Verehrte Freitagsschulschwänzer

Post new topic   Reply to topic

Go down

Verehrte Freitagsschulschwänzer Empty Verehrte Freitagsschulschwänzer

Post by jo97 on Wed Oct 02, 2019 11:00 pm

Ich schreib's hier, weil das bei Heise den Freitagsschulschwänzersympathisantenzensoren garantiert nicht gefallen würde.

Aufhänger ist dieser Artikel bei Kontext:
Dem Krautkopf geht's an den Kragen
Im Artikel geht's um den Flächenverbrauch auf den Fildern nahe Stuttgart und den Verlust landwirtschaftlicher Fläche, die für die Nahversorgung des Ballungszentrums benötigt wird. Festzuhalten ist, daß Baden-Württemberg in der 2. Legislaturperiode eine Grün*Innen-Regierung hat.

Der Verlust landwirtschaftlich nutzbarer Fläche, in diesem Fall sogar eine mit der höchsten Qualität in ganz Deutschland, erzwingt den Import von landwirtschaftlichen Produkten aus entfernten Regionen, denn die Bevölkerung möchte was zu essen. Der Transport verursacht (verehrte Freitagsschulschwänzer mit eurer teils unterentwickelten Logik:) Verkehr. Und zwar LKW-Verkehr. Dieser erzeugt außer CO2 noch ein paar andere unschöne Abfallprodukte. Dieser benötigt Verkehrsfläche. Und diese benötigt Baumaterial, z.B. Beton. Vielleicht käme an einem Freitag in einer Schule das Thema auf die Zementherstellung und den Zusammenhang mit CO2. Aber das können Schulschwänzer nicht wissen.

Der Ausgangspunkt in der Region Stuttgart, aber nicht nur dort, ist die immense Bevölkerungszunahme im Laufe der vergangenen 30Jahre. Waren es in den 1990er Jahren noch Millionen DDRler, die meist in Südwestdeutschland einwanderten, sind es seit Jahren die Millionen Merkelscher Spezialfreunde aus diversen Teilen der Welt. Aus dem Kontext-Artikel: "Jeder Neubürger verschlingt 200 Quadratmeter Boden". Das läßt sich in Filderkraut oder andere Nahrungsmittel umrechnen. Jahr für Jahr. Dafür wird z.B. seit vielen Jahren die A8 nach Karlsruhe und somit in Richtung des "guten" Gemüses aus Süd-Spanien ausgebaut. Für 2000km LKW-Transport, weil es das Gemüse nicht mehr lokal gibt.

Den benötigten Wohnraum für die zunehmende Bevölkerung könnte man ebenso berechnen: braucht Zement, also CO2, erzeugt Verkehr, also CO2.

Verehrte Schulschwänzer und Grün*Innen: feiert weiter eure Frau Rackete und andere Kriminelle, die ach so "Gutes"[tm] tun, aber schreit nicht mehr scheinheilig wg. CO2 und Steuererhöhungen deswegen! Es fehlt euch an Logik. Die lernt man vielleicht an einer Schule. Wenn man hingeht ...

jo97

Posts : 22
Reputation : 0
Join date : 2019-08-07
Location : West-Germany

Back to top Go down

Verehrte Freitagsschulschwänzer Empty Re: Verehrte Freitagsschulschwänzer

Post by jo97 on Fri Oct 04, 2019 12:49 pm

jo97 wrote:Verehrte Schulschwänzer und Grün*Innen: feiert weiter eure Frau Rackete und andere Kriminelle, die ach so "Gutes"[tm] tun, aber schreit nicht mehr scheinheilig wg. CO2 und Steuererhöhungen deswegen! Es fehlt euch an Logik. Die lernt man vielleicht an einer Schule. Wenn man hingeht ...

Heute ein passender Kommentar in der NZZ:
Solange gnadenlos übertrieben wird, ist eine pragmatisch-vernünftige Klimapolitik ein Ding der Unmöglichkeit
Daraus:
Für realistische Massnahmen braucht es eine realistische Wahrnehmung der Probleme.

jo97

Posts : 22
Reputation : 0
Join date : 2019-08-07
Location : West-Germany

Back to top Go down

Verehrte Freitagsschulschwänzer Empty Re: Verehrte Freitagsschulschwänzer

Post by jo97 on Tue Oct 08, 2019 6:10 pm


jo97

Posts : 22
Reputation : 0
Join date : 2019-08-07
Location : West-Germany

Back to top Go down

Back to top


 
Permissions in this forum:
You can reply to topics in this forum