Zodlikeproductions
Would you like to react to this message? Create an account in a few clicks or log in to continue.

Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert.

2 posters
Post new topic   Reply to topic

Go down

Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert. Empty Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert.

Post by jo97 Thu Nov 28, 2019 11:39 pm

Baden-Württemberg hat seit mehr als 8Jahren eine Grüne Landesregierung, jetzt in deren zweiter Legislaturperiode sogar als stärkste Fraktion im Landtag in Schtuegett. Da denkt doch der Außenstehende, daß in Baden-Württemberg besonders viel für Natur und Umwelt getan werden würde. Nicht ganz.

Daß unter der ersten grünen Landesregierung dem Fracking in der Bodenseeregion der Weg bereitet wurde, könnte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Da wurden sogar die nicht ganz grünen Regierungen der Nachbarländer am Bodensee rebellisch. Jetzt gibt's wieder mal ein Stück "Kompetenzbeweis" der Grün*Innen:
"Experten warnen: Zu viel Pflanzenschutzmitttel im Wasser in Baden-Württemberg"
Daraus:
In über 60 Prozent der baden-württembergischen Wasserschutzgebiete finden sich entsprechende chemische Verunreinigungen, mitunter ist es ein Cocktail der unterschiedlichsten Wirkstoffe.
Ein schlechtes Zeugnis stellt er dafür der Landesregierung aus. Sie verfolge den Weg einer ökologischen Landwirtschaft nicht mit der nötigen Konsequenz. Zudem habe das Land offenkundig keine Ahnung, wieviel chemische Pflanzenschutzmittel zwischen Wertheim und Waldshut gespritzt würden.

"Gut", daß die Schwaben ihr Dieselfahrverbot in Schtuegett haben und dort mittendrin das unsinnigste Bauwerk deutscher Verkehrsgeschichte bauen, den "Haltepunkt" im unterirdischen Anhydrit bei den Mineralwasservorkommen. Sie können ja sooo konsequent sein.

jo97

Posts : 69
Reputation : 6
Join date : 2019-08-07
Location : West-Germany

Back to top Go down

Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert. Empty Re: Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert.

Post by jo97 Wed Dec 04, 2019 8:24 pm

Die Landesregierung in Baden-Württemberg hatte ich bereits erwähnt: die Grün*Innen. Und genau so, wie man sich das vorstellt, funktioniert dieses Land:
Ach wie schön ist's am See. So viel Grün, so viel Natur. Auf den Postkarten. Tatsächlich verhökert der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hektarweise Grünzüge für Gewerbe – Klimawandel hin oder her.
Aus einem Kontext-Artikel und genau soviel zu den Freitagsschulschwänzern:
Am 29. November 2019 hat Fridays for Future Bodensee in Überlingen demonstriert. Auffällig in diesem Zusammenhang ist, dass die überwiegend an die "große" Politik gerichteten Aktionen keinerlei Berührungspunkte mit der laufenden Regionalplanung in der Region Bodensee-Oberschwaben aufweisen. Dabei ist es exakt diese, welche jetzt die raumplanerischen Fakten für die nächsten 15 Jahre schafft. Auf die Frage an Direktor Wilfried Franke, ob je irgendwelche Forderungen von Fridays for Future an den Regionalverband herangetragen wurden, antwortet er ganz ausführlich mit "nein".

jo97

Posts : 69
Reputation : 6
Join date : 2019-08-07
Location : West-Germany

Back to top Go down

Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert. Empty Re: Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert.

Post by Böhse Tante Sun Dec 08, 2019 8:04 pm

Ich erwarte von keiner der >5%-Parteien eine Verbesserung der Politik. In keiner Richtung. Das Fußvolk wird auf jeden Fall abgezockt, die Hirne vernebelt und es wird das durchgezogen, was "alternativlos" schon längst geplant ist. Sämtliche anders lautenden Wahl- und sonstigen Versprechen kann man getrost in die Tonne hauen. Sobald in Regierungsverantwortung werden ALLE Parteien die vorgegebene neo-liberale Linie fahren. Das ganze Gewäsch ist für'n Arsch. 

Twisted Evil

_________________
The main reason for my wish to change this society is that so many human skills have no chance to come to fruition. Instead they are used in a really sick way so that people are maintaining their own suffering from wars, hunger and illness. But it can not be changed "top-down", only in some kind of "grassroots revolution" or better "evolution" where more and more people work together to get rid of TPTB (whoever that is).

No need for a "big event" but development. One of my ideas to reach it: Don't play "their" games - don't use "their" rules - don't think in the box of "their" paradigms.
It's more "refuse" than "resist" - without too much ideology. You don't need to know much about "what's going on behind the curtains", it's mainly to create your own rules together with like-minded people.

That is what I mean with "I'm on the side of the people".

Ceterum censeo Imperium Americanum esse delendum.

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst.
Böhse Tante
Böhse Tante

Posts : 9381
Reputation : 93
Join date : 2019-03-17
Age : 62
Location : ECB City

Back to top Go down

Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert. Empty Re: Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert.

Post by Guest Mon Dec 09, 2019 11:02 pm

x


Last edited by TSLW on Fri Jan 03, 2020 9:02 pm; edited 1 time in total

Guest
Guest


Back to top Go down

Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert. Empty Re: Eine "grüne" Landesregierung, und nichts hat sich zu den 58Jahren Christpopulismus zuvor geändert.

Post by jo97 Mon Dec 09, 2019 11:31 pm

Benjamin Finkelstein wrote:Haha diese HUSO Greenwashing-Partei ist so eine Lüge!
Deren Wähler haben nicht unbedingt genaue Vorstellungen von dem, was "ihre" Abgeordneten so alles machen.

Aber das Essen von Innereien ist eine uralte Tradition im Schwoabeländle. Das würde ich dem nicht unbedingt ankreiden. Man kann sich bekanntlich alternativ ernähren.

Angemessener fände ich die Grün*Innen an der Tankstelle zu fragen, ob ihr Auto nicht auch mal einen Veggie-Day einlegen sollte, denn der getankte Kraftstoff ist aus Dinosauriern hergestellt und somit alles andere als vegan.

jo97

Posts : 69
Reputation : 6
Join date : 2019-08-07
Location : West-Germany

Back to top Go down

Back to top


 
Permissions in this forum:
You can reply to topics in this forum