichen Personen.

Hier wird u.U. sogar Pogromen gegen Ungeimpfte der Boden bereitet, wie sie Unionsfraktionschef Brinkhaus ja bereits beinahe gefordert hat. Dieses ohnehin auf medizinisch absurder Grundlage, denn ein Ungeimpfter kann einen Geimpften bei funktionierender Impfung per definitionem ja gar nicht gefährden; und ein Geimpfter ist auch SELBST Überträger von Corona, denn er trägt weiterhin dieselbe Viruslast wie ein Ungeimpfter. Nun wird vom RKI vorsätzlich die Entrechtung von Millionen Menschen vorbereitet auf Basis einer verlogenen bzw. manipulierten STATISTISCHEN Basis! Dies wäre ein weiterer Großbetrug durch das RKI, das seit 2020 in Sachen Corona bereits reich an solchen Betrügereien war!

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Aug 31, 2021 1:13 am

Error, auch HP nicht mehr aufrufbar ( https://ijvtpr.com/index.php/IJVTPR/article/view/23 ):

Worse Than the Disease? Reviewing Some Possible Unintended Consequences of the mRNA Vaccines Against COVID-19

https://archive.is/tu7IC#selection-293.3-293.112

International Journal of Vaccine Theory, Practice, and Research

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Wed Sep 01, 2021 6:13 pm

Unbedingt bewahren:

https://www.zodlikeproductions.net/t253p150-main-news-thread-conflicts-terrorism-crisis-from-around-the-globe#111314

a compendium.
Published: 15 February 2017
Ivermectin: enigmatic multifaceted ‘wonder’ drug continues to surprise and exceed expectations
https://archive.is/ddUSv
https://www.nature.com/articles/ja201711


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Thu Sep 02, 2021 2:30 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-und-Schule-Bussgeld-fuer-Eltern-die-ihre-Kinder-nicht-testen-lassen/Noch-immer-falsche-Denkrichtung/posting-39554281/show/

Sakra-Wurzelchakra schrieb am 02.09.2021 13:09:


Inwieweit das Papier, das sich sehr kritisch mit den Maßnahmen und deren Wirkungen im Einzelnen beschäftigt, in der Diskussion aufgenommen wird?

Auch Pany (der eine Saulus/Paulus-Wendung durchgemacht zu haben scheint, also weg vom ehemaligen "Panyk") ist hier noch in der von den Propagandisten so gewollten falschen Denkrichtung verfangen.

Diese falsche Denkrichtung geht selbst dann, wenn sie kritisch sein will, von einer wie auch immer gearteten epidemischen Situation aus, auf die alle möglichen Player in ihrer je eigenen Art reagieren. Nur in dieser Denkrichtung kann die Überlegung überhaupt nur sinnvoll sein, ob das vorgestellte Papier einen Einfluss auf das Geschehen und auf politische Entscheidungen haben kann.

Diese Denkrichtung ist aber falsch.

Zuerst waren die vom Kapital seit Jahren formulierten politischen Vorgaben da ("Great Reset" und "Industrielle Revolution4.0") und dann, in einem zweiten Schritt, wurden verschiedene Scenarien durchgespielt, wie man diese politischen Vorgaben an der Weltbevölkerung exekutieren kann. Sehr frühzeitig hatte man sich darauf festgelegt, dass es eine SARS-ähnliche "Pandemie" sein wird.

"Die Pandemie ist erst vorbei, wenn alle Menschen geimpft sind."

Im Zeitpunkt, ab dem dieses Ziel der Coronaaktion des Kapitals verkündet wurde, nämlich gleich zu Beginn der angeblichen Pandemie, liegt der Beweis, dass die Pandemie eine rein politische Veranstaltung ist (die Frage, ob Sars-Cov-2 ein Laborvirus ist, ist hier natürlich wichtig, ändert aber nichts am Ausgangspunkt der "Pandemie" im Politischen).

Dieses Ziel wurde tatsächlich ganz am Anfang bereits in die Köpfe der Menschen gehämmert, zu einem Zeitpunkt, als noch diskutiert wurde, ob es überhaupt eine Pandemie gibt. Der Beschluss, allen Menschen der Erde ein Serum in den Körper zu spritzen, kann also gar nicht vom damaligen epidemischen Geschehen abgeleitet worden sein!

Das heißt, der Beschluss, allen Menschen der Erde ein Serum in den Körper zu spritzen, stand vor der Ausrufung der "Pandemie" (nach geänderter WHO-Definition!) bereits fest.

Und das heißt, die "Pandemie" wurde ausgerufen (oder - es sieht immer mehr danach aus - das Virus in Umlauf gebracht), um eine Ausrede zu haben, das Ziel (Serum in allen Menschen dieses Planeten) realisieren zu können.

Auch die Zerstörung unseres bis dahin gekannten Lebens war ein vom Kapital gefordertes politisches Ziel, dass mit der gründlich geübten Coronaaktion des Kapitals und seiner Medien realisiert wird. Dass es kein Zurück zur "Alten Normalität" geben wird und die "Neue Digitale Überwachungs- und Fernsteuerungsnormalität" im Rahmen eines faschistischen Borgsystems dauerhaft eingerichtet wird, wurde ebenfalls gleich zu Anfang der Aktion durch Dauerpropaganda blickdicht über das geistige Auge der Bevölkerung tätowiert.

https://www.youtube.com/watch?v=loY2h6qRQZY
(nur 32 Sekunden)

Auch hier ist es logisch vollkommen unmöglich, dass das Wissen, das unser Leben zerstört werden muss, aus der damaligen epidemischen Situation abgeleitet worden sein könnte. Die Zerstörung unseres Lebens stand also ebenso vor der Ausrufung der sogenannten "Pandemie" bereits fest, deren reale Nichtexistenz in allen nachprüfbaren Zahlen inzwischen bewiesen ist. Die Zerstörung unseres Lebens war das Erste, die Vorgabe. Die Pandemie war als auserkorenes Mittel zum Zweck das Zweite, also das, womit die Vorgabe erfüllt wird.

Lieber Herr Pany, in dieser erkennbaren Reihenfolge bzw. in dieser korrigierten Denkrichtung erübrigt sich die Frage, ob das 768. auf die Realität verweisende Paper endlich einen Einfluss auf die Exekution der Pläne des Kapitals haben darf.

Und wieviel Wirkung es hat, "Bitte bitte, liebes Kapital, möchtest du nicht vielleicht bitte aufhören, unser Leben zu zesrtören?" zu sagen oder auf Demos mit Pfarrer Fliege zu beten, mit den Fingern Herzchen zu formen und in lila Latzhosen "Wir lieben uns doch alle"-Liedchen zu trällern (und trotzdem von der Polizei niedergeknüppelt zu werden!), haben die letzten eineinhalb Jahre gezeigt.

Also auf zum nächsten Paper? Auf zur nächsten friedlichen Demo?

https://ibb.co/HqS8QdD


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Thu Sep 02, 2021 8:07 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-und-Schule-Bussgeld-fuer-Eltern-die-ihre-Kinder-nicht-testen-lassen/Und-ab-naechstes-Fruehjahr-Impfung-auch-fuer-Saeuglinge/posting-39554691/show/

Und ab nächstes Frühjahr, Impfung auch für Säuglinge!

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-und-Schule-Bussgeld-fuer-Eltern-die-ihre-Kinder-nicht-testen-lassen/Die-werden-schon-ueber-die-GMO-Muttermilch-mit-Prozium-versorgt/posting-39555882/show/

Die werden schon über die GMO-Muttermilch mit "Prozium" versorgt
https://uncutnews.ch/drama-5-monate-altes-baby-stirbt-nachdem-die-mutter-den-pfizer-impfstoff-erhalten-hat/

Außerdem wurden gegen diese Gefahrenquelle für Omas schon Maßnahmen ergriffen:
https://mb.com.ph/wp-content/uploads/subs/news/uploads/2020/04/000_1QQ1XE.jpg
https://www.imago-images.de/bild/st/0099425858/w.jpg
https://img.republicworld.com/republic-prod/stories/promolarge/xxhdpi/4gl8cp50tqcs3kwm_1586425932.jpeg


_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Thu Sep 02, 2021 11:47 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Drosten-rechnet-fest-mit-neuen-Beschraenkungen-im-Herbst/Re-Eine-Quelle-mit-einer-Quelle-zu-denunzieren-ist-quellende-Peinlichkeit/posting-39557115/show/

Re: Eine Quelle mit einer Quelle zu denunzieren ist quellende Peinlichkeit
Ein Argument abbügeln, weil die Quelle von einer anderen Quelle als "Lügenpresse" eingestuft wird.

Was aber ist mit der anderen Quelle?

Der alleiniger Eigentümer von Medpage Today is die Everyday Health Group. Diese wiederum gehört J2 Global. Um wem zum Teufel gehört J2 Global?

Die Top 10 Owners sind:

Black Rock Fund Advisors, The Vanguard Group, Janus Capital Management, ArrowMark Colorado Holdings, Nordea Investment Management, LSV Asset Management, Cardinal Capital Investments Canada, William Blair Investment Management und FIL Investment Advisors (UK).

https://money.cnn.com/quote/shareholders/shareholders.html?symb=JCOM&subView=institutional

Ob die jetzt die Redaktionslinie von Medpage Today direkt vorgeben bezweifle ich, aber jeder, der schon einmal in der freien Wirtschaft tätig war, weiß über die Macht der Investoren über das Innenleben ihrer Investitionsobjekte, sprich Unternehmen, besonders im Online-Bereich (nach 15 Jahren Berufserfahrung als Softwareentwickler weiß ich das nur zu gut).

Aber dennoch, nur mal zum Gegentest:

Die Top 10 Owners von Pfizer:

The Vanguard Group, SSgA Funds Management, Black Rock Fund Advisors, Wellington Management, Capital Research & Management, Geode Capital Management, Northern Trust Investments, Norges Bank Investment Management, State Farm Investment Management, Charles Schwab Investment Management.

https://money.cnn.com/quote/shareholders/shareholders.html?symb=PFE&subView=institutional

Ein paar Überschneidungen gibt es. Dass kapitalistische Unternehmen Kapitalgesellschaften gehören, ist ja kein Wunder, schließen leben wir im Kapitalismus. Das bedeutet schlicht, dass jede wirtschaftliche Handlung, vom illegalen kleinen Drogendeal bis zur Milliardenfusion zweier Großkonzerne alles auf Investition and Return-of-Investment beruht und am Ende im Sinne einer Pyramide bei den großen Vermögen dieser Welt zusammenläuft. Investment-Bänker sind dabei nur die Verwalter und Makler, weiter nix. Entscheidend ist aber, wessen Geld da investiert und verwaltet wird. Vergiss nie, Investments müssen Profite abwerfen, oder wir brauchen einen neuen Krieg, eine neue Krise, um durch Zerstörung neue Investitionsmöglichkeiten zu kreieren, komme was da wolle, um jeden Preis. Das ist der Totalitarismus des Kapitalismus, die Diktatur eines Algorithmus namens Schuldgeld.

Du kannst also davon ausgehen, das keine Publikation, die im Rahmen kapitalistischer Investitionsmechanismen veröffentlicht wird, etwas berichten wird, was dieses Art des politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Systems in Frage stellen wird. Im Gegenteil, es werden eher Publikationen sein, die besonders unabhängige Publikationen, die es sich aufgrund ihrer Unabhängigkeit erlauben können, das Netz des Kapitals zu beschmutzen, schlecht machen werden unter der Rigide "fact-checking" oder was auch immer.

Ich persönlich bin kein Verschwörungstheoretiker, es sei denn es gilt für mich als gesichert, dass da eine Verschwörung am Werk gewesen sein muss, wie z.B. bei 9/11 (egal welche). Im Falle von Covid sehe ich eher eine Gemengelage aus methodischer Inkompetenz (Mediziner und Statistik), wirtschaftlicher Interessen (Pharma und Kapitalinvestments), politischer Interessen (Überwachung, Datensammlung, Einschränkung von Bürgerrechten), Profilneurosen (Politiker sind eitle Wesen) und vor allem Massenhysterie (Medien, ihre Auflagen und der Pöbel).

Wenn Du verstehst, wie Systeme funktionieren - egal ob menschliche Gruppen und Gesellschaften, Biotope, Organismen, das Klima, chemische Reaktionen, das Hirn, die Psyche - und wie sie sich selbst ordnen und vor allem stets ihren gegeben Zustand selbst zu erhalten suchen, selbst wenn dieser Zustand dem System Schaden hinzufügt (kennen viele bei sich z.B. in Form von Sucht, Depression, zwanghaften Ängsten) dann wirst Du auch begreifen, warum es keine Verschwörung braucht, um systemischen Irrsinn festzustellen wie im Falle von Corona. Zur Selbsterhaltung des Systems gehören dann natürlich auch seine Wächter, im 21. Jahrhundert "fact-checker" genannt, die dafür sorgen, dass jene, die das System in Frage stellen draußen bleiben. Das ist nun wahrlich nix neues. Stasi, Guardia Civil, Inquisition, die Geschichte ist voll von Wächtern des Systems. Aber irgendwann kippt jedes System und hier wird dann Hegel und seine Aufhebung interessant.

Jedenfalls ist Dein Versuch, einem Argument mit Denunziation einer Quelle auf Basis einer anderen, ungeprüften Quelle auszuweichen, reichlich peinlich. Es hat mich 10 Minuten gekostet obiges herauszufinden.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Thu Sep 02, 2021 11:49 pm

The above in English:

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Corona-Drosten-rechnet-fest-mit-neuen-Beschraenkungen-im-Herbst/Re-Eine-Quelle-mit-einer-Quelle-zu-denunzieren-ist-quellende-Peinlichkeit/posting-39557115/show/

Re: Denouncing a source with a source is source embarrassment.
Brushing off an argument because the source is classified as "lying press" by another source.

But what about the other source?

The sole owner of Medpage Today is Everyday Health Group. This in turn is owned by J2 Global. Who the hell owns J2 Global?

The top 10 owners are:

Black Rock Fund Advisors, The Vanguard Group, Janus Capital Management, ArrowMark Colorado Holdings, Nordea Investment Management, LSV Asset Management, Cardinal Capital Investments Canada, William Blair Investment Management and FIL Investment Advisors (UK).

https://money.cnn.com/quote/shareholders/shareholders.html?symb=JCOM&subView=institutional

Whether they directly dictate the editorial line of Medpage Today I doubt, but anyone who has ever worked in the free economy knows about the power of investors over the inner workings of their investment objects, i.e. companies, especially in the online sector (after 15 years of professional experience as a software developer I know this only too well).

But still, just for a counter-test:

Pfizer's Top 10 Owners:

The Vanguard Group, SSgA Funds Management, Black Rock Fund Advisors, Wellington Management, Capital Research & Management, Geode Capital Management, Northern Trust Investments, Norges Bank Investment Management, State Farm Investment Management, Charles Schwab Investment Management.

https://money.cnn.com/quote/shareholders/shareholders.html?symb=PFE&subView=institutional

There is some overlap. It is no wonder that capitalist enterprises are owned by corporations, after all, we live in capitalism. This simply means that every economic activity, from an illegal small drug deal to a billion-dollar merger of two large corporations, is based on investment and return-of-investment and ends up in a pyramid of the world's great fortunes. Investment bankers are only the administrators and brokers, nothing more. What is decisive, however, is whose money is being invested and managed. Never forget, investments must yield profits, or we need a new war, a new crisis, to create new investment opportunities through destruction, come what may, at any price. This is the totalitarianism of capitalism, the dictatorship of an algorithm called debt money.

So you can assume that no publication that is published within the framework of capitalist investment mechanisms will report anything that will challenge this kind of political, legal and economic system. On the contrary, it will rather be publications that will particularly badmouth independent publications that, because of their independence, can afford to taint the web of capital, under the rigidities of "fact-checking" or whatever.

Personally, I am not a conspiracy theorist, unless it is considered certain to me that there must have been a conspiracy at work, such as with 9/11 (no matter which one). In the case of Covid, I rather see a mixture of methodological incompetence (doctors and statistics), economic interests (pharmaceuticals and capital investments), political interests (surveillance, data collection, restriction of civil rights), profile neuroses (politicians are vain creatures) and above all mass hysteria (media, their circulations and the rabble).

If you understand how systems function - whether human groups and societies, biotopes, organisms, the climate, chemical reactions, the brain, the psyche - and how they order themselves and, above all, always try to maintain their given state, even if this state causes damage to the system (many people know this in the form of addiction, depression, obsessive fears), then you will also understand why no conspiracy is needed to detect systemic insanity, as in the case of Corona. Of course, the self-preservation of the system also includes its guards, called "fact-checkers" in the 21st century, who make sure that those who question the system stay outside. This is nothing new. Stasi, Guardia Civil, Inquisition, history is full of guards of the system. But at some point every system topples and this is where Hegel and his abolition become interesting.

Anyway, your attempt to dodge an argument by denouncing one source on the basis of another, unverified source is richly embarrassing. It took me 10 minutes to figure out the above.

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Fri Sep 03, 2021 6:34 pm

https://tkp.at/2021/08/29/dramatischer-unterschied-dank-ivermectin-in-afrika-31-staaten-nutzen-es-und-22-nicht/

"Dramatischer Unterschied dank Ivermectin in Afrika: 31 Staaten nutzen es und 22 nicht
pfm Gesundheit 29. August 2021 4 Minutes

Es gibt eine Reihe von wirksamen Behandlungsmöglichkeiten gegen Atemwegserkrankungen. Zum Teil wirken sie über die Stärkung des Immunsystems durch verfügbar machen der nötigen Bestandteile, zum Teil durch Bekämpfung der Viren selbst. Zu ersten Gruppe gehören Vitamine oder Aminosäuren, zu anderen antiviral wirkende Medikamente wie Ivermectin, Budesonid, Bromhexin und anderen. Vor allem Ivermectin hat in Indien schlagend seine Wirksamkeit bewiesen. Ebenso in Afrika, was weniger bekannt ist.

..."

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Mon Sep 06, 2021 5:36 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Covid-19-Impfung-Keine-Garantie-gegen-die-Viruslast/Re-Was-hat/posting-39572776/show/?nid=TCxB8vIW

Re: Was hat
netzgruft schrieb am 06.09.2021 13:51:

Der Herr Professor Drosden eigentlich seit Anfang Januar 2020 wissenschaftlich erhellendes zu Corona hervorgebracht? Mal abgesehen davon das er für seine Plauderstunde das Bundesverdienstkreuz bekommen hat?

Ich kenne seitdem eigentlich keine von ihm gemachte Studie die uns in der, gesetzlich festgestellten, Corona-Pandemie in irgendeiner Weise vorangebracht hat. Was ich von ihm höre, ist das er wohl in erster Linie Studien anderer kommentiert die sich wirklich die Mühe gemacht haben sich weitergehend mit dem Corona-Virus zu beschäftigen.

Einmal hat er was richtig prognostiziert, hatte den Podcast immer gehört, klingt halt auch entspannend der Drosten - ansonsten ändert er seine Einschätzung ja so 2-Wochen weise.

Interview vom 28. Februar 2020

Drosten:
...Und diese Pandemie wird die ganze Menschheit betreffen. Danach werden wir aber wahrscheinlich dieses Virus nicht los sein, sondern dieses Virus wird dann zu einem landläufigen Erkältungsvirus werden, davon gehe ich aus. Das wird also endemisch, wie wir sagen. Wir haben dann ein fünftes menschliches Erkältungs-Corona-Virus. Das wird auch dann nur noch Erkältungen verursachen. Aber das ist dann auch ein Schutzschild für die Menschheit gegen das nächste Wiederauftauchen aus dem Tierreservoir. Dann wird sich das nächste SARS-ähnliche Virus nicht mehr verbreiten können, denn das ist wie eine natürliche Impfung für die gesamte menschliche Bevölkerung.

Seltmann: Das heißt aber, man wird dann immer wieder auch damit infiziert werden können, wenn sich das Virus hier sozusagen einnistet als endemisches Virus?

Drosten: Richtig. Also ich gehe davon aus, dass wir Zukunft, und das heißt so ab dem übernächsten Jahr wahrscheinlich, sehr regelmäßig, vor allem auch mit Betonung bei Kindern, dieses Virus immer wieder nachweisen. Aber das wird vor allem eine Erkältung sein.

https://www.bihealth.org/de/aktuell/die-pandemie-ist-da-was-nun-herr-drosten

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Mon Sep 06, 2021 11:56 pm

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Covid-19-Impfung-Keine-Garantie-gegen-die-Viruslast/Geimpfte-sollen-sich-infizieren-sagt-Drosten/posting-39576125/show/

Geimpfte sollen sich infizieren..... sagt Drosten

Um eine langanhaltende Immunität aufzubauen, sollen sich auch Geimpfte infizieren, so die Empfehlung des Star-Virologen Christian Drosten.

https://www.heute.at/s/star-virologe-drosten-empfiehlt-geimpften-corona-infektion-100161615

und hier auch:
https://www.rtl.de/cms/nach-doppelter-impfung-virologe-christian-drosten-wuenscht-sich-corona-infektion-4826184.html

Echt jetzt?

Dazu passt doch, dass ein nicht geimpfter Genesener besser geschützt ist.
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/natuerliche-immunitaet-schuetzt-vor-dem-coronavirus-besser-als-impfung/

Wieder ein Grund mehr für mich ohne Impfung auszukommen.

Und warum planen sie in Israel die 4. Spritze?

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 07, 2021 3:58 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Covid-19-Impfung-Keine-Garantie-gegen-die-Viruslast/Arno-Kleinebeckel-warum-erwaehnen-sie-die-Interessenskonflikte-nicht/posting-39575554/show/?nid=G0lIWwWr

@Arno Kleinebeckel: warum erwähnen sie die Interessenskonflikte nicht?

Finde ich doch bemerkenswert, dass mindestens 2 Wissenschaftler ihrer zitierten Studie mit Big Pharma verbandelt sind und dies keine Erwähnung findet. Von wegen journalistische Sorgfaltspflicht ...

Studie:
> https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.08.18.21262237v1

Es ist geradezu für Sie peinlich, dass dies sogar in einem engl. Kommentar unter der Studie bemängelt wird ... dafür reichen 30 Sekunden Recherche um das zu finden.

Aufmerksam wurde ich auf ihren Artikel deshalb, weil es mittlerweile dutzend wiss. Artikel gibt, die genau das Konträre feststellen, was da so von Ihnen angeführt wird.

z.B. folgendes preprint in LANCET:
> https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3897733

Deutscher Kommentar/Erklärung dieser Lancet-Studie (Zitat) : Studie: vollständig geimpfte Mitarbeiter des Gesundheitswesens mit 251-facher Viruslast sind Bedrohung für andere:
> https://tkp.at/2021/08/25/studie-vollstaendig-geimpfte-mitarbeiter-des-gesundheitswesens-mit-251-facher-viruslast-sind-bedrohung-fuer-andere/

Den Salto Mortale, den Arno Kleinebeckel im 2. Teil (Impfspray) veranstaltet, ist geradezu atemberaubend: "die Immunisierung erfolgt schließlich direkt in der Lunge" (d.h. auf der Epithel-Oberfläche/Schleimhäuten). Er scheint weder zu wissen, dass derzeit mRNA/cDNA-Impfstoffe verabreicht werden, die die Synthese des Spike-Proteins im ganzen Körper/Blut anregen, topisch weit weg von Lungenepithel, noch scheint ihm bekannt zu sein, dass genau das RKI eine Studie über die zytotoxischen Auswirkungen des Spike-Proteins veröffentlicht hat - er daher unwissentlich ein Argument gegen die derzeit verabreichten Impfstoffe verbreitet.

Ich verlinke die RKI-Studie diesmal nicht - denn es wird hier rigoros samt mehrfachen Schreibverboten /Banndrohungen zensiert - genau so wie nicht genehme Zitate von öffentl. Amtsträgern/Politikern/Funktionären im TP-Forum verboten sind (> 90% meiner Beiträge im August wurden hier gesperrt, ohne jeglichen Verstoß gegen Nutzungsregeln, aber begründet durch schamloses Lügen).

lg,

Ergänzung: ab dem 15.9.21 dürfen in Pakistan Ungeimpfte nicht mehr die Autobahn benutzten, gleiches gilt für Tanken, Restaurantbesuche und Lebensmitteinkauf.
> https://twitter.com/NHMPofficial/status/1430804775688409088

Mittlerweile wird über eine vierte u. fünfte Boosterdosis (USA/Israel) nachgedacht. Es sollte mittlerweile jedem klar sein, wohin die Reise geht.

Abschließend noch diese Studie zum Thema von New England Journal of Medicine:
> https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2109072

Wird in dt. Sprache hier aufgeschlüsselt/zusammengefasst:
(Zitat: "Vollständig Geimpfte sind Superspreader"):
> https://sciencefiles.org/2021/08/27/langer-und-mehr-vollstandig-geimpfte-sind-superspreader-neue-studie/

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 07, 2021 4:03 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Covid-19-Impfung-Keine-Garantie-gegen-die-Viruslast/Herr-Drosten-wird-vernuenftig/posting-39575486/show/?nid=nAlEI9AQ

Herr Drosten wird vernünftig
Das hätte er früher haben können.

Zitiert aus N-TV

Der Berliner Virologe Christian Drosten geht nicht davon aus, dass es gegen das Coronavirus immer neue Booster-Impfungen geben wird. "Eigentlich ist es nicht das Ziel für alle Zeiten, immer impfen zu müssen", sagte Drosten im NDR-Podcast Coronavirus Update.

Das individuelle "Immun-Update, also die Booster-Immunisierung" werde dann durch immer wiederkehrende Kontakte mit dem Virus erfolgen. Damit werde auch die Bevölkerungsimmunität belastbarer, weil es sich um wirkliche Infektionen handele. "Da kriege ich dann Schleimhautimmunität, die ortsständig ist", so Drosten. Zuvor hatte er erläutert, dass die in den Schleimhäuten angeregten Antikörperreaktionen schneller nachlassen als die im Blut. Das sei eine Ursache dafür, dass Geimpfte sich zwar immer noch anstecken können, aber milder oder asymptomatisch erkranken.

Die Infektionsimmunität nach einer durchgemachten Infektion sei "auf Dauer robuster", weil dann eigene T-Zellen lokal Antikörper produzierten.

Zitat Ende

Das hat Prof. Bhakdi von Anfang an gesagt.

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge Empty Re: Corona - ausgesuchte Texte und Forenbeiträge

Post by Böhse Tante Tue Sep 07, 2021 4:19 am

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Covid-19-Impfung-Keine-Garantie-gegen-die-Viruslast/Wann-wirst-DU-endlich-begreifen-dass-Immunitaet-anders-funktioniert/posting-39576273/show/

Wann wirst DU endlich begreifen, dass Immunität anders funktioniert...
... als du dir in deinem Modell zurechtgelegt hast?
DARUM geht die Kontroverse.
Die Gegenbehauptung lautet: es gibt ununterbrochen Re-Infektionen, die unbemerkt verlaufen, und auch wellenförmige solche... es gibt, nebenbei, sogar Persistenz von Viren in einzelnen schleimhautzellen... und der test wird sie alle finden. Bloss: Sie sind klinisch längst harmlos. Dieser Erreger macht nichts, der positive test verweist auf nichts. Krankheiten, die zugleich damit einhergehen, ua wegen der Saisonalität der Atemwegsinfekte, spielen sich hinter dem Vorhang dieser covid-Dignosen ab. Sind aber durch andre Erreger (oder von mir aus auch das sarsCoV2, warum nicht, aber zu kleineren bruchteilen) mitbedingt.
Versteht ihr eigentlich nicht, was für eine wissenschaftliche Grosskatastrophe mit dem harmlos klingenden Satz verknüpft ist: Der PCR test ist sein eigener Goldstandard?
Die, die ich beschreibe.
Die, dass wir einer CHIMÄRE hinterherimpfen.
Wir bekämpfen, wenn das nicht widerlegt wird, derzeit die Gesamtheit aller Atemwegsinfekte in Gestalt einer Panacee-(Allheilmittel)-Impfung gegen SarsCoV2 Spike Protein... weil wir dies Virus für ALLE diese Infektionen verantwortlich machen.
Und das soll nicht irre sein? Nicht irre soll sein, dass das NOCH NICHTMAL ÜBERPRÜFT WURDE? Wegen des oben zitierten Grundsatzes?

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9142
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Page 1 of 2 1, 2  Next

Back to top


 
Permissions in this forum:
You can reply to topics in this forum